Donnerstag, 31. Oktober 2019

„Deutschland steht nicht gut da“ – Privatinvestor Max Otte im Gespräch



Der Fehlende Part
veröffentlicht am 29.10.2019

Max Otte ist bekannt als Crashprophet, nachdem er 2008 die Finanzkrise vorhergesagt hatte. In seinem neuen Buch „Weltsystemcrash“ beschreibt er die Krisenherde der Welt und die „Geburt einer neuen Weltordnung“.

Im Gespräch mit Jasmin Kosubek bezieht Otte auch zur der Frage Stellung, wie es um die Meinungsfreiheit in Deutschland bestellt ist. Laut Otte herrscht mittlerweile eine „Tyrannei der Mehrheit“ in einem immer „repressiveren System“.

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

Lucas Gering
Merkel schafft es das erfolgreichste Land der Welt in 14 Jahren in den Abgrund zu führen. Das macht ihr so schnell keiner nach

Jens Frisch
"Die Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht." Hans Herbert von Arnim - Der Staat als Beute

Matthias Holzmann
Rückblickend werden wir mal feststellen, dass die Merkel-Jahrzehnte verlorene, verlogene und katastrophale waren.
Die "Fratze des Kontrollstaates" (Angela Merkel) hat die politische Debatte in diesem Land völlig ruiniert und ausgehöhlt. Die Spaltung, über die sich sich echauffiert, hat sie selbst initiiert und etabliert.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe