Freitag, 24. Oktober 2014

AVAAZ: Unsere Zukunft steht auf dem Spiel

Liebe Freundinnen und Freunde in Deutschland,



2014 könnte das heißeste Jahr werden, das je aufgezeichnet wurde. Dennoch versucht die Kohle-Lobby händeringend, starke Klimaziele in Europa zu verhindern. Das entscheidende EU-Gipfeltreffen findet heute statt -- sorgen wir jetzt gemeinsam dafür, dass Angela Merkel sich in Europa als treibende Kraft dafür einsetzt, ambitionierte Klimaziele zum Schutz unseres Planeten zu besiegeln. Klicken Sie hier, um ihr eine Nachricht zu schreiben:

nachricht senden
in wenigen Stunden steht ein entscheidender EU Gipfel an, doch Polen pokert mit der Zukunft unserer Kinder, indem es versucht einen Plan zu verhindern, der den Klimawandel entscheidend ausbremsen würde. Wir können Angela Merkel davon überzeugen, sich dagegen zu stellen und die Ziele zu fordern, die unser Planet braucht.

Die Staatschefs der EU wissen, dass wir die CO2-Emissionen schnell senken müssen, weil sonst ein steigender Meeresspiegel und gewaltige Stürme unseren Planeten bedrohen. Wenn sie standhaft bleibt, kann Angela Merkel Polen dazu bewegen, ambitionierten Klimazielen zuzustimmen -- im Gegenzug für finanzielle Unterstützung, um von Kohle auf saubere Energie umzusteigen. Doch dazu muss Angela Merkel erst von uns hören!

Heute muss Europa ambitionierten Zielen zur Reduktion von Treibhausgasen zustimmen -- nur so werden auch die weltweiten Ziele rechtzeitig vor dem entscheidenden Klimagipfel nächstes Jahr hoch angesetzt. Mehr als 20.000 von uns sind im September deutschlandweit für das Klima auf die Straße gegangen -- sorgen wir jetzt dafür, dass unsere Stimmen bei Kanzlerin Merkel auf Gehör stoßen. Klicken Sie hier, um eine Nachricht zu senden: 

https://secure.avaaz.org/de/de_2030_climate_sam/?baLosfb&v=47654

Angela Merkel weiß, dass wir längst unsere CO2-Emissionen senken und schnell auf saubere Energieträger umsatteln müssen. Aber es besteht die Gefahr, dass einige Entscheidungsträger sich auf irgendeinen Deal einlassen, anstatt ein ambitioniertes Abkommen zu wagen. Dies beinhaltet mindestens 40% C02-Reduktion bis 2030. Das bedeutet, dass Europa die Messlatte noch höher legen kann, wenn auch andere Länder mitziehen und ihre Ziele vor dem  Klimagipfel 2015 erhöhen.

Polens Kohle-Lobby hat sehr großen politischen Einfluss und versucht für ihre Kohlekraftwerke Subventionen in Milliardenhöhe zu sichern. Deutschland hat mit der Energiewende Führungsstärke bewiesen und gemeinsam mit zwölf weiteren Ländern hat Deutschland ein Klima-Bündnis gegründet. Angela Merkel ist also die ausschlaggebende Figur, um Polen davon zu überzeugen, die Klimaziele anzunehmen und Geld in saubere Technologien zu investieren.

Es ist alles eine Frage des politischen Willens. Über zwei Millionen von uns haben bereits eine Petition unterzeichnet, mit der wir einen radikalen Umstieg auf saubere Energieträger fordern. Rufen wir Angela Merkel jetzt dazu auf, sich dafür einzusetzen, alles zu retten, was uns am Herzen liegt. Senden Sie jetzt eine Nachricht. 

https://secure.avaaz.org/de/de_2030_climate_sam/?baLosfb&v=47654

Letzten Monat sind über 600.000 von uns auf der ganzen Welt für eine saubere, umweltfreundlichere Zukunft auf die Straße gegangen. Und das heutige Gipfeltreffen bietet die Chance, diesem Traum ein Stück näher zu kommen. Zusammen können wir unsere Politiker davon überzeugen, von kurzsichtigem, politischen Kalkül abzusehen und echte Klima-Helden zu werden.

In Hoffnung,

Pascal, Jo, Alex, Christoph, Daniel, Juliane, Laila, Marigona und der Rest des Avaaz-Teams

MEHR INFORMATIONEN:

Europas Streit um Klimaschutz: Das Minimalziel ist in Gefahr (Süddeutsche Zeitung)
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/europas-streit-um-klimaschutz-das-minimalziel-ist-in-gefahr-1....

Schwierige Verhandlungen in Brüssel (n-tv)
http://www.n-tv.de/politik/Oekonom-fordert-Klima-Zentralbank-article13797076.html

Umfrage: Deutsche wollen mehr Klimaschutz (Frankfurter Rundschau)
http://www.fr-online.de/energie/energiepolitik-deutsche-wollen-mehr-klimaschutz,1473634,28751762.htm...

Polen sagt sie werden beim Klimaschutz kooperieren - gegen eine Gebühr (Englisch)
http://www.euractiv.com/sections/energy/poland-says-will-cooperate-climate-change-fee-309082

Weltweiter Protest für den Klimaschutz (FAZ)
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/people-s-climate-march-weltweiter-protest-fuer-den-klimas...



Unterstützen Sie das Avaaz Netzwerk!
Wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und akzeptieren kein Geld von Regierungen oder Konzernen. Unser engagiertes Online-Team sorgt dafür, dass selbst die kleinsten Beträge effizient eingesetzt werden: Spendensiejetzt


Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 38 Millionen Mitgliedern,
das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier, etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.
Um Avaaz zu kontaktieren, antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail.Benutzen Sie stattdessen das Formular www.avaaz.org/de/contact?ftr oder rufen Sie uns an, unter: +1 1-888-922-8229 (USA).

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen