Samstag, 8. Juni 2013

aus der Reihe: Manipulation und Volksverdummung

Liebe Leser,
bitte nicht erschrecken. Heute folgt ein weiteres Beispiel aus der Reihe
Manipulation und Volksverdummung.

Dies mal ausnahmsweise anhand eines Beitrags des Regierungsorgans höchst Selbst.

Die Ur-Mutter der Manipulation und Volksverarschung wird nicht müde, ihren Lesern die dreistesten Lügen als unfehlbare Wahrheit zu verkaufen. Die meisten der gehirngewaschenen Leser glauben und verteidigen das sogar. Man kann es an den Kommentaren am Ende der Artikel ablesen.
Grafik: Wikimedia
Es geht den Machern dieses Blattes nur um Auflage, ehrbarer Journalismus ist in deren Redaktionsräumen ein Fremdwort. Alle Tabus, die für einen echten Journalisten noch gelten, sind ihnen unbekannt.
Nicht umsonst sind sie Rekordhalter mit den meisten Verstößen gegen den Pressekodex. Der Chef-Ideologe dieser „Zeitung“ traute sich einst sogar zu, Deutschlands berühmtesten Kopierer auf dem Weg ins Kanzleramt schreibend und meinungsmachend zu begleiten und je nach Bedarf entsprechende Artikel zu veröffentlichen.
Im Gegenzug erhielt er bevorzugt sämtliche Nachrichten aus Regierungskreisen. Alle anderen Redaktionen konnten sich immer nur darauf berufen, was „BILD“ berichtete.

Ergänzung: 09.06.2013
Hier umarmt er sein nächstes Opfer aus der Regierung Foto: DPA
Der gegelte "Bild"-Chefredakteur treibt in den Redaktionsräumen immer noch sein Unwesen, sein Opfer aus der Regierungsmannschaft, der Ex-Wirtschaftsminister, Ex-Verteidigungsminister und Ex-Doktor von und zu Guttenberg, ist in die USA abgetaucht.
Auch beim unehrenhaften Abgang von Ex-Bundespräsident Wulff hatte er seine schmutzigen Finger im Spiel.


Jetzt zum Beitrag: Diesmal enthüllt BILD nicht selbst sondern:
Ausschnitt aus dem Artikel:

UN-Bericht enthüllt

Assad setzt Thermobombe gegen sein Volk ein
Regierungstruppen erobern Kusseir

29 Seiten Horror: Der jüngste UN-Bericht zur Situation in Syrien enthält erneut grässliche Details über Kriegsverbrechen. Über Hinrichtungen, Massaker, Vergewaltigungen und sogar den möglichen Einsatz von Chemiewaffen durch das Regime von Präsident Baschar al-Assad. 

Der Report enthüllt, dass Assad offenbar auch nicht zögerte, eine der furchtbarsten konventionellen Waffen einzusetzen – die weltweit umstrittene Thermobombe. Ein Monster in jedem Waffenarsenal.

Mindestens ein Fall ist bekannt: Am 20. März zündeten Assads Soldaten solche thermobaren Bomben in der strategisch wichtigen Kleinstadt Kusseir, wie am Dienstag in Genf berichtet wurde. Die Zahl der Toten und Verletzten ist nicht bekannt. Aber bekannt ist schon lange, was diese grausame Bombe anrichtet!

So beginnt der Artikel.
Dann folgt eine Beschreibung wie eine Thermobombe funktioniert und schließlich, wie bei BILD üblich, folgendes, natürlich ohne jeden Beweis:

Gleichzeitig gibt es immer mehr starke Signale, dass Assad Chemiewaffen benutzen lässt. Nach der französischen berichtet auch die britische Regierung, sie habe Beweise für den Einsatz des Giftgases Sarin. Das hätten entsprechende Tests von Proben aus Syrien ergeben, sagte ein Regierungssprecher am Mittwoch in London. „Sehr wahrscheinlich” sei das tödliche Gas von den Regierungstruppen eingesetzt worden.

Bitte einmal (hier) nachsehen.

Ob und von wem gegebenenfalls Chemiewaffen abgefeuert wurden, wird längst diskutiert. US-Präsident Barack Obama bezeichnete den Einsatz von Chemiewaffen als „rote Linie”, deren Überschreitung ein Eingreifen in den Konflikt rechtfertige. Sein Sprecher Jay Carney forderte am Dienstag aber weitergehende Informationen.

Nachdem der Verdacht einer "false flag Operation" aufgetaucht ist, sind alle sehr vorsichtig geworden, bis auf BILD. Die trumpfen richtig auf, wie immer.
Interessant ist, andere Zeitungsredakteure werden die Nachricht auch kennen.
Bevor die aber so was schreiben, zumindest einige, lassen sie sich die Meldung bestätigen.
Keine andere Zeitung berichtet davon – nur unser „Volksaufklärer Nr. 1“
Allein deshalb ist schon äußerste Vorsicht geboten.


Ein weiteres, ganz typisches Beispiel: http://www.bildblog.de/49599/zu-gaffern-gemacht/

und hier http://www.bildblog.de/49612/quelle-bild/

Danke Klaus für's Aufmerksammachen

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe