Mittwoch, 26. Juni 2019

Anne Will - 23.06.2019 - Hass, Drohungen, Gewalt - wie kann sich unsere Demokratie wehren?


Sendung am 23. Juni 2019 | 21:45 Uhr
Hass, Drohungen, Gewalt -
wie kann sich unsere Demokratie wehren?

Fotos: Screenshots
    die Gäste im Studio

  • Markus Hartmann
    Oberstaatsanwalt und Leiter der Zentral- und Ansprechstelle
  • Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen
    Fraktionsvorsitzende im Bundestag
  • Henriette Reker
    Oberbürgermeisterin der Stadt Köln
  • Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)
    Parteivorsitzende
  • Annette Ramelsberger
    Gerichtsreporterin der "Süddeutschen Zeitung"

Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben Politikerinnen und Politiker weitere Morddrohungen erhalten. Diese Drohungen wie auch der Mord haben einen mutmaßlich rechtsextremen Hintergrund. Beifall ernten sie im Internet. Hass und Häme sind dort längst alltäglich und viele Ehrenamtliche und Kommunalpolitikerinnen und -politiker sehen sich damit konfrontiert. Wird die rechtsextreme Gefahr in Deutschland unterschätzt? Haben Politik und Behörden aus dem NSU-Skandal gelernt? Und was lässt sich dem Hass im Netz und der zunehmenden Verrohung der Gesellschaft entgegensetzen?

Link zur Sendungsseite: (hier)
Link zum Anne-Will-Blog: (hier)

Pressestimmen

Web.de
Eine Kritik
AKK bei "Anne Will": "Niemals als Christdemokrat mit der AfD zusammen"
Was können wir aus dem Mordfall Walter Lübcke lernen, wollte Anne Will von ihren Gästen wissen. Die Ergebnisse waren dürftig – dafür zog aber CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer eine tiefrote Grenzlinie zur AfD..

Münchner Merkur
CDU-Chefin liefert sich Wortgefecht mit Moderatorin
Anne Will: AKK bringt AfD mit Lübcke-Mord in Verbindung - Meuthen kontert
Anne Will fragte: Wie geht unsere Demokratie mit Hass und Gewalt um? AKK erteilte jeder Kooperation mit der AfD eine Absage, auch wegen dem Lübcke-Mord..

In der ARD-Talkshow „Anne Will“ am Sonntag flogen die Fetzen: Bei dem hochbrisanten Thema „Hass, Drohungen, Gewalt - wie kann sich unsere Demokratie wehren?“ stand CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer im Mittelpunkt. Nicht nur geriet sie sich mit der Moderatorin in die Haare, sondern ließ sich auch zu einem ungewöhnlich emotionalen Ausbruch hinreißen. Ihre Kernaussage: Solange sie die CDU anführe, werde sie niemals mit der AfD koalieren.

Web.de
PANORAMA "ANNE WILL"
Nach Machtwort bei "Anne Will": Politiker stimmen Annegret Kramp-Karrenbauer zu
Annegret Kramp-Karrenbauer hat bei "Anne Will" deutlich gemacht, dass es niemals eine Zusammenarbeit zwischen Union und AfD geben wird. Politiker pflichten ihr bei und unterstützen die CDU-Chefin.


Kommentare

A.Kunz schrieb am 22.06.2019 23:22 Uhr: - - - ZENSIERT - - -
"... Diese Drohungen wie auch der Mord haben einen mutmaßlich rechtsextremen Hintergrund." Mutmaßlich. d.h. nicht bewiesen, im Rechtsstaat bedeutet das aber :"im Zweifel für den Angeklagten". Erst eindeutige Beweise belegen eine Schuld. Das geht Ihnen, @MLM bzgl. AfD völlig ab, wie die zahlreichen Reaktionen auf ihren Beitrag zeigen. Es ist aber kein Einzelfall, denn auch in unseren ÖR-Medien und bei den Politikern ist diese Verfahrensweise üblich. Russland z.B. hat angeblich die Skripals vergiftet - ohne Beweise wurden Diplomaten ausgewiesen; hat MH17 abgeschossen, obwohl keiner den Start einer russischen BUK-Rakete bemerkt hat; wurden in Syrien von NATO-Staaten Giftgaslager bombardiert, wo zum Glück nichts drin war usw. Kein Wunder, dass Hass und Häme im Internet zunehmen, weil rechtsstaatliches Verhalten bei Politik und Medien zur Seltenheit wird. Wenn die eigentlichen Vorbilder sich nicht an die Regeln halten, warum sollten es die Bürger tun?

W.Meyer schrieb am 23.06.2019 10:04 Uhr: - - - ZENSIERT - - -
„Es sind nur bestimmte Gruppierungen die gegeneinander losgehen, der Normalbürger hält sich bis heute raus. Dieser ganze Hass und Hetze findet bei Rechten und Linken statt.“
Eine Linke, also so wie Sahra Wagenknecht will MLM aber auf keinen Fall sein. Nicht links, nicht rechts, aber immer gegen links und gegen rechts zu jeder unpassenden Gelegenheit – wie nennt man solche Leute, die die Foren dominieren?

Seite 52
Gerd 49 schrieb am 23.06.2019 um 22:25 Uhr - - - ZENSIERT - - -
Diese Propagandashow ist ja noch schlimmer als heute Mittag der Presseclub.
Das Wort ist gefallen: "Amadeo Antonio Stiftung".
Eine frohe Mitteilung: Es geht aufwärts, George Soros greift über die Stiftung in die deutsche Demokratie ein.
Dann kann ja nichts mehr schief gehen.

Seite 53
Nada4501 schrieb am 23.06.2019 22:26 Uhr:
Mir sind alle angeblich rechten Parteien wie die AFD und alle anderen eigentlich egal.Mich stört viel mehr das Ich meine Meinung in meinem Land nie ohne als Rechter oder Nazi beschimpft zu werden frei äußern kann. Ich habe 2 Kinder gehe normal arbeiten sowie meine Frau . Wir zahlen über 400 Euro an Kita, Schule, Ganztag Betreuung und Essensgeld. Das kann ich von unseren ausländischen '' Freunden'' nicht sagen. Eher das Gegenteil, dass alles schön von uns Finanziert wird!Desweiteren sollen meine Kinder sich anpassen und es gibt beim Essen Abstriche aber an die wir uns halten müssen (Schweine Fleisch etc.) genauso wie beim Schwimmen, da haben alle eine Befreiung etc.aber meine Kinder sollen Islam Religionsunterricht machen oder noch besser Türkisch lernen. Ich finde wenn Leute hier bei uns ihr zu Hause suchen und hier bleiben wollen sollen diese sich hier anpassen und nicht umgekehrt.Nur ist dies leider schon zu spät und das seit vielen Jahren und wird sich auch nicht mehr ändern. LEIDER

    Demokratin_2015 schrieb am 23.06.2019 22:39 Uhr:
    Sehr mutig von Ihnen, ich fühle mit Ihnen und hoffe,Sie schaffen es, unter diesen schwierigen Bedingungen Ihren Kindern Orientierung zu geben.

    Privat schrieb am 23.06.2019 22:41 Uhr:
    sehe ich zu 100% wie sie...das einzige was mich noch hier hält sind die Jahre bis zu Rente und dann gucke ich mir aus sicherer Entfernung das Arme Deutschland an ..weil ich mir zu 100% sicher bin das es kein gutes Ende nehmen wird..das einzige was ich das gebe ich zu "positiv" sehe ich das DIE die das zu verantworten haben dann die Rechnung dafür bezahlen..ok ausser die Politiker die sind bis dahin weg oder ausgewandert nach Südamerika...

    petra beier schrieb am 23.06.2019 22:42 Uhr:
    und dies wird alles unter den tisch gekehrt armesdeutschland

Seite 63
batterietester schrieb am 23.06.2019 22:52 Uhr: Was ist wenn es im Fall von Walter L. völlig anders abgelaufen ist als das was uns die Medien vorsetzen? Rudern die dann zurück und sagen alles falsch verstanden.Es sind so unglaublich viele Ungereimtheiten in diesem Fall. aber die Medien betreiben Vorvorverurteilungen am laufenden Band . Was ist wenn es sich herraustellt das es jemand aus dem Umfeld von Walter L. war, einer aus dem Video wo er seine Rede hielt und die Buhrufe waren ja kaum überhörbar. Entschuldigen sich dann die Medien im Nachhinein?

    Gerd 49 schrieb am 23.06.2019 um 23:10 Uhr - - - ZENSIERT - - -
    Ich kann mir nicht vortsellen, dass sich jemals einer entschuldigen wird. Wenn es ganz anders war, wird es totgeschwiegen und gerät in Vergessenheit. Das war schon immer so in diesem Rechtstaat und schlimmstenfalls werden die Untersuchungsakten für 120 Jahre gesperrt. Hauptsache die AfD wurde verunglimpft.

Seite 85
Bart schrieb am 24.06.2019 22:00 Uhr:
Lob, wem Lob gebührt
AKK lässt ihrer Ankündigung Taten folgen. Der CDU-Bundesvorstand bekräftigt heute einstimmig das seit Herbst geltende Kooperationsverbot: "Die CDU wird alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen, diesen Beschluss durchzusetzen." Sogar Markus Söder, der schon mit dem Vorschlag eines Kohleausstiegs 2030 aufhorchen ließ, trägt diese Linie ohne Abstriche mit. Das ist ein klares Signal gegen die von mehreren Funktionären verschiedener Ost-Landesverbände ausgehenden Versuche, die AfD als potenziellen Koalitionspartner hochzujazzen. AKK und Söder wissen, dass der Schaden für die Partei im Westen weitaus größer wäre. Gleichgültig, ob die Uniosspitze aus Überzeugung handelt, das richtige Ergebnis zählt. Wehret den Anfängen!

    Gerd 49 schrieb am 24.06.2019, 22:21 Uhr:
    CDU und CSU klammern sich nun wirklich an jeden Strohhalm, oder wie will man Söders Vorschlag anders auslegen, als auf der augenblicklichen Klimawelle mitzusegeln.
    Pünktlich für den Wahlkampf im Osten erhalten sie zudem noch Hilfe über die Amadeu Antonio Stiftung, denn dort hat der große Demokrat George Soros seine Unterstützung zugesagt. Das ist der, der sich, nach eiger Aussage, die Demokratisierung der Ukraine 5 Milliarden Dollar hat kosten lassen.

    Klaus Winkler schrieb am 24.06.2019 22:21 Uhr:
    Da wird sich AKK aber sehr freuen, wenn Sie aus der ganz linken Ecke so gelobt wird ......

Marie Luise Müller schrieb am 24.06.2019 12:51 Uhr:
Frau Will, da haben Sie sich aber in den Begrifflichkeiten verirrt. Was ich meine? Ihre braune RAF. So trägt man zur Verharmlosung des seit Jahrzehnten real existierenden Rechtsextremismus kräftig bei. Wieviel Morde gab es in dieser Zeit durch Rechte? Wenn dies auch kein alleiniges Kriteriums dieses rechten Terrors ist, es ist aber eins von vielen. Weshalb nannte man in der Sendung dazu nicht die Netzwerke bei der Polizei, der Bundeswehr und anderen Behörden? Weil es bei der RAF keine gab? Rechnet man dann die tausenden Straftaten, verübt von Rechtsterroristen, mit Bombenanschlägen, Brandanschläge, körperliche Attacken gegen politische und rassistische Widersacher dazu, dann ergibt sich ein Bild des Terrors, wie er nur von rechts kommt.
Frau Will, grade im ÖRF und somit auch Sie sollten sorgsamer mit den Begrifflichkeiten umgehen. MLM

    Manfred Becker schrieb am 24.06.2019 13:40 Uhr:
    Ich wustte es! Irgenwer wird schon noch den linken Terror der RAF den Rechten zuordnen. Das zeugt schon arg viel von Ahnungslosigkeit, oder wird es bewusst gemacht? Es ist aber zu verzeihen denn zur Zeit der RAF stand die Mauer noch.

Marie Luise Müller schrieb am 24.06.2019 22:06 Uhr:
Wie verdreht ist das denn.
Da hat die AfD mit ganzer Kraft die Gesellschaft gespalten (mit der ganzen Nazi-Sche…) und kommt jetzt mit der Forderung, diese Gesellschaft wieder zu einen. Wie will die AfD es bewerkstelligen dass 13% der AfD-Anhänger immerhin die verbleibenden 87% der Deutschen unter ihre Schirmherrschaft nehmen. Sehr ambitioniert und Träume muss man haben, gelle?
Nur, watt is, wenn diese 87% ihren eigenen Schirm mitbringen?
Ehrlich, gut und beruhigend zu lesen, wie mancher von soner und solcher Hetze träumt. Wann kapieren diese …. (na gut, ich erspare es mir; hab meine soziale Stunde) endlich, auch Hetze lässt sich nicht relativieren. Wie eben der Mord auch nicht, denn das Opfer trägt keine Verantwortung für seinen Tod, nur der Mörder. MLM

    Manfred Becker schrieb am 24.06.2019, 22:28 Uhr: - - - ZENSIERT - - -
    Wenn man ihre Kommentare hier im Forum verfolgt, dann müssen Sie doch schwerste Alpträume haben von Putin, Trump und AfD. Können sie überhaupt noch schlafen?


Kommentare :

  1. Der Hass, den diese psychotische Selbstdarstellerin MLM absondert, würde für eine ganze Sendung reichen.
    Es ist schon bezeichnend für eine Redaktion innerhalb eines öffentlich rechtlichen Senders, wenn solche Hass- und Hetz-Beiträge freigeschaltet, Antworten darauf aber zensiert werden.
    Wie armselig muss für diesen miesen Charakter das Leben sein, wenn am Ende nur Hass und Hetze in Internet Foren von ihr übrig bleiben?
    Eine AW Foristin

    AntwortenLöschen
  2. Stilblüte oder Verkommenheit in Perfektion:

    „ Marie Luise Müller schrieb am 25.06.2019 17:28 Uhr

    Auch wenn wir die Poesie weglassen und uns die knallharte Realität reinziehen und ansehen müssen, verfallen wir nicht dem grassierenden Verfolgungswahn, gelle?

    Aus welcher Ecke Hetze, Pöbelei, jegliche Formen von Unanständigkeit und Respektlosigkeit kommen, sollte nebensächlich sein. Es gilt, diesen Abartigkeiten entgegenzutreten. Mit aller Kraft und viel Ausdauer.”
    *****
    Die Güllegrube (Ecke) aus dem die Häme und Hetze in fast in jeden AW-Forum kommt ist doch bekannt!
    Keiner giftet so unverholen und schamlos, wie die Sudeloma mit den 32 Indentitäten.
    Wer nun noch die “Antonio-Stiftung “ ( Kahane) oder den “faktencheck” als seriöse Quellen bezeichnet..., macht sich mit den Übelsten gemein. Soros und Atlantikbrücke lassen grüßen.
    Schlimmer war es in der DDR nimmer den hier wird gnadenlos alles weggebissen, was sich nicht der verordneten Meinung unterordnet. Da schrieb ich schon einmal, das diese Sorte Menschen, die sich stets den Gegenheiten anpassen, also keine eigene Meinung, die Allerschlimmsten sind.
    Verträgt sich Deutschland mal wieder mit Russland, wird sie ihe SED-Buch plus DSF-Ausweis (Deutsch-Sowjetische-Freundschaft) präsentieren.

    AntwortenLöschen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe