Dienstag, 24. Oktober 2017

Zum 500-jährigen Jubiläum ist der 31. Oktober auch in NRW wieder ein Feiertag

Thema: Reformationstag

Reformationstag -
NRW bekommt einen Feiertag mehr

Ein wichtiges Ereignis jährt sich zum 500sten Mal.

Der Überlieferung nach hat der Theologe und Mönch Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen veröffentlicht, indem er diese an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) nagelte. Diese Tür war so etwas wie das „Schwarze Brett“ der Universität Wittenberg. Dadurch stieß Luther die Reformation der Kirche an. ...
Damit der 31. Oktober nach langer Zeit nun auch in NRW wieder ein Feiertag ist, hat der Landtag einem entsprechenden Gestzentwurf verabschiedet.

Somit ist der Reformationstag 2017 ist ein bundesweiter Feiertag. Das war bisher anders. Ein gesetzlicher Feiertag war dieser Tag seit der deutschen Wiedervereinigung nur in Bundesländern mit einem größeren evangelischen Bevölkerungsanteil - in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen....

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände kritisiert die Schaffung eines zusätzlichen Feiertags. Schließlich müssen die Betriebe für die Lohnkosten aufkommen, nicht die Politiker und auch nicht die Kirche.
Die zusätzlichen Kosten belaufen sich nach einer Darstellung der Bundesbank:
Bei kalkulierten 250 Arbeitstagen pro Jahr bedeute ein Arbeitstag weniger, dass das nominale Bruttoinlandsprodukt um 0,12 Prozent verringert wird - das entspricht rund 3 Milliarden Euro, bei einem einzigen Tag wohlgemerkt.

Glückliches Bayern - die Feiertage 2017 in Bayern im Überblick
Deutschlandweit hat der Freistaat am meisten Feiertage, Augsburg mit seinem eigenen Stadtfeiertag sogar noch einen mehr.
  1.   01. Januar: Neujahr,
  2.   06. Januar: Heilige Drei Könige,
  3.   14. April: Karfreitag,
  4.   16. April: Ostersonntag,
  5.   17. April: Ostermontag,
  6.   01. Mai: Tag der Arbeit,
  7.   25. Mai: Christi Himmelfahrt,
  8.   04. Juni: Pfingstsonntag,
  9.   05. Juni: Pfingstmontag,
  10.   15. Juni: Fronleichnam,
  11.   08. August: Ausburger Friedensfest,
  12.   15. August: Mariä Himmelfahrt,
  13.   03. Oktober: Tag der Deutschen Einheit,
  14.   31. Oktober: Reformationstag,
  15.   01. November: Allerheiligen,
  16.   25. Dezember: 1. Weihnachtstag,
  17.   26. Dezember: 2. Weihnachtstag,
Keine gesetzlichen Feiertage sind übrigens Aschermittwoch, Gründonnerstag. Heiligabend und Silvester....

Bleibt der Reformationstag ein bundesweiter Feiertag?...
Nein, schon 2018 gelten in Bayern und Co. wieder die alten Regelungen....

Quelle: DER WESTEN.de

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe