Mittwoch, 12. Juli 2017

Anne Will - 9. Juli 2017 - G20-Bilanz - War es das wert?


Sendung am 9. Juli 2017 | 21:45 Uhr
G20-Bilanz - War es das wert?
Foto: Screenshot
    die Gäste im Studio

  • John Kornblum, Früherer US-Botschafter in Deutschland
  • Georg Restle, Redaktionsleiter und Moderator von "Monitor"
  • Olaf Scholz (SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg
  • Peter Altmaier (CDU), Chef des Bundeskanzleramtes
  • Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen), Fraktionsvorsitzende im Bundestag

Brennende Autos, Plünderungen und Gewalt in Hamburgs Straßen - die Proteste gegen den G20-Gipfel sind eskaliert. Mindestens 130 Millionen Euro an Kosten und mehr als 20.000 Polizisten im Einsatz. Sind die Ergebnisse des Gipfels das wert? Wird es Angela Merkel und den übrigen Gipfelteilnehmern gelingen, Kompromisse bei den strittigen Themen wie Klimaschutz, Freihandel und Migration zu finden? Rückt die Weltgemeinschaft durch das Hamburger Gipfeltreffen näher zusammen?

Link zur Sendungsseite: (hier)
Link zum Anne-Will-Blog: (hier)

Kommentare aus dem Blog

Jonathan Fliege
Dass Mutti unfähig ist,beweist sie schon seit dem 04.08.1990, Eintritt in die CDU ob als Ministerin für Frauen und Jugend oder Umweltminsiterin oder auch als Generalsekreträrin ( mit Sekretärinnen kennt isch die ehem. FDJ Sekretärin für Propagand und Agitation ja gut aus).Aber nun hat sie mit der Auswahl des Austragungort für den G 20 in Hamburg den Vogel abgeschossen und zeigt, dass diese Versagerin keine Ahnung hat was in diesem Land vor sich geht.Der Austragungsort, die Hamburger Messe, nur einen Steinwurf vom Schanzen- und Karolinenviertel entfernt - Hochburgen der linken Szene. Zu gewaltbereiten Extremisten kommen ein Versagen der Sicherheitsbehörden und ein unnötig riskanter Austragungsort.Das ist so, als würden man eine große Grillparty auf Benzinlagergelände veranstalten.Ist Madam so blöd oder wem wollte sie etwas beweisen???Mit tun die unschuldigen Hamburger und friedlichen Demonstraten leid die hier komplett zwischen der Räder geraden, zwische gewaltbereite Linksextremisten und schlägernde Polizeibeamte, wer sich die Bilder ansieht, kann nicht so blind sein und die Polizei von massiver und extremer Gewaltbereitschaft freisprechen.Ich habe es schon einemal erwähnt, die Bundesländer haben die größster Schläger in ihren Reihen nach Hamburg geschickt.-Anzeigen gegen Polizei wegen Pfefferspray-Polizei schießt falschen Mann an-"Wir sind entsetzt" Polizisten prügeln auf Autofahrer ein-Polizist bricht Frau die Nase-.Dank Handy und Smart-Phone läßt

Klaus Keller
Es war verantwortungslos den Gipfel nach Hamburg zu holen. An der Stelle von Olaf Scholz würde ich mir schon mal einen neuen Job suchen, damit die SPD bei der nächsten Wahl nicht zu tief in den Keller sinkt.

Die Ergebnisse waren es mit Sicherheit nicht wert. Selbst wenn es echte Ergebnisse gegeben hätte, es wäre ein UNO-Vermeidungstreffen geblieben. Es gibt keine Leginimation für G20. G20 sind Ursache der Probleme, nicht Lösung.

Was als "Freihandel" bezeichnet wird ist eigentlich immer zum Nachteil der Mehrheit. Für die Industrieländer bedeutet das Lohndumping, für ärme Länder ist das Ergebnis die Demontage der eigenen Wirtschaft durch ausländische Konzerne. Die Entwicklung der weltweiten Vermögensverteilung stützt diese These. Jetzt will Merkel auch noch die Entwicklungshilfe privatisieren.

Ein Hoch auf Trump!
Der Gebrauch des Begriffes "Protektionismus" ist an Perversion nicht mehr zu überbieten. Trump wird kritisiert, weil er seine Wähler vor Lohndumping schützen will, z.B. über Mexiko. Merkel ist aber sehr für den Protektionismus in Form vom Investorenschutz in sogenanngen "Freihandelsabkommen", bei dem Investoren vor demokratischer Justiz und Gesetzgebung geschützt werden sollen. Die Verbraucher, Arbeitnehmer und Mieter werden dagegen den Investoren hemmungslos ausgeliefert.

Ich wähle die Etablierten schon seit Schröders Rot-Grün nicht mehr. Die EU sollte aufgelöst werden,; wir brauchen einen weitgehenden Neuanfang bei der Zusammenarbeit der Länder.

Horst Meyer
Merkel wollte es Putin, Trump, Erdogan und den Autokraten dieser Welt mal so richtig zeigen: Auch in der (marktkonformen, polizeistaatlichen Oligarchen-)Demokratie kann man die Puppen tanzen lassen, in Saus und Braus leben auf Kosten der Steuerzahler, protzen bis die Schwarte kracht. Und ganz egal wie verlogen und peinlich man sich anstellt, das Volk jubelt einem zu. Fehlt eigentlich nur noch die Beflaggung öffentlicher Gebäude und Schulen mit dem Raute-Symbol.
Merkel und „ihr“ Volk: Viele Merkel-Follower und Foristen kommen nach gründlicher Analyse zu dem Schluss, dass der Grund für die Gewaltausbrüche und Randale die pure Lust an der Zerstörungswut ist. Dabei weiß jeder „Tatort“-Kommissar, dass Verbrechen Gründe haben, dass es die reine Mordlust nicht gibt. Zumal die Merkel-Fans in den Gewalttätern von HH im gleichen Atemzug „Linksextreme“, „Linksfaschisten“ usw. erkennen, also das gleiche ausgeleierte Vokabular, das wir vom AfD-Bashing kennen. Nur jetzt gemünzt auf eine Linke, zu der aus Sicht vieler sogenannter Rechter auch Merkel gehört.
Wirkliche Besserung könnte es erst geben, wenn sich die Regierung an die eigene Nase fassen würde, was sie natürlich nicht tun wird. Der Innenminister will den Schwarzen Block nun, bildlich gesprochen, grün und blau schlagen lassen. Merkel wird aber die Probleme, die sie pausenlos selbst erzeugt, mit dieser Form von Multikulti kunterbunt nicht aus der Welt „schaffen“.

Peter
Nicht geschont werden darf der Bundes-Innenminister de Maiziere, CDU Er tägt die größte Verantwortung. Den Laufpass hätte er schon lange verdient-schon wegen seinem Sachsensumpf in Dresden, wegen seinem Drohnen -Desaster (500 Mio.) als Bundesverteidigungsminister. Jetzt wieder abermals Innenminister. Daran erkennen wir, dass Merkel und auch ihr Minister keine Daseinsberechtigung und somit auch keine Kompetenzen für ihr Amt haben. Jagt sie aus dem Amt und verklagt sie wegen Veruntreuung unserer Gelder und wegen Verrat am deutschen Volk.

HannaH 20
Hat Olaf Scholz nicht in dieser Sendung ganz offen für die EINE-WELT-Regierung im Sinne der NWO geworben? Keiner hat nachgehakt. Kein Wunder, redet doch die Kanzlerin der Eine-Welt-Ordnung auch ständig das Wort.
Wer sich mit dieser Thematik beschäftigt, dem quellen Augen und Ohren über wenn er bemerkt, was alles schon schleichend umgesetzt wurde. Immer Schritt für Schritt. In D. werden Bürgerrechtsentziehende Gesetze nachts um 1:00h verabschiedet oder mal ganz nebenbei in harmlose Gesetze verschoben und versteckt. Kaum 60 Abgeordnete haben das Bankgeheimnis gekippt. Während kurz vorher bei der Schwulenehegleichstellung der Plenarsaal proppenvoll war. Leute bitte wacht auf.
Anne
Genauso ist es.

Besserwisserin
Oh, Sie haben das ernst genommen.
Der Kriminalist in der Sendung sagte das:
Priorität 1: Die Sicherheit der G20 - Teilnehmer gewährleisten
Priorität 2: Die Sicherheit der Bevölkerung gewährleisten"
Das heißt, mit der Entscheidung Merkels, den G20-Gipfel in Hamburg durchzuführen, hat sie BEWUSST die Sicherheit der Bevölkerung aufs Spiel gesetzt. Das war bei der Öffnung der Grenzen im Herbst 2015 genau so. Klar ist, dass unser Staat nicht Willens oder in der Lage ist, die eigene Bevölkerung gegen Gefahren von außen und von innen zu schützen.
Wer die CDU wählt, will, das es genau so weiter geht.

E.Dreier
In der Diskusion am Tisch wurde ausschliesslich über die Krawalle gesprochen.Aber was ist mit den Gipfelgegner,die zu 10 000de friedlich blieben.Warum haben diese gegen den Gipfel in Hanburg demonstriert,was sin deren Beweggründe und Ziele?Kein Wort davon am Tisch,man kehrt es wie üblich unter dem Teppich.Was sagen Ataac,greenpeece,Friedensbefürworter,Andersdenkende zum vermerkelten Sitzunggipfel,Die Vorschläge der Gegener sind doch bekannt warum wird das in den Medien sowenig kommuniziert?In anderen Foren ist das neutraler und nicht so einseitig dargestellt wie im PC,wo nur auf Kuschelkurs und Hofnerichterstattung gesetzt wird.Mit Ausnahme von Frau Busse.Nochmals 4 Jahre Merkel und DE ist am Ende!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen