Sonntag, 9. März 2014

campact: TTIP - Widerstand mit der Kamera

Campact | Spenden | Über uns | Kontakt
TTIP
09.03.2014 - Abonnent/innen: 1.191.162
Wenn hier kein Bild angezeigt wird, müssen Sie die Anzeige von Bildern freischalten!
TTIP mit der Kamera stoppen
Wir suchen das Video zum Thema TTIP, das sich wie ein Lauffeuer verbreitet und den Europawahlkampf aufmischt. Schnappen Sie sich Kamera und Computer und produzieren Sie einen Spot!

Hier klicken und beim Video-Wettbewerb mitmachen...

Liebe Leser,

sind Sie Hobby- oder Nachwuchsfilmer/in, schreiben Sie Drehbücher oder arbeiten als Darsteller/in? Haben Sie Bekannte, die gerne filmen? Dann machen Sie mit bei unserem Video-Wettbewerb „Spot an – TTIP aus!“.

Es gibt eine hübsche Summe zu gewinnen. Und Ruhm und Ehre. Und vor allem: Ihr Film kann in den kommenden Europawahlkampf eingreifen, damit die EU die TTIP-Verhandlungen stoppt. Helfen Sie mit, einen politischen Sieg für unsere Demokratie, Umwelt und Gesundheit zu erringen.

Die geplanten Handels- und Investitionsabkommen mit den USA und Kanada – TTIP und CETA – sind ein Anschlag auf demokratische Rechte und Schutzvorschriften beiderseits des Atlantiks. Aber noch ist es nicht so weit! Selbst Befürworter/innen geben zu: TTIP steht auf der Kippe.

Das wollen wir nutzen. Im Frühjahr steht die Europawahl an und kein/e Politiker/in will sich dem Unmut der Bürger/innen aussetzen. Daher möchten wir gemeinsam mit Ihnen die Folgen der Abkommen für die Menschen zum Top-Thema im Wahlkampf machen.

Bewegte Bilder erreichen unsere Köpfe und Herzen am wirksamsten. Wir würden uns freuen, wenn es in diesem Jahr Ihre Bilder sind, die bei der EU-Wahl den Unterschied machen.

Machen Sie mit beim Video-Wettbewerb – oder motivieren Sie filmende Bekannte zur Teilnahme:

Hier finden Sie alle Informationen rund um den Wettbewerb

So geht’s:
  1. Produzieren Sie einen Film. Welches Genre, welche Länge entscheiden Sie. Zeigen Sie Bewegendes, Entlarvendes, Kluges und Inspirierendes zum Thema TTIP und verlinken Sie auf den Campact-Appell für den Verhandlungsstopp. So stärken wir gemeinsam den Widerstand.

  2. Laden Sie Ihren Film auf Youtube oder Vimeo hoch.

  3. Schicken Sie den Link bis zum 22.04.2014 an wettbewerb@campact.de.
So werden die Gewinner/innen ermittelt:

Wir senden eine Auswahl der besten Filme an jeweils 10.000 zufällig ausgewählte Campact-Aktive, zusammen mit der Bitte, den Film bei Gefallen zu verbreiten – über Facebook, Twitter und GooglePlus. Die Videos, die am häufigsten geteilt werden, gewinnen Preise: 5.000 Euro für den ersten Preis, 2.000 Euro für den zweiten und 1.000 Euro für den dritten. Das Gewinner-Video bewerben wir dann über unsere Kanäle, so dass es möglichst viele Menschen erreicht.

Und jetzt?

Schreiben Sie ihr Drehbuch, gewinnen Sie Darsteller/innen, machen Sie Kamera und Computer klar. Ob Krimi oder Zeichentrick, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier geht’s zur Wettbewerbs-Seite mit den ausführlichen Teilnahmebedingungen und jeder Menge Infos, Tipps und Tricks:

Spot an – TTIP aus! Alles was Sie wissen müssen

Herzliche Grüße

Ihre Maritta Strasser, Campaignerin

PS Sie fühlen sich nicht zum Filmen berufen? Sie können dennoch helfen, indem Sie diesen Aufruf an möglicherweise Interessierte weiterleiten. Ich sage dafür schon mal Danke!

Jetzt Bekannte auf Video-Wettbewerb aufmerksam machen...
Campact | info@campact.de | Campact e. V. | Artilleriestraße 6 | 27283 Verden | www.campact.de

... oder auch hier bis Dienstag noch mitmachen

vorab: Deutscher Bundestag
Petitionsausschuss

Petition 48994 - Kein Transatlantisches Freihandelsabkommen
noch bis zum 11. März mitzeichnen (hier klicken)



Keine Kommentare :

Kommentar posten

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe