Samstag, 6. September 2014

Rumgeeiert hat sie schon immer, die mächtigste Frau der Welt

Thema: Angela Merkel
Eine Merkel als Kanzlerin schon 2003?
Deutschland wäre mit Sicherheit beim Irakkrieg dabei gewesen

Zur Erinnerung

Extra - Die ersten 100 Tage von Kanzlerin Merkel
Stern am 13. Mai 2004
"Ich wollte Eiskunstläuferin werden"

Gelingt ihr der Sprung ins Kanzleramt? stern-Gespräch mit CDU-Chefin Angela Merkel über Frauen und Macht, ihren Masterplan für Deutschland, den Zwist mit der Schwesterpartei CSU - und den Irak-Krieg.


Eine Frau will höher hinaus - © Anne Schönharting
Frau Merkel, wie viele deutsche Soldaten wären im Irak bis heute ums Leben gekommen, wenn die Union die Bundestagswahl vor zwei Jahren gewonnen hätte?

Was die aktive Beteiligung anbelangt, wäre die Lage genau so, wie sie heute ist. Kein Mensch hat erwartet, dass Deutschland Soldaten in den Irak schickt - auch die Amerikaner nicht.

Lesen Sie das komplette Interview hier:
http://www.stern.de/politik/deutschland/angela-merkel-ich-wollte-eiskunstlaeuferin-werden-523894.html

20. Februar 2003 - Merkel in der Washington Post:
Schröder spricht nicht für alle Deutschen

hier: http://menschenfuerdemo-kratie.de/ext/pdf/merkel_wpost_20030220_en.pdf

20.02.2003 Spiegel-Online:
Beitrag in US-Zeitung: Merkels Bückling vor Bush


Schon 2003 - Angela Merkel: Kotau vor der US-Regierung | Foto: DDP
Angela Merkel hat für einen handfesten Eklat gesorgt: In einem Beitrag für die "Washington Post" stimmte die CDU-Chefin in den Kriegsgesang der US-Regierung ein, wetterte gegen die Bundesregierung - und brach damit nach Ansicht der SPD eine Tradition deutscher Politik.

Berlin - Die Blockade der Planungen zur Militärhilfe für die Türkei "untergräbt die Basis der Legitimität der Nato", schrieb Merkel für die renommierte US-Tageszeitung. Die "wichtigste Lektion deutscher Politik", dozierte die CDU-Chefin weiter, sei die, dass es nie wieder einen deutschen Sonderweg geben dürfe. Nur leider werde diese Lektion von der Bundesregierung hinfort gewischt, "anscheinend mit leichter Hand". Und das obendrein nur aus "wahltaktischen Gründen". hier geht's weiter: http://www.spiegel.de/politik/ausland/beitrag-in-us-zeitung-merkels-bueckling-vor-bush-a-237040.html


20. Februar 2003 | 18.11 Uhr
RP-Online: "Schröder spricht nicht für alle Deutschen"
Merkel kritisiert in US-Zeitung Irak-Kurs der Bundesregierung

Washington (rpo). Angela Merkel hat in einer amerikanischen Zeitung den Irak-Kurs der Bundesregierung kritisiert. Die CDU-Vorsitzende verteidigte einen Irak-Krieg als "letztes Mittel".
hier: http://www.rp-online.de/politik/merkel-kritisiert-in-us-zeitung-irak-kurs-der-bundesregierung-aid-1.2288007

20.02.2003 FAZ
Krise am Golf
Merkel attackiert Schröder in amerikanischer Zeitung
Kurz vor ihrem USA-Besuch hat sich CDU-Chefin Angela Merkel klar von der Irak-Politik der Bundesregierung abgegrenzt. „Schröder spricht nicht für alle Deutschen“, schrieb Merkel in einem Beitrag für die „Washington Post“.
hier: http://www.faz.net/aktuell/politik/krise-am-golf-merkel-attackiert-schroeder-in-amerikanischer-zeitung-190718.html



Bewegende Rede von Roland Düringer ! - MyVideo


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen