Samstag, 4. Oktober 2014

Odessa 2. Mai 2014 - Bericht eines Überlebenden

Thema: Ukraine

STIMME RUSSLANDS
Massaker von Odessa. Bericht eines Überlebenden

Am 2. Mai dieses Jahres hatten die Radikalen aus dem sogenannten Rechten Sektor einige Dutzend Anhänger der Föderalisierung in der Ukraine im Gewerkschaftshaus von Odessa blockiert und mit Molotow-Cocktails beworfen. Rund 40 Menschen starben in den Flammen oder beim Sprung aus dem Gebäude. Insgesamt kamen bei den Ausschreitungen in Odessa 48 Menschen ums Leben. Einer der Überlebenden der Tragödie, Oleg Muzyka, berichtete in unserem Studio über das Massaker.


Einfach peinlich, wie fast alle deutschen Medien darauf reagiert haben. Noch peinlicher ist, dass die Verantwortlichen und die Täter vom Westen auch noch unterstützt werden, auch von Deutschland, auch von unserer Regierung!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen