Donnerstag, 15. Mai 2014

Für mindestens Einen hat sich die fünf Mrd.- Investition der USA in der Ukraine gelohnt

Thema: Familienbande

Sohn von US-Vizepräsident Biden wird Vorstand bei ukrainischem Gas-Konzern

Hunter Biden, der Sohn des US-Vizepräsidenten Joe Biden, wird neues Vorstandsmitglied von Burisma Holding. Das Unternehmen ist der größte private Gasproduzent der Ukraine. Sein Vater besuchte Ende April Kiew und kündigte an, dass die Amerikaner der Übergangsregierung beim Aufbau der Demokratie helfen werden.

Hunter Biden, der Sohn des US-Vizepräsidenten Joe Biden, wird neues Vorstandsmitglied von Burisma Holding, dem größten privaten Gasproduzenten der Ukraine. Er wird dort Leiter der Rechtsabteilung.

Biden ist Rechtsanwalt bei der New Yorker Kanzlei Boies, Schiller und Flexner. Zudem habe der Politikersohn Erfahrungen im öffentlichen Dienst und der Außenpolitik gemacht, so Burisma Holding in einer Aussendung.

Biden wird für die Rechtsabteilung verantwortlich sein und soll das Unternehmen bei internationalen Organisationen vertreten.

Sein Vater Joe Biden besuchte Ende April Kiew. Die US-Regierung kündigte parallel zu dem Besuch weitere Hilfen von insgesamt 58 Millionen Dollar an – verglichen mit den Bedürfnissen des Landes und einer früheren Kredit-Garantie über eine Milliarde Dollar eine kleine Summe.

Ein Teil des Geldes soll für die Realisierung der Präsidentenwahl am 25. Mai verwendet werden, die Biden zufolge „die wichtigste Wahl in der Geschichte der Ukraine“ werden könnte. (mehr hier).

Mit freundlicher Genehmigung von DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN


Kommentare

» der Kommentar des Blogschreibers «
Jetzt bin ich aber beruhigt!
Ich hatte doch tatsächlich geglaubt, eine Familienversorgung auf Steuerzahlers Kosten gäbe es nur bei der CSU!


Ekkehardt Fritz Beyer sagt:
Hauke Ritz veröffentlichte schon anno 2008 „Ausblicke auf eine Präsidentschaft Obamas“. http://www.hintergrund.de/20080826235/politik/welt/die-welt-als-schachbrett-der-neue-kalte-krieg-des-obama-beraters-zbigniew-brzezinski.html
Ein Portrait des Zbigniew Brzezinski zeigt uns nochmals das wirkliche Gesicht der US-Regierung und bestätigt erneut, dass der Krieg der USA gegen Russland schon seit vielen Jahren in Planung ist und man offenbar jetzt den richtigen Zeitpunkt darür gekommen sieht!!! http://www.youtube.com/watch?v=9K9_1-jj6EI
Aus meiner Sicht muss ich folgendes Beispiel immer wieder bringen: Carl Friedrich von Weizäcker war über die zukünftigen Vorhaben der USA schon vor 1983 informiert, sonst hätte er nicht derart präzise Voraussagen machen können: http://www.youtube.com/watch?v=TFYHL8x16Y8
Dass nun aber ausgerechnet der Sohn von US-Vizepräsident Joe Biden Vorstandsmitglied des größten privaten Gasproduzenten der Ukraine wird, macht mir klar: Der „Kuchen“ wurde – wie damals im Irak – „schon wieder“ im Vorfeld aufgeteilt!
Wird es in der Folge ebenso viele Tode geben? Davon bin ich fast genauso überzeugt wie dem, dass die Amis – samt ihren ähnlich verlogenen EU-Verbündeten – auch die Ukraine eines Tages entweder schmachvoll verlassen werden müssen oder es zum ebenfalls von den USA schon vorbereiteten Atomkrieg kommt!
Aber was soll es: Hier sind Christen die Aggressoren! Da wird Gott die Nuklearsprengköpfe des Gegenschlags vor ihrer Zündung über Mitteleuropa sicherlich noch entschärfen!?

berger sagt:
Mir wird immer bewusster: Die schlimmsten Friedend-Stöhrer, Unruhe-Stifter und Kriegs-Treiber sind die Polit-USA und ihre Finanz-Verbrecher-Syndikate, die nur ein Interesse haben, und das ist Macht über Politik, Finanzen und die Menschen all over the world.
Putin ist für mich aktuell glaubwürdiger als das korrupte, verlogene und kaputte Polit-Amerika. Und ich betone: Es ist nicht die normale amerikanische Bevölkerung, die unter den Polit-Ganoven ebenso wie die Menschen welt-weit leiden müssen..!
Wer so naiv ist zu glauben, die Polit-Amerikaner hätten ein ureigenes Interesse daran, eine demokratische Ukraine zu befördern, mag das so sehen – es ist allein die Macht, die von den Polit-USA über die Ukraine angestrebt wird. Die Bevölkerung interessiert nur am Rande, die soll gefälligst so arbeiten, dass die eigentlichen Vorteile bei den Finanz-Eliten eingesammelt werden können..!

Gudrun Eussner sagt:
MannOMann, das wird ja immer doller!
Und da sich der Konzern in der Ostukraine befindet, ist ab sofort jeder Zugriff darauf eine Kriegserklärung an die USA.

Klaus sagt:
Neben dem Sohn Hunter Biden ist auch Aleksander Kwasniewski (Ex-Präsident von Polen, jetzt EU Sonderbeauftragter u.a. Ukraine) im Zusammenhang mit dieser Firma aufgetaucht.
Diese Firma ist anscheinend im Eigentum einer zypriotischen Gesellschaft, welche dem Umfeld des Ex-Präsidenten Janukowitsch (Ukraine) zuzurechnen ist.
Inhaber ist der ehemalige ukrainische Energieminister unter Janukowitsch. Aleksander ist laut Firmendokumenten dort seit 02.01.2014 (!also bereits noch in der Zeit von Janukowitsch!) tätig.
Quelle: polnisches Fernsehen TVN inklusive Dokumente der Firma auf Zypern http://www.tvn24.pl/wiadomosci-ze-swiata,2/cypryjskie-akta-ukrainski-gaz-kwasniewski-w-spolce-czlowieka-janukowycza,428091.html

Klitschko sagt:
Ausstrahlung aller Fernsehsender außer Kraft gesetzt worden
In Slawjansk, der von Regierungstruppen belagerten Hochburg der prorussischen Separatisten in der Ostukraine, ist die Ausstrahlung aller Fernsehsender außer Kraft gesetzt worden. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Itar-Tass. Info von hier: http://www.qicknews.de/Live/stream.php

Uhudler sagt:
Klassischer Krieg um koloniale Einflusssphären zwischen den USA und Russland.
Schaut euch die Homepage von Burisma Holding an – dort die Karte mit den ukrainischen Öl/Gasvorkommen:
- ca.40% Krim und Asowsches Meer – von Russland annektiert, also nicht mehr ukrainisch.
- ca.20% Karpatenvorland
- ca.20% Donezk und Luhansk
- ca.20% restliches Donbass

Donezk und Luhansk könnten wohlhabend werden, wenn sie sich gegen die Ukraine und Russland behaupten und gleichzeitig dafür sorgen, dass Öl- und Gasindustrie unter Volkskontrolle kommen und nicht irgendwelchen Oligarchen in die Hände fallen.

mik sagt:
“Sein Vater besuchte Ende April Kiew und kündigte an, dass die Amerikaner der Übergangsregierung beim Aufbau der Demokratie helfen werden.”
Wie das aussieht wenn die Amerikaner einem Land die Demokratie bringen ist ja mittlerweile bekannt. Arme Ukraine!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen