Samstag, 15. März 2014

US-Drohne über der Krim abgefangen?

Thema: Konflikt um die Ukraine



Über der ukrainischen Halbinsel Krim ist nach Angaben eines russischen Rüstungsunternehmens eine US-Überwachungsdrohne abgefangen worden.

Der Flugkörper des Typs UAV MQ-5B sei nach einem elektronischen Störmanöver "nahezu intakt" in die Hände von "Selbstverteidigungskräften" gefallen, teilte das Unternehmen Rostec mit. Zuvor sei der Kontakt zwischen der Drohne und der US-Kommandozentrale durch ein Rostec-Kampfsystem unterbrochen worden. Die Rostec-Erklärung enthielt keine Angaben dazu, wer das Störmanöver ausführte.


Foto: ARD
Die Drohne gehöre zur 66. Aufklärungsbrigade der USA, sie habe ihren ursprünglichen Standort in Deutschland, erklärte Rostec. Das Unternehmen veröffentlichte ein Foto, das nach seinen Angaben die abgefangene Drohne zeigt.

Washington dementiert

Das US-Verteidigungsministerium wies die Angaben zurück. "Der Bericht ist nicht wahr", sagte eine Pentagonsprecherin der dpa.

Die moskautreue Führung der Krim lässt an diesem Sonntag in einem Referendum über einen Beitritt der Halbinsel zu Russland abstimmen. Die EU und die USA kritisieren die Befragung als völkerrechtswidrig und drohen Moskau mit Sanktionen.
Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 14. März 2014 um 20:00 Uhr.


Kommentare

Am 14. März 2014 um 21:01 von vssmnn
Von deutschem Boden darf nie wieder
... eine Drohne aus gehen.

Am 14. März 2014 um 21:02 von Eu-Schreck
Gut...
... das man die Dinger auch abfangen kann. Können wir das auch?

Am 14. März 2014 um 21:04 von Seabound
US-DROHNE aus Deutschland
Falls das stimmt, ist es m.E. eine absolute Provokation. Was erlauben sich die Ami's ? Das Parlament der Krim ist im Gegensatz zu der derzeitigen Regierung in Kiew von der Bevölkerung im Jahr 2012 gewählt worden. Unabhängig von irgendwelchen Spitzfindigkeiten soll ja jetzt dann auch die Bevölkerung entscheiden, oder ? Wie war das eigentlich damals mit dem "Anschluss" an die BRD ??

Am 14. März 2014 um 21:04 von hrool
"Völkerrechtswidrige Befragung" - ich glaube, ich melde das mal zum Unwort des Jahres an. Obwohl... Die Chancen stehen wohl allerdings sehr gut, dass es in diesem Jahr noch oft getoppt wird.

Am 14. März 2014 um 21:10 von Links 2 3 4
Deeskalation
Made in Amerika, da steuert man also vom „Wiesbaden Army Airfield“ eine Drohne über die Krim und verliert diese. So einfach kann Technologie-Transfer sein.

Am 14. März 2014 um 21:21 von my3cents
Naja
Die Russen sind eben keine Syrer oder Iraner. Mag sein dass sie technisch hinter den Amerikanern herhinken, dafür wissen sie anscheinend, wie man deren technische Überlegenheit wieder auf das eigene Niveau herunterzieht. Wobei ich mich frage, was eine US-Drohne in dem Luftraum zu suchen hatte.

Am 14. März 2014 um 21:28 von Seabound
US-DROHNE aus Deutschland
Falls das stimmt, ist es m.E. eine absolute Provokation der USA. Was erlauben sich die Ami's ? Noch dazu von Deutschlabd aus ?
Das Parlament der Krim ist im Gegensatz zu der derzeitigen Regierung in Kiew von der Bevölkerung im Jahr 2012 gewählt worden. Unabhängig von irgendwelchen Spitzfindigkeiten soll ja jetzt dann auch die Bevölkerung entscheiden, oder ? Wie war das eigentlich damals mit dem "Anschluss" an die BRD ?? Freu mich übrigens schon auf die nächsten Wahlen in der Ukraine !! Mit oder ohne OSZE !

Am 14. März 2014 um 21:34 von Thunder
Demokratie a la USA
So geht Diplomatie und Demokratie in USA und EU. Mal hier ne Drohne, mal da Sanktionen, mal eine Volksabstimmung als illegal erklären, einen Putsch für legal erklären, und einem Vermittler (Schröder) Sprechverbot auferlegen wollen. Irgendwie sind die Seiten total verdreht... oder?

Am 14. März 2014 um 21:44 von taschenleer
21:04 von Seabound
Zu den Spitzfindigkeiten gehört leider auch, dass das Gebiet der Krim nicht nur den Bewohnern der Krim gehört, sondern jedem Ukrainer.
Diesen Punkt scheinen Sie bisher aus Ihren Überlegungen ausgeklammert haben.

Am 14. März 2014 um 21:45 von MG75
@ my3cents
Gegenfrage: Was haben die Russen auf der Krim zu suchen? Die Krim ist Teil der Ukraine und gehört (noch nicht) zu Putin´s Zarenreich!

Am 14. März 2014 um 21:50 von STOPP
Stoppt den Wahnsinn, sofort!
Sind denn alle Wahnsinnig geworden? Soll das zur Deeskalation führen?
Nein, dadurch könnte sich, meiner Meinung nach, alles noch Verschärfen!

Am 14. März 2014 um 21:54 von karwandler
re seabound
"Noch dazu von Deutschlabd aus ?"
Nirgends steht, dass das UAV in Deutschland gestartet ist.
Sofern die im Artikel genannte Typbezeichnung zutrifft, ist das sogar auszuschließen.

Am 14. März 2014 um 21:57 von CE
Bravo!
Vielleicht verstehen die Amis jetzt so langsam mit wem sie sich anlegen ... und dass man da nicht alles mit Druck machen kann.
Vielen Dank auch noch an die "Selbstverteidigungskräfte" für diese erfreuliche Meldung. Ich hoffe die Technologie dazu findet man dann auch im Internet beschrieben ...

Am 14. März 2014 um 22:04 von Seabound
@karwandler
"Die Drohne gehöre zur "66. US-Aufklärungsbrigade in Bayern". Kommt dann wohl aus Deutschland, oder ? Wenn Bayern noch dazugehört ? Apropos, was ist eigentlich, wenn Bayern durch Volksentscheid die Unabhängigkeit beschließt ??

Am 14. März 2014 um 22:06 von Umfaller
Als ich klein war...
...sind meine Modellflieger manchmal in Nachbars Garten gelandet. Der böse Nachbar hat sie einkassiert und nicht wieder herausgegeben. Ich kann nachvollziehen, wie sich die Amerikaner heute fühlen müssen.

Am 14. März 2014 um 22:07 von Seabound
@taschenleer
"Zu den Spitzfindigkeiten gehört leider auch, dass das Gebiet der Krim nicht nur den Bewohnern der Krim gehört, sondern jedem Ukrainer."
Ach ja, und Bayern gehört allen Deutschen, oder wie ??

Am 14. März 2014 um 22:12 von Alex Bpunkt
Egal ob man dafür oder dagegen ist...
...man kann doch nicht allen Ernstes ein Land an der russischen Grenze destabilisieren und dann erwarten, dass Russland zusieht, wie es demnächst ein EU und NATO Staat wird.
Was haben denn die Amerikaner in Kuba gemacht, als die Soviets vor ihrer Haustür Atomraketen stationieren wollten. Haben die etwa zugesehen? Stichwort: Schweinebucht.
So lässt sich keine Großmacht vorführen.

Am 14. März 2014 um 22:19 von world-wide-vote
die Drohne ...
wurde nicht von Deutschland aus gestartet. Sie wurde in die Ukraine gebracht. Drohnen werden auch von Radars erfasst. Der Weg von Deutschland zur Krim ist weit. Würden zuviele mitbekommen. Andere Berichte bestättigen.. Die USA operiert in einer False Flag Operation.
Macht euch schlau. Sucht nach NWO im Netz.
Christoph Höstel, Pradatv.
MORGEN GIBT ES KRIEG laut entlarvter Mails die abgefabgen wurden von Anonymus Ukraine...sucht im Netz!
diese bestättigen die False Flag Operation der USA / NATO
Ich wünsch euch alles Gute!

Am 14. März 2014 um 22:19 von montideluxe
@um 22:12 von Alex Bpunkt
Ist Kuba dann doch ein amerikanischer Bundesstaat geworden ? Waere mir neu.

Am 14. März 2014 um 22:20 von karwandler
re seabound
"Die Drohne gehöre zur "66. US-Aufklärungsbrigade in Bayern". Kommt dann wohl aus Deutschland, oder"
Im Artikel steht was vom "ursprünglichen Standort".
Deutsche Aufklärungs-UAVs in Afghanistan haben auch einen deutschen Standort. Gestartet werden sie aber in Afghanistan.
Im Übrigen wäre es ratsam, erst mal die Füße stillzuhalten, bevor man aus dieser vagen und unbestätigten Meldung die wildesten Schlüsse zieht.

Am 14. März 2014 um 22:21 von Theo Hundert
Kolonialismus
Im Gegensatz zu Europa hat die Vsa noch nie Probleme mit fasch. Regierungen und Juntas gehabt. Häufig wurden Demokr. gewählte Regierungen mit Hilfe des CIA beseitigt um solche Regime zu installieren, im Gegenzug durften US Konzerne sich an den Rohstoffen bedienen. Also nichts Neues, sondern eine alte Imperiale Fortsetzung des Kolonialismus, und das im 21Jahrhundert. Pfui Deibel

Am 14. März 2014 um 22:26 von CE
@Alex Bpunkt
Haargenau richtig erkannt ... die Ukraine ist wie Kuba für die USA, nur leider scheinen die (und die EU) das nicht zu erkennen.
Die USA und die EU sollten sich aus der Ukraine zurückziehen und dort auf Neuwahlen drängen (ohne sie zu beeinflussen) UND jegliche Assoziierung mit der EU oder NATO aufgeben. Dann kann die Krim bei der Ukraine bleiben. Das einzige Problem wären dann noch die Schulden des Landes, aber es gibt ja schon einige eingefrorene Konten von diversen Funktionären und da gibt es zumindestens schon eine Anfangszahlung.
Der IWF und die EU sollten für Kredite allerhöchstens "Empfehlungen" an die Ukraine ausgeben, wie sie ihre wirtschaftliche Situation verbessern können ... Bedingungen oder Forderungen sind absolut Tabu!

Am 14. März 2014 um 22:37 von Earthman
@Seabound - wenn Bayern durch Volksentscheid die Unabhängigkeit
Da würde ich sehr gerne, wenn es eine Volksabstimmung in einem so demokratischen Land wie Deutschland existiere, mit beiden Händen dazu stimmen, damit dieser EU Wahn mal endlich aufhört. Danach sitze ich sehr gerne in einem Biergarten in München mit dem frischgezapften Paulaner und Weißwurst dazu und buchstäblich kräftig scheiße auf die ewigen Probleme dieser künstlichen Bruderschaften wie EU, NATO etc.

Am 14. März 2014 um 22:40 von ThePhlogistinator
Danke liebe tagesschau!
Endlich haben Sie einen Artikel veröffentlicht, der einen Beleg für die US-amerikanische Intrigen beinhaltet. Damit scheiden Sie vorläufig aus der Liste der beeinflussten Medien aus :-)
Nein im Ernst, die vierte Gewalt versagt heutzutage viel zu oft. Für mich ist auf jeden Fall klar, dass ich lieber die Russen mag als die Amerikaner - das mag jetzt naiv oder überstürzt klingen, aber lieber habe ich offen erstmal keine Rechte, gehe irgendwann auf die Straße und hole sie mir; als in einem Land zu leben das ich als "demokratisch, sozial, etc." halte und in Wirklichkeit andere Nationen mit undenkbaren Mitteln unterdrückt.

Am 14. März 2014 um 22:43 von hasegawa
Nun, nachdem die False-Flag-Nummer in Melitopol aufgeflogen ist.
http://tinyurl.com/kws9eps
und das hier, dürfte klar sein, wer hier der "Bösewicht" ist.
Sicher, wenn man ein Betonkopf ist, dann sind mal wieder die bösen Russen schuld, indem sie sich die Krim "gekrallt" haben.
Wer in der Lage ist zu differenzieren, wird wohl kaum von der Hand weisen können, das die Machtergreifung der Kiewer Junta und die Ereignisse auf der Krim in direktem Zusammenhang stehen. Historiker... und nicht wir werden entscheiden, wer wann was falsch oder richtig gemacht hat... aber wer ständig provoziert, um endlich mal zur Sanierung seiner Kassen einen netten Krieg weit weg in Europa anzuzetteln dürfte angesichts der Umstände wohl kaum außer Frage stehen.
Wer Regierungen mit faschistischer Beteiligung so lässig akzeptiert wie die Amis und die Kette der Sanktionen Russland und Europa ausbaden lässt, ist der große Obergauner. Aber wenigstens hat Russland gezeigt, des etwas mehr zu bieten hat als Pakistan, wenn es um Abwehr von diesen hinterhältigen Drohnen geht.

Am 14. März 2014 um 22:48 von Sasquatch
@ my3cents
Zitat: "Mag sein dass sie technisch hinter den Amerikanern herhinken, dafür wissen sie anscheinend, wie man deren technische Überlegenheit wieder auf das eigene Niveau herunterzieht."
Wer meine Beiträge kennt, der weiß, dass ich meine Wahlheimat oft gegen übertriebene Polemik verteidige. Aber hier ist wieder mal so ein Moment, in dem mir einfach nichts einfällt.
1960 dachte das Pentagon, es habe ein ideales Spionageflugzeug und könne nach Belieben über die UdSSR fliegen - bis eine sowjetische Rakete ausgerechnet am 1. Mai eine U2 propagandawirksam vom Himmel holte.
54 Jahre später glaubt das Pentagon immer noch, es habe die perfekte Spionagetechnologie und fällt wieder genauso auf die Fresse wie vor zwei Generationen schon mal.
Werte US-Generale: Abgesehen vom Rechtsbruch, den Ihr hier begeht: Ein Land, das Euch vor 57 Jahren den Sputnikschock bescherte und das heute Eure Astronauten ins Weltall und wieder zurücktransportiert, sollte man einfach nicht so sträflich unterschätzen.

Am 14. März 2014 um 22:55 von CE
@hasegawa
"Divide et impera" ... den Amis wäre ein Europa mit einem "Kumpel Russland" ein gewaltiger Dorn im Auge.

Am 14. März 2014 um 23:02 von Raroke
Drohnen, Sanktionen und anderer Unsinn
Viele Menschen hier im Forum scheinen mir klüger zu sein, als die Politiker, die uns ja gerne den Durchblick nehmen wollen mit suggestiv einseitiger Darstellung der Dinge.
Aber wir haben sie ja gewählt und damit einen Freibrief erteilt, für sinnfreie Handlungen und gefährliche obendrein.
Nun unterstellt man schon mal vorsorglich unlautere Wahlen auf der Krim, das ist sowas von intrigant und ignorant, wo alle wissen, daß die Mehrheit der Bevölkerung NICHT zur Ukraine gehören wollen, was soll die Krim denn da noch manipulieren. Hat man ja gar nicht nötig. Immer wieder Polemik und Propaganda.
Journalisten sollten mal das Thema Drohne näher recherchieren und beleuchten. Das ist doch mal eine Polemik wert in Richtung Westen.

Am 14. März 2014 um 23:05 von K.G.
Weiter so
bis alle US-Drohnen kassiert sind und sie kein Geld für neue haben.
Free Manning! Asyl für Assange und Snowden!

Am 14. März 2014 um 23:15 von Seabound
@Marlon Da
"Die Massen stehen hinter Klitschko, der jetzt beste Chancen hat die nächsten Wahlen zu gewinnen."
Gott bewahre !! Denke eher, Intelligenz siegt !

Am 14. März 2014 um 23:19 von Seabound
Ist mir eigentlich scheißegal, wo das Ding dann letztendlich gestartet ist, ist und bleibt einfach eine totale Provokation !! Will hier jemand tatsächlich einen Krieg ??

Am 14. März 2014 um 23:22 von hasegawa
Ach nee, da schreit noch einer nach Klitschko, Mrs. Nuland nicht
Klitschko? Den kennt in der Ukraine kaum einer und nach dem, wie er vom Maidan am 26.2. ausgepfiffen worden ist... und nach den interessanten Erkenntnissen, die sich aus dem "F..ck the EU-Telefonat" von Frau Nuland mit dem USA-Botschafter in Kiew ergeben haben, ist er politisch so gut wie Geschichte.
Er soll ja, so Frau Nuland, noch eine Weile "mitspielen" aber man hat ihm schon gesagt, das die USA seine weitere Mitwirkung bei der Gestaltung der Ukraine für entbehrlich hält.
Soviel dazu.

Am 14. März 2014 um 23:27 von passwort vergessen
Karte
Mich persönlich würde interessieren warum auf der Karte auch die Türkei grün markiert ist?
Die hat ja mit dieser Sache nichts zu tun oder?

Am 14. März 2014 um 23:29 von hasegawa
@Sasquatch
Punkt gemacht... Klar, sachlich und Punktlandung. Respekt.

Am 14. März 2014 um 23:32 von realist999
wahrscheinlich hat die "Kampfpilotin" der Bundeswehr
gerade gestillt und war abgelenkt. Oder war es eine von de Mazaires Drohnen, die mit der goldenen Zitrone ausgezeichnet wurden? Wie auch immer. Schön, daß diese Technik bei intelligenter Verteidigung auch versagt. Das Glück hatten allerdings die Familien, die durch US Drohnen getötet wurden, leider nicht.

Am 14. März 2014 um 23:36 von Rinsui
@taschenleer
Bzgl.:
"Zu den Spitzfindigkeiten gehört leider auch, dass das Gebiet der Krim nicht nur den Bewohnern der Krim gehört, sondern jedem Ukrainer.
Diesen Punkt scheinen Sie bisher aus Ihren Überlegungen ausgeklammert haben."
Zu den Spitzfindigkeiten gehört leider auch, dass das die Ukraine nicht nur den Bewohnern des Westens gehört, sondern auch denen der Krim. Und die hat komischerweise bisher niemand gefragt, ob sie sich durch die Besetzer des Parlaments in Kiew bei Entscheidungen über die Zukunft des Landes angemessen vertreten finden. Genau diese Abstimmung versucht man ihnen ja zu verbieten! Blos keine Demokratie - könnte ja was schlechtes für uns dabei rauskommen!
Diesen Punkt scheinen Sie bisher aus Ihren Überlegungen ausgeklammert haben.
Verlogene Doppelmoral; wie eigentlich immer, wenn die USA in der letzten Dekade irgend jemanden "befreit" haben.

Am 14. März 2014 um 23:39 von Seabound
@hasegawa
Vielen Dank für den Link !!
Wie doof muss man denn sein, so was über Mail zu schreiben ?? Tschüss Vitali !

Am 14. März 2014 um 23:42 von y5bernd
Ob die Meldung stimmt wage ich anzuzweifeln. Wieso meldet das ein Rüstungsunternehmen?? Das wäre doch die Schlagzeile für das Krimparlament.

Am 14. März 2014 um 23:48 von MullahDadullah
Wunderschön!
Es ist zu hoffen, das diese Methode der Störung und Unschädlichmachung von US-Drohnen in allen betroffenen Regionen Publik wird, und angewendet werden kann, vor allem um den verbrecherischen Terror, und die feige Ermordung unschuldiger Zivilisten durch US-Drohnen zu vereiteln. Man erinnere sich daran, das es bereits schon dem Iran gelang, eine US-Drohne nach einer illegalen Luftraumverletzung seitens der USA abzufangen. Die Drohne wurde im Anschluß den Russen übergeben, wo Techniker vermutlich ebenfalls wirksame Störmethoden entwickeln konnten.

Am 14. März 2014 um 23:49 von Marlon Da
Klitschko ist ein Nationalheld
Schauen die Leute hier Nachrichten oder Russland TV?
Die Massen stehen hinter Klitschko. Informiert euch bitte zuerst.
http://www.tagesschau.de/ausland/klitschko184.html

Am 14. März 2014 um 23:51 von hasegawa
Grenada den Grenadieren ;-)
und der Kossovo und Guantanamo, und Roosevelt Roads MCAS, und die Andersen AFB, ... Ich denke, die Geschichte schreibt der Sieger... nach der letzten Runde, wenn dazu noch jemand fähig sein sollte, falls wir nicht alle atomar draufgehen, oder wie es in dem Buch "Per Anhalter durch die Galaxie" steht, "Aliens die Schnauze voll haben und durch dieseen blöden Planeten Erde und seine dummen Bewohner eine Weltraum-Umgehungsstraße bauen."
Scherz.

Am 14. März 2014 um 23:58 von CE
@ThePhlogistinator
Bei "den Russen" weiß man doch gleich woran man ist, aber die Amis tun so als ob sie die "Guten" wären ... und sind es nicht. Insofern sind die Russen ehrlicher und deshalb vorzuziehen ... selbst wenn die Amis manchmal netter sind.
Die Russen zu "mögen" ist deshalb nicht naiv sondern weise ...

Am 15. März 2014 um 00:04 von Maria-José Blumen
Kopfschütteln
Unter welchen Steinen die hier diskutierenden Diktatorenfreunde hervorkommen ist mir gänzlich schleierhaft. Es scheint aber eine eingeschworene Gemeinde zu sein, die sich regelmässig gegenseitig in ihrer Abneigung gegenüber Demokratie und Rechtstaatlichkeit hochschaukelt.
Ihre quasi gänzliche Vereinnahmung dieses Forums erinnert spiegelbildlich an die Vorgänge auf der Krim. Ich vermute dass sich der durchschnittliche tagesschau.de Benutzer schon lange kopfschüttelnd besseren Dingen zugewandt hat.
Ich werde das auch tun und das Feld den Russen überlassen.
Aber nur auf tagesschau.de, nicht in der realen Welt.

Am 15. März 2014 um 00:05 von Seabound
@hasegawa
Ist schon krass, was man hier manchmal so liest... Deine Kommentare sind aber genial !!

Am 15. März 2014 um 00:07 von ernesto567
@earthman 22:37 @seabound 23:19
Du hast fast recht, aber bitte nicht mit Paulaner. Du weißt wo da der Brunnen von Paulaner ist, dann gehe mal den Nockererg hoch, schau über die Tegernseer Landstraße und was siehst du da?
Ja und dieses Sickerwasser ist im Bier. Da ist mir ein Augustiner schon lieber.
Aber Spass beiseite, die Sache ist sehr ernst.
Ich habe vor der Olympiade geschrieben, das danach durch Putin etwas passieren wird. Gar nie nicht, hat man geantwortet. Ich weiß von meiner Bekannten (aus der Ukraine), daß man dort etwas nervös ist.
Und ich glaube, nicht nur dort. Ein Fehler, egal von wem, und es geht rund. Heute gab es im Osten der Ukraine Demos mit Schlägereien, ein Toter. Und keiner weiß so genau, wer angefangen hat, ob Russische oder Ukrainische Demonstranten.
Das gibt zu denken.
@seabound,
Ja es ist ein Provokation, das was Putin gemacht hat ist wohl auch eine Provokation,oder? Man kann nicht einfach in ein anderes Land einmarschieren. Putin hat, was die Krim anbelangt, den ersten Stein geworfen.

Am 15. März 2014 um 00:07 von hasegawa
Ja, wenn die Muppet-Show das gesagt hat...
Hier ist die Kehrseite der Medaille.
http://www.youtube.com/watch?v=fk6SvNzRDL8
Mehr Kommentare zu Klitschko erübrigen sich.

Am 15. März 2014 um 00:09 von Maria-José Blumen
Kopfschütteln
Unter welchen Steinen die hier diskutierenden Diktatorenfreunde hervorkommen ist mir gänzlich schleierhaft. Es scheint aber eine eingeschworene Gemeinde zu sein, die sich regelmässig gegenseitig in ihrer Abneigung gegenüber Demokratie und Rechtstaatlichkeit hochschaukelt.
Ihre quasi gänzliche Vereinnahmung dieses Forums erinnert spiegelbildlich an die Vorgänge auf der Krim. Ich vermute dass sich der durchschnittliche tagesschau.de Benutzer schon lange kopfschüttelnd besseren Dingen zugewandt hat.
Ich werde das auch tun und das Feld den Russen überlassen.
Aber nur auf tagesschau.de, nicht in der realen Welt.

Am 15. März 2014 um 00:12 von claireannelage
@ThePhlogistinator - Vorsicht Glashaus !
'lieber habe ich offen erstmal keine Rechte, gehe irgendwann auf die Straße und hole sie mir; als in einem Land zu leben das ich als "demokratisch, sozial, etc." halte und in Wirklichkeit andere Nationen mit undenkbaren Mitteln unterdrückt...'
So in etwa könnte man auch die Entwicklung Ostdeutschlands beschreiben. Es hat auch nicht lange gedauert bis das Verständnis für unterdrückte Menschen in anderen Ländern spürbar nachgelassen hat. Heute ist Deutschland der Staat der durch seine Macht am meisten von der EU profitiert, sich dennoch wie der große Gönner aufspielt.
Man übt eben immer soviel Macht aus wie man kann - auch Putin. Mit moralischer Überlegenheit hat das nicht das nicht viel zu tun, sondern mit wirtschaftlicher Macht. Hinzu kommt die menschenfeindliche Gesetzgebung gegenüber Homosexuellen in Russland, damit ist jeder eventuell vorhandene Sympathiebonus sowieso dahin.
Wenn Deutschland auch nur ein wenig moralische Integrität hätte würde es keinem der Beiden folgen.

Am 15. März 2014 um 00:12 von Seabound
@marlon da
"Schauen die Leute hier Nachrichten oder Russland TV?
Die Massen stehen hinter Klitschko. Informiert euch bitte zuerst"
Welche Massen denn bitteschön ??

Am 15. März 2014 um 00:33 von Austriaco
Flieg, Drohne, flieg, dein Vater ist der Krieg
Die Provokation geriet zur vollen Blamage der USA. Die Russen fingen die Drohne, wie ein Botanik Professor seine Schmetterlinge. Die USA, produzieren Leinwand-Helden, beispielsweise im Hollywood Schinken "Air Force One". Ein Fehler an die eigenen Märchen zu glauben. Jedenfalls hat sich dieses chauvinistisch auftretende Land in seiner Überheblichkeit maßlos blamiert. Das sind Pacific Kämpfer mehr. Das sind zusammengewürfelte Söldner, in Armen Vierteln und kriminellen Rand Bezirken angeworben und mit brutalsten Drill zu Killern herangezogen meist unter Drogen. So liest man es der Biografie von Ramsey Clark. www. human rights. dev Bei einem solchen Haufen, sind die USA auf Hightec angewiesen. Nun, Russland ist nicht die 3. Welt. Hightec haben die auch und eine der besten Armeen der Welt mit hoher Motivation. Also runter vom hohen Pferd. Und die Deutschen? Raus aus dem Kriechgang, Diplomatie als ehrlicher Makler ist angesagt . Friedenspolitk für ein unabhängiges Europa.

Am 15. März 2014 um 00:34 von hasegawa
Maria-Jose... ich möchte nicht unhöflich sein.
... aber unsere GEZ-Medien haben sich, um es mal nett zu sagen seit dem Libyen-Krieg nicht gerade mit Ruhm bekleckert, und Einbahnstraßen-Journalismus betrieben.
Wenn Sie das nicht mitbekommen haben... dann zählen Sie zweifellos zur Mehrheit der eher schlecht und recht informierten GEZ-Kunden-Schar.
Konkret. Ich kenne die Ukraine, das Baltikum und Russland auch, war dort, spreche Russisch, Englisch, Spanisch, lerne gerade lettisch, war im Außenhandel tätig und sehe genug, um mir meine eigene Meinung bilden zu können. Ein Studium der Militärgeschichte haben die SED-Bonzen mir nicht angedeihen lassen wollen... ich hab´s privat nachgeholt....
Und was haben Sie aufzuweisen, außer denkende Menschen als Diktatorenfreunde zu bezeichnen?

Am 15. März 2014 um 00:42 von enigma2001
... wenn die Argumente fehlen
ZITAT:15. März 2014 um 00:04 von Maria-José Blumen
Kopfschütteln
Unter welchen Steinen die hier diskutierenden Diktatorenfreunde hervorkommen ist mir gänzlich schleierhaft. Es scheint aber eine eingeschworene Gemeinde zu sein, die sich regelmässig gegenseitig in ihrer Abneigung gegenüber Demokratie und Rechtstaatlichkeit hochschaukelt.
Ihre quasi gänzliche Vereinnahmung dieses Forums erinnert spiegelbildlich an die Vorgänge auf der Krim. Ich vermute dass sich der durchschnittliche tagesschau.de Benutzer schon lange kopfschüttelnd besseren Dingen zugewandt hat.
Ich werde das auch tun und das Feld den Russen überlassen.
Aber nur auf tagesschau.de, nicht in der realen Welt.

---->>>
Sandkasten-Niveau ... wenn die Argumente fehlen, einfach mal beleidigen oder das Thema wechseln ...
ich unterlege so ziemlich alles mit links, sowohl westlicher als auch aller anderer Presse, sofern logisch und halbwegs objektiv --- die Nichtakzeptanz derselben mag jeder halten wie er will ...

Am 15. März 2014 um 00:51 von Butterblume
Ob mit oder ohne Drohne
Ob mit oder ohne Drohungen, mit oder ohne Sanktionen, mit oder ohne Drohne - W. Putin sieht sich im Recht. Das hat er heute nachmittag wieder klar gemacht. Aber ist das auch klug von ihm gehandelt?

Am 15. März 2014 um 00:54 von MullahDadullah
@Austriaco 00:33
Allererste Sahne! Sie treffen den Nagel auf den Kopf.

Am 15. März 2014 um 01:01 von Netwanderer
@hasegawa
Um es mal nett zu sagen.. schliesse ich die TS da mit ein. Hier wird ebenfalls zusammengeroetet, damit die harte Wahrheit weichgespuelt in die Koepfe kommt.

Am 15. März 2014 um 01:36 von Left
Angeblich
"Angeblich"
Was will uns die ARD damit sagen?
Dem Russen kann man nicht glauben. Wenn er den Mund aufmacht lügt er!

Am 15. März 2014 um 01:37 von montideluxe
@22:26 von CE
Freie Wahlen ist 'ne prima Idee. Aber bitte unter massiver UN Praesenz. Wir wollen doch sicherstellen dass keine der Interessengruppen sei es nun pro-europaeische Gruppen oder irgendwelche bewaffneten pro-russichen Milizen Einfluss auf die Waehler nehmen koennen.
Aber es scheint als dass der Herr Putin die Idee mit UN oder OSZE garnicht so toll findet.

Am 15. März 2014 um 01:41 von tisiphone
Eine weniger
fliegt mal irgendwer eine "Aufklärungsdrohne" in die Nähe eines US Stützpunktes. Da ist was los. Und dabei ist es denen dann wurscht egal in welchem Land sich dieser Stützpunkt befindet.
Die werden das Ding vom Himmel holen. Unabhängig von dem ganzen Thema Krim: fliegt ne Drohne da rum, wo russische Stützpunkte sind (den auf der Krim haben sie bis in die 40er Jahre dieses Jahrhunderts gesichert), dann weg damit. Ich hab schon vor ein paar Monaten gedacht: hoffentlich hat sich die Luftabwehr der Russen seit Rust verbessert, bei all den Drohnen, die die USA da rumfliegen haben. Und offenbar ist es so.
@ Maria-José Blumen
Sie zweifeln nicht an unserer Demokratie, wenn unsere führenden Parteien kein Problem damit haben, mit Rechtsradikalen zusammen zu arbeiten, oder wenn eine demokratische Partei im EU Parlament ein Redeverbot für einen Ex-Kanzler beantragt?
Ich denk mir in letzter Zeit oft, wir sollten lieber über unsere Demokratie nachdenken, als über die anderer zu jammern.

Am 15. März 2014 um 01:50 von tisiphone
@ passwort vergessen
doch doch... die Krimtataren nicht vergessen.
Dazu:
FAZ, vom 4.3.2014 der Artikel "Hilflose Blutsbrüder"

Am 15. März 2014 um 02:02 von hasegawa
Let... das ist der Punkt...
Scheinbar objektiv berichten, aber mit so einer kleinen Formulierung "den Russen" hinterrücks als Lügner bezeichnen.
Gängige journalistische Praxis im Russland-Bashing-Betrieb. Das läuft nur noch so seit Monaten. Leider. Es zeigt, das mal bei den Journalisten ein wenig mehr Sorgfalt und viel mehr Berufsethos vermittelt werden muss. Ethik ist nicht, über bestimmte Dinge sich selbst einen Maulkorb anzulegen und "politisch korrekt zu sein"
aber...
Wenn ich etwas vor allem den Öffentlich-Rechtlichen-Medien vorzuwerfen habe, die uns ja im Vergleich zu den Privaten und damit "nicht unabhängigen Medien" "unabhängig, fair und sachlich" zu informieren haben, wofür wir schließlich Gebühren bezahlen...
... dann sehe ich, das sie zur Zeit in keinster Weise diesem Anspruch gerecht werden.

Am 15. März 2014 um 02:10 von Mingus
Drohnen-Meldung bei Tagesschau-Online
Aus gegebenem Anlass: Ich begrüße es ausdrücklich, dass diese Meldung nun ihren Weg in die Tagesschau gefunden hat. Vielleicht hört man hier ja demnächst auch, was die frühere US Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin so zur Ukraine gesagt hat.
Die Lage ist ernster, als es manche hier glauben wollen.

Am 15. März 2014 um 02:25 von Mingus
"Kiew-Post": US-General zur militärischen Reaktion bereit
So zitiert die "Kiew-Post" den amerikanischen General Dempsey, der sich, "falls nötig", bereit hält für militärische Aktionen im Ukraine-Konflikt.
Hier geht's zur Quelle:
http://www.kyivpost.com/content/ukraine/gen-dempsey-us-ready-for-military-response-to-russia-if-crimean-conflict-escalates-339144.html

Am 15. März 2014 um 02:34 von Touspourun3
Wiederholung der Geschichte
Hat Kerry die Regierungen West Europa um ihre Meinung zu seinem Ultimatum gebeten?
Nein.
Die unersetzliche, arrogante und selbstgerechte US Regierung braucht Niemanden fragen. Washington sieht sich als das von der Geschichte auserkorenes Land was für die ganze Welt spricht.
Egal was Washington sagt ist es die Wahrheit. Egal was Washington tut ist dies legal und im Einklang mit internationalem Recht. Wenn Washington Länder überfällt und zerstört, Drohnen und Flugkörper feuert, Menschen die an einer Hochzeit, Beerdigung oder Kinder bei einem Fußballspiel in die Luft jagen lässt, dann praktiziert Washington Menschenrechte und liefert Freiheit und Demokratie.
Andererseits, wenn ein Land seine Souveränität und territoriale Integrität verteidigt, dann sind "antidemokratische" Kräfte am Werk.
Offensichtlich will die US Regierung Russland provozieren. Das ist die logische Konsequenz der Weltherrschaftsideologie von Nuland und Co... Chevron und Halliburton können es kaum erwarten.

Am 15. März 2014 um 02:51 von guckloch212
So gehen USA und Briten mit Zivilbevölkerung um
Kerry will doch angeblich so gern den armen Ukrainern helfen. Demokratie auch zur Krim bringen. Und den Rechtsstaat ebenso. Passt das?
http://de.wikipedia.org/wiki/Diego_Garcia
Wenn also der militärische Apetit erwacht, zählen keine Gerichtsurteile, keine Menschenrechte und auch keine sonstigen Hemmschwellen mehr. Da wird einfach mal gemacht.
Zwangsumsiedlungen, Vertragsbruch bei den zugesagten Eingliederungshilfen im frankophonen Mautitius, Verschiebebahnhof in Zuständigkeitsfragen und "königliche Edikte" zur Aushebelung von gewonnenen Gerichtsverfahren sind in der Summe nur eines: Der Beweis, dass weder Briten noch Amerikaner eine halbwegs demokratische Regierung haben, die auch nur ansatzweise in der Ukraine zu irgendwelchen moralischen Vorhaltungen gegen Russland befähigt wäre.
Lawrow und Putin und komplette Krimbevölkerung müssten so etwas von dämlich sein ...

Am 15. März 2014 um 03:36 von das ding
An Drohnen
wird man sich gewoehen muessen. an Kameras und Satelliten hat man sich ja auch gewoehnt. Die Dinger vom Himmel zu holen wird ein nationaler Volkssport werden. Das ist eben der der "Segen" der Robotik: Man kann sich selber entspannt zuruecklehnen. Ich hoffe also, alle entspannen sich und betrachten das als eine Art lustiges "Tontaubenschiessen".



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe