Montag, 29. Juli 2019

Neverforgetniki: ANSAGE an Luisa Neubauer



Neverforgetniki
Am 28.07.2019 veröffentlicht

Luisa Neubauer wird auch als "deutsche Greta" bezeichnet. Sie fordert Verbote, mehr Steuern und Verzicht. Sie selbst führt jedoch ein privilegiertes Leben und ist schon um die Welt gereist. Zeit für eine klare Ansage!

Ich freue mich sehr auf das Feedback von euch. TEILT dieses Video so oft ihr könnt, damit noch mehr Menschen die Wahrheit über Klimaaktivisten wie Luisa Neubauer erfahren!

Abonniert JETZT den Kanal für kritische Analysen, politische Kommentare und freies Denken!

Ihr wollt meine journalistische Arbeit unterstützen und es möglich machen, dass ich weiter frei und unabhängig arbeiten und Videos produzieren kann? Hier könnt ihr das gerne tun:

Kategorie Menschen & Blogs

Kommentare

Iris Schäfer
Eine Heuchlerin mehr, haben die alle Angst vor nicht Aufmerksamkeit.

der Schütze
Die hat genauso eine Panne wie Wollmützenbommel Greta.
Es kommen immer mehr Idioten aus ihren Löchern gekrochen.

Roll-Up Rainer
Langstrecken Lulu, dessen Organisation von Soros finanziert wird

RavenAngel
Eine Vielfliegerin hält Predigten darüber, dass wir weniger CO2 ausstoßen sollen, genau mein Humor

HELI
Diese Göre ist eine narzistische Selbstdarstellerin. Solche Leute sind extrem gefährlich. Tochter reicher Eltern...pfui.

Frank Bernhardt
Die Deutschen sind wie die Schafe die zur Schlachtbank geführt werden.
Die GEZ gesteuerten Sender fördern den Untergang unserer Kultur.
Sie werden von den Großfinanzen gelenkt.
Ich frag mich wie blind die Deutschen geworden sind.
Wer mit offen Augen und Ohren durch die Welt geht sieht doch das Chaos was bei uns herrscht.


1 Kommentar :

  1. Warum läuft sowas nicht bei den Öffentlich-Rechtlichen?
    Die sind doch den Gebührenzahlern verpflichtet, oder ist das nicht mehr so?
    Wollen die Damen, Herren und Diversen mit den Zwangsgebühren ihre eigene, links-grüne Politik machen und der Rundfunkstaatsvertrag, der eh schon aufgeweicht ist, interessiert sie nicht die Bohne?
    An die dafür Verantwortlichen wird man sich hoffentlich später noch erinnern.
    Ein Leser des Blogs

    AntwortenLöschen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe