Dienstag, 10. April 2012

Volksverdummung hoch drei

Es ist bald nicht mehr zu glauben, was uns von unseren so „unabhängigen“ Medien alles erzählt wird, was wir alles glauben sollen? Noch schlimmer: Was tatsächlich viele glauben!

Die Kritik am Gedicht eines Nobelpreisträgers füllt seitenweise die Zeitungen.
Da wird sich darüber aufgeregt, dass endlich mal einer, der auch gehört wird, die Wahrheit schreibt, den wirklichen Aggressor beim Namen nennt und die Heuchelei unserer Regierung mit den Waffenlieferungen aufdeckt.

Von diesen journalistischen „Saubermännern“ wird ihm die Kompetenz für solche Aussagen abgesprochen, sogar wieder seine SS-Mitgliedschaft als 17-jähriger vorgehalten, von der sie ohne das Erwähnen in seinem Buch „Beim Häuten der Zwiebel“ gar nichts wüssten.
Bei den Israelis und bei den Amerikanern Einschleimen oder auf Befehl das eigene Volk verdummen scheint der wahre Grund für das schreibende „Nebengewerbe der Holzindustrie“ zu sein.

 Wie viele anders denken sah man hier:

Am 06.04.2012 um 12:29 Abstimmung bei Nachrichten.t-online.de
Ist die Kritik von Günter Grass an Israel berechtigt?
Es haben 17.924 Besucher abgestimmt

Ja                          81,5%   14.607 Stimmen
Nein                        16,8%    3.009 Stimmen
Dazu habe ich keine Meinung  1,7%      308 Stimmen
Davon habe ich einen Bildschirmausdruck gemacht, bevor sie wieder, wie so viele andere Abstimmungen mit unerwünschten Ergebnissen, spurlos verschwand.

So ganz nebenbei, auch das geht in Deutschland, nämlich:
Dass eine ehemalige FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda in einem Unrechtstaat, damals auch 17, jetzt aber, beim ehemaligen Klassenfeind, über das Schicksal eines ganzen Volkes entscheiden darf. Darüber schreibt natürlich keiner, sie ist ja in der CDU.
Ebenso über die Herren Filbinger und Kiesinger, die auch hohe politischer Ämter bekleidet haben, aber das ist ganz was anderes, die waren ja in der CDU.

Dann wird uns vermittelt, der Iran stände isoliert auf weiter Flur, ohne jede Hilfe?
Weit gefehlt, in Deutschland läuft eine mediale Verdummungskampagne, aber China steht an der Seite des Iran und warnt Israel und USA vor einem Angriff auf den Iran.


„Chen Xiaodong, ein ranghoher Angehöriger des chinesischen Außenministeriums, richtete seine Botschaft dabei direkt an Israel und die USA. Jeder Militärschlag würde eine verheerende Gegenoffensive zur Folge haben.
Mit unglaublicher Beständigkeit bemühen sich die westlichen Medien den Eindruck zu vermitteln, als hätte der Iran eine isolierte Position gegenüber dem Rest der Welt eingenommen. Sowohl von russischer als auch von chinesischer Seite wurde dem Iran allerdings schon mehrfach Unterstützung zugesichert.
[…]
Doch nicht nur im Iran und in China (u. A. Shanghei Daily) wird über diese Warnung berichtet, sondern auch in internationalen Medien, wie der israelischen Tageszeitung Haaretz, der italienischen International Business Times und sogar bei Reuters. Nicht die geringste Erwähnung findet sich hingegen, zumindest bis jetzt, in deutschsprachigen Nachrichtenquellen. Könnte dies vielleicht daran liegen, dass alle Vorwürfe gegen Grass, der schrieb: „Die Atommacht Israel gefährdet den ohnehin brüchigen Weltfrieden!“, schlagartig ihrer Rechtfertigung beraubt wären?“

Noch einmal:
Sind das wirklich unsere Besten, die uns regieren dürfen?
Sind das wirklich die Besten, die für uns schreiben dürfen und bestimmen was in Radio und Fernsehen gesendet wird?
Oder sind das einfach nur die Anpassungsfähigsten, die erhaltene Befehle ausführen?


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe