Samstag, 29. Juni 2013

Merkel empört über irische Banker: "Dafür habe ich nur Verachtung"

t-online
Angela Merkel ist auf die irischen Banker nicht gut zu sprechen

wie t-online am 28.06.2013, 08:52 Uhr und Reuters berichten

Angela Merkel ist richtig sauer, man sieht's (Quelle: Reuters)

Die skandalösen Telefonmitschnitte der früheren Topmanager der irischen Pleitebank Anglo Irish sind das Aufreger-Thema in Brüssel. Jetzt hat auch Bundeskanzlerin Angela Merkel deutliche Worte gefunden: Sie habe für diese Menschen nur "Verachtung" übrig.

"Das ist eine richtige Schädigung der Demokratie, der sozialen Marktwirtschaft und allem, wofür wir arbeiten", sagte Merkel in der Nacht zu Freitag am Rande des EU-Gipfels in Brüssel.

EU-Hilfen lächerlich gemacht

Von irischen Bankern waren jüngst entlarvende Telefonmitschnitte aus dem Jahr 2008 veröffentlicht worden, die in Irland und Europa für viel Aufruhr sorgten. In Telefongesprächen hatten die Manager unter anderem auf die "Scheißdeutschen" geschimpft und sie verhöhnt.

Mit den "Scheißdeutschen" meinten die Topmanager die deutschen Sparer, die ihr Geld auch nach der staatlichen Bankengarantie in Irland noch bei Anglo Irish anlegten. Den Bankchefs war damals schon klar, dass ihr Institut zum Milliardengrab werden würde: Die sieben Milliarden Euro Nothilfe, die das angeschlagene Geldhaus von der Regierung forderte, werde man "zurückzahlen, wenn wir das Geld haben - also nie", sagte der zuständige Abteilungsleiter am Telefon zu einem Kollegen.

Nur Hohn und Spott für die Deutschen

Höhnisch klingen in diesem Zusammenhang das Zitat des damaligen Institutschefs der Anglo Irish: "Neuer Tag, neue Milliarde." Ein anderer Banker sang demnach am Telefon "Deutschland, Deutschland über alles" in Anlehnung an eine Nationalhymne aus der Zeit vor dem Krieg.

Irland hatte die Anglo Irish mit Hilfe seiner EU-Partner gerettet. Deutschland war größter EU-Geldgeber bei den Hilfen. EU und IWF hatten Irland mit 85 Milliarden Euro von der Pleite bewahrt.

Kommentare

piggy schrieb:
Wer sind, wo sind und was machen diese Banker eigentlich heute? Sitzen sie wieder in den Vorstandsetagen einer europ. Bank und machen wir wieder "gute Geschäfte" mit ihnen? Kann man die mal besuchen und mit ihnen ganz nett reden? ausserdem, wie denken wohl die Banker aller anderen europ. Banken über uns? Diese Haltung dürften wohl nicht nur Iren unsgegenüber haben sondern mit Sicherheit auch Griechen, Zyprer, Portugiesen, Spanier, Italiener. Luxemburger, Franzosen u.v.m.! Bei der ganzen EU-Rettungspolitik gehts doch ausschl. darum, den "Reichen Deutschen" abzuverhandeln (wegzunehmen) was geht! Und mit Merkel haben sie dafür den idealen "Verhandlungspartner"!

wodos schrieb:
Nicht nur in Irland macht man sich über die dummen Deutschen lustig.Aber nichts destoTrotz steht der Michel weiterhin zu ihrer geliebten geldverteil Kanzlerin.Es ist schon berechtigt das man im Ausland über uns lacht.Ich hab Mitleid mit euch Merkel Symphatisanten!!

Nobi55 schrieb:
Sollte es stimmen dass unsere Kanzlerin wirklich keine Ahnung hatte wie die Betrügerein in der EU vor sich gehen, dann ist es mit der Unfähigkeit unserer Politiker noch viel schlimmer als wir bisher gedacht haben. Wie langen schaut das Volk diesem Zirkus noch zu.


Nachtrag 29.06.2013, 17:55 Uhr

Aber aber Frau Kanzlerin, werte mächtigste Frau der Welt.
Gerade Sie müssten sich doch mit Bänkern und ihrer Denkweise auskennen.
Wie war das noch mit rauschender Party im Kanzleramt zum Geburtstag ihres Chefs?
Wer hatte eingeladen?
Der war doch auch Bänker, vielleicht drückte er sich etwas gesitteter aus, aber im Ergebnis war es das Gleiche!


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe