Donnerstag, 12. März 2015

Das langsame Sterben der Lügenpresse

Thema: Lügenpresse

Lügenpresse: Stirbt SPIEGEL?

06.03.2015
SPIEGEL online geht das Thema "Lügenpresse" nun aggressiv an. Dazu gibt's jetzt zeitgemäß sogar eine "Multimedia-Story". Damit soll die Internetjugend hinterm Ofen hervorgeholt werden. SPON greift derweil zum letzten Mittel: Maulhure Claus Kleber vom ZDF als Jammerlappen.

Von Michael Mross
Der Absturz der verkauften Auflage bei deutschen Zeitungen. 2000 - 2014:

Abendzeitung München...: -73%
Frankfurter Rundschau..: -54%**
Berliner Zeitung.......: -42%
BILD...................: -41%*
Hamburger Abendblatt...: -35%

(Quelle: IVW via SPIEGEL online, *2012 **2013)

Es sind möglicherweise die letzten Zuckungen. Das alte Mediensystem ist dem Untergang geweiht, aber sie merken es nicht - da sie auf der Titanic, auf der sie sich befinden, nur die Stühle rücken und denken, dass die Sonne ewig für sie scheint. Doch Zuschauerzahlen von ARD & ZDF sowie Leserzahlen bei Spiegel & Co. sinken teils dramatisch. Liegt es an Art und Weise der Berichterstattung?

Nein, natürlich nicht - argumentiert SPIEGEL online zum Thema "Lügenpresse" in einer "Multimedia-Story".

Dazu werden vier Journalisten aus vier Generationen bemüht. Unter anderem kann sich auch jemand äußern, der als erster Deutscher ein I-Pad besaß. Das ist guter Journalismus. So eine Konsumzecke kann bestimmt viel beitragen zu der Frage, warum es mit der deutschen Lügenpresse bergab geht.

So ist die Ursache für die Abholzung des Blätter-Waldes auch schnell gefunden: angeblich mangelnde Aktualität. Dass es auch was mit der Art und Weise der Berichterstattung zu tun haben könnte, wird natürlich nicht thematisiert. Auch nicht die Tatsache, dass die gleichgeschaltete deutsche Medienlandschaft immer den gleichen Sermon schreibt.

Die Schlagzeilen mögen unterschiedlich sein, die Lügen bleiben gleich - ob CO2, Russland, MH17 oder Asylpolitik: Die Wahrheit wird verbogen um politisch korrekt zu bleiben.
Hauptsache den Auftraggebern gefällt's.

Die deutsche Lügenpresse kennt keine Täter, sondern nur Opfer. Eines der prominentesten - Claus Kleber vom ZDF - wird in dem SPIEGEL-Propaganda-Werk mit den Worten zitiert:
    Es ist erschreckend, wie viele Menschen die Überzeugung haben, wir seien Werkzeuge der CIA oder dunkler Mächte.
Das sagt ausgerechnet
Claus Kleber, 600.000 Euro, ZDF Ansager und Preisträger...
... ausgezeichnet als "Maulhure 2014".

Ohne eine fundierte journalistische Ausbildung – dafür aber mit den für seinen Job unabdingbaren Einweisungsjahren in der Besatzungsmacht USA. Der Anchorman im Zweiten Deutschen Staatsfernsehen versorgt uns seit Jahren mit der US-amerikanische Sicht auf die Welt – und sei sie auch noch so verlogen.
Das richtige Parteibuch, wie im Bereich des Fussvolks, reicht in diesen Kreisen nicht, Mitglied bei der Atlantikbrücke ist das Mindeste. Aber da hat der Claus ja keine Probleme, ist er doch auch beim Aspen-Institut gut indoktriniert.

Claus Kleber bringt uns Bombardements, mörderische Wirtschaftssanktionen, Mord und Totschlag als humanitäre Taten rüber, während er im selben Atemzug Hilfskonvois als Verbrechen gegen die Menschlichkeit verkauft, wenn es nur seinen Auftraggebern dient.
Gewaltsame Staatsstreiche durch faschistische Milizen werden durch ihn genauso elegant zu Akten der Befreiung umgedeutet, wie Wahlen und Referenden zu völkerrechtswidrigen Annexionen umdeklariert.

Doch der von uns GEZwangsfinanzierte "Journalist" ist kein Einzelfall. Die Zeilenschinder in den deutschen Redaktionsstuben sind kein Deut besser. Die Lohnlügenschreiber hetzen bekanntlich gegen alles und jeden, was den politischen Vorgaben widerspricht. Jeder, der aus der Reihe tanzt, wird mit politisch korrekter Gülle überjaucht. Das nennt man Putinversteher oder Rechtspopulist - und, wenn nichts mehr geht: dann eben NAZI.

Wen wundert's da, das Einschaltquoten und Verkaufszahlen sinken?

Könnte es vielleicht an der Art und Weise der Berichterstattung liegen? Das wird natürlich bei SPON nicht thematisiert. Eigene Kritik? Fehlanzeige. So schön ist die Welt von SPIEGEL & Co. - unverschuldet in die Krise gerutscht. An den Artikeln oder der Berichterstattung liegt es angeblich nicht.

Wieder muss Claus Kleber in dem SPON-Artikel herhalten, der ohne rot zu werden sagen darf:
    Wenn es darauf ankommt mir ein Bild als Bürger zu machen, da verlasse ich mich doch lieber auf eine Quelle, von der ich weiß, das sind verantwortungsvollerer Journalisten, die mich nicht mit dem Ring an der Nase durch die Arena ziehen. Und das ist eine Chance für Medien, wie dem Spiegel, oder auch dem heute Journal. - Wir müssen nur lernen das Medium Internet und Social Media besser für uns zu nutzen.
Dass Kleber selbst mit der Nase durch Social Media geführt wurde, weil er so oft bei tendenziöser oder gar Falschberichterstattung ertappt wurde, ist dem ZDF-Mann offenbar noch gar nicht aufgefallen. Was er meint, ist, dass man nur Social Media richtig manipulieren müsste, damit die Leute den Medien wieder glauben.

So einfach ist das beim ZDF.

Die Beleidigung aller anderen Medien, insbesondere der vielen Blogs und alternativen Newsseiten durch den ZDF-Opa ist dagegen an Hochnäsigkeit nicht zu überbieten. Aber die kommt ja bekanntlich vor dem Fall.
Quelle: mmnews

21.01.2015 | 09:54 Uhr 21.01.2015 um 09:54 Uhr
Print-MA: Große Mehrheit der Magazine verzeichnet schrumpfende Leserzahlen

In einem Kommentar zu obigen Beitrag fand ich den Link zu diesem Artikel:

Quelle: mike.blog-net.ch

Warum TV und Morgenpost Unwahrheiten verbreiten

Hallo Guten Morgen Deutschland und Willkommen in der Realität

Liebe Landsleute, jeden Tag frage ich mich aufs neue: Wie lange schläft die Masse der deutschen Bevölkerung noch, bis diese die deutsche Realität erkannt hat? Wann fängt man endlich mal an, selbst zu denken? Anstatt sich tagtäglich von TV, Presse und Politikern, Märchen erzählen zu lassen?

Jetzt denken Sie vielleicht, schon wieder so ein Verschwörungstheoretiker? Falsch, das bin ich nicht! Ich habe als Koch in meiner dreißigjährigen Berufslaufbahn, dem Gast noch nie einen falschen Hasen als ein Schnitzel verkauft. Doch die deutschen Massenmedien tun dies im Einklang mit der verlogenen Politik täglich, die binden Ihnen einen Bären auf, diese Leute haben sich gegen Sie verschworen. Jetzt fragen Sie sich sicher, warum wohl sollten die das alle tun? Ja einmal, weil diese Leute keinen Arsch in der Hose haben und zum anderen, weil diese Leute Luxus lieben, weil sie ans große Geld glauben, um u.a. schnellen Autos, Villen und braungebrannten Mädchen hinter jagen zu können. Tatsache, das ist der Sinn ihres Lebens. Diese Leute verkaufen sich der Lüge, verraten unser Land und Volk. Und deswegen lebt Deutschland eine große Lüge. Fürs mitlügen gibt es das große Geld, die Wahrheit wird ausgeblendet. Dass die deutsche Realität eine ganz andere ist, davon können Sie sich hier selbst überzeugen: Als deutsche Medien noch die Wahrheit sendeten. Damit stellen wir mit erschrecken fest: Deutschland ist immer noch ein besetztes Land, es fehlen die Friedensverträge! Wir leben also in einem Scheinstaat, denn wie kann ein besetztes Land als souveräner Staat auftreten und agieren? Nach Völkerrecht und einfacher Logik eigentlich unmöglich, dieses macht nur eine Lüge möglich.

Aufgewacht? Na, wollen Sie weiter ein deutscher Trottel für andere sein? Nein? Dann setzen Sie sich doch bitte auch für unsere Heimat ein und fahren am 14. März 2015 nach Hannover: Deutschland befreit sich von seinen Besatzern – Ami, go home! Und unterstützen Sie bitte mit Ihrer Unterschrift, den Frieden mit Russland, hier. Wir wollen uns doch von unseren US-hörigen Politikern, nicht in einen Krieg gegen Russland treiben lassen. Dieser Aufruf lässt sich leider nicht über das US-Spionage-Facebook teilen, weil ich hier auf einer freien, neutralen Schweizer Seite blogge. Frei wird man nur, wenn man den Weg in die Freiheit auch geht.

Ich wünsche Ihnen einen besinnlichen Frühling,
G. Mike Drechsler von der EU-Austrittsbewegung Deutschland

Genieße den Frühling, wo alles Leben erwacht, bekämpfe das Böse, was Kindern den Tod gebracht.


Nachtrag 12.03.2015 um 19:15
Der Abstieg von Bild.de als Grafik



1 Kommentar :

  1. K.Förster12.03.15, 17:26

    "Spiegel" ist nicht allein.
    Gerade die Eckpfeiler der "seriösen" Information ARD/ ZDF verzeichnen einen stetigen Zuschauerschwund.
    NUR mit den Trick, das ab 3 Jahren gezählt wird ( welch ein Witz das gerade diese Knirpse die "tagesthemen 22.15 Uhr oder "heute" die Hauptzuschauerzahlen stellen!)
    Scheinbar ist diese Gruppe auch die "Fangruppe" für Jauch, Will, Illner, etc.
    Die "Öffentlich- Rechtlichen" sind zum Nischenprogrammen verkommen.
    Online-Aufrufen eingerechnet!
    Zum prüfen: http://www.dwdl.de/zahlenzentrale/

    Zum selbst recherieren: http://www.alexa.com/
    Hier legen alternatve Medien deutlich zu.
    Ein Ansporn für Jeden Blogger.

    AntwortenLöschen