Sonntag, 27. Oktober 2019

"Interessante Art von Demokratie" kommentiert Russlands Außenantssprecherin Seiberts Antwort

Da wir bei den Hofberichterstattern lange warten können, bis wir so etwas zu lesen bekommen, hier mal ein Beitrag von russischer Seite:

Thema: Regierungssprecher beim Rumeiern erwischt

Sacharowa kontert Merkels Sprecher Seibert:
"Interessante Art von Demokratie"


Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Marija Sacharowa, kritisierte bei ihrem wöchentlichen Briefing am Mittwoch in Moskau die Reaktion der Bundesregierung auf die US-Angriffe auf das syrische Idlib. Seibert hatte auf die Frage von RT Deutsch, wie die Bundesregierung die Angriffe auf Idlib bewertet, gesagt:
Also zu diesem Angriff kann ich jetzt im Moment nichts sagen, weil mir dazu Informationen fehlen. Ich werde schauen, ob ich dazu welche beschaffen kann.
Sacharowa konterte nun:
Es war überall in der Presse, dass Idlib von den USA bombardiert wurde, und auch die USA haben es selbst verkündet, und danach sagt die deutsche Regierung, dass es keine umfassenden Informationen gibt. Deutschland kann als Mitglied der internationalen Koalition diese Informationen von Washington anfordern, wenn die in der Presse gemachten Angaben dazu nicht ausreichen.
Dann zog sie eine Parallele zum Umgang der Bundesregierung mit der angeblichen Vergiftung der Skripals durch russische Geheimdienstler in Großbritannien:
Wie sollte es keine umfassenden Informationen geben? Was brauchen sie, um diese zu erhalten? Tatsache ist, dass ich Ihnen dennoch sehr eindrucksvolle Beispiele oder eine solche Parallele nennen werde. Als es einige Maßnahmen im Zusammenhang mit bestimmten Ereignissen in Salisbury gab, bei denen keine Beweise vorlagen, wurde uns gesagt, dass es umfassende Daten gibt, die jedoch auch nicht gesehen wurden. Und jetzt, wo die ganze Welt sie gesehen hat – überall in der Presse wurde über die Bombardierung von Idlib durch die USA berichtet, und die USA selbst haben es erklärt, und danach sagt die deutsche Regierung, dass es keine umfassenden Informationen gibt. Was? Diese Art von Demokratie ist interessant. Ist das Meinungsfreiheit?
Die USA bombardierten am Samstag eine Reihe von Zielen in Idlibs Deeskalationszone und töteten zahlreiche Zivilisten, was den Waffenstillstand in der gesamten Provinz gefährdet, sagte das russische Verteidigungsministerium.

Das US-Zentralkommando (CENTCOM) teilte in einer Erklärung am Samstag mit, dass der Angriff auf die Führer einer Gruppe von al-Quaida in Syrien gerichtet war.

Quelle: RT-Deutsch


Kategorie Nachrichten & Politik

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe