Donnerstag, 29. Dezember 2016

Syrerin erklärt was deutsche Medien verschweigen

Thema: Syrien

Migration als Waffe:
Syrerin erklärt was deutsche Medien verschweigen


Veröffentlicht am 07.11.2016
durch: http://www.anonymousnews.ru
Die syrische Youtuberin »SyrianGirlpartisan« setzt sich seit Jahren mit syrischer Politik, den Kriegen im Nahen Osten und der Interventionspolitik der westlichen Staaten auseinander. In einer Videobotschaft wendet sie sich nun an Weltöffentlichkeit und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. All jene, die mit selbstgebastelten Willkommensschildern an Bahnhöfen in Westeuropa herumlungern, macht sie mitverantwortlich für den Mord des Westens am syrischen Volk. Und damit hat sie recht. Diese Einsicht wird für die zahlreichen Gutmenschen hierzulande sicherlich schmerzhaft sein, allerdings lassen sich die Argumente die hier vorgetragen werden, nicht widerlegen. In ihrem aktuellen Video erklärt sie außerdem die Zusammenhänge der Flüchtlingskrise in Europa. Sie ruft die Europäer dazu auf, ihre eigenen Regierungen zu stoppen, weiter gegen Syrien Krieg zu führen und stattdessen den syrischen Flüchtlingen zu helfen, in ihre geliebte Heimat zurück zu kehren.
Anonymous im Internet: http://www.anonymousnews.ru
Folge uns auf kontakte:http://www.vk.com/anonymous.kollektiv

Kategorie: Nachrichten & Politik
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz

Ergänzung 31.12.2016 15:40 Uhr
Schaut auch mal das Video bei der Süddeutschen und staunt, wie Aleppo vor der "Demokratisierung" aussah.

1 Kommentar :

  1. Es sind doch nicht nur die Kriege, die auch Deutschland mitzuverantworten hat, auch das Freihandelsabkommen EPA bedroht die afrikanische Wirtschaft. Deshalb ist das Flüchtlingsproblem nicht nur auf die Kriege, sondern auch durch den zweiten Faktor, die Ausbeutung Afrikas, verursacht wurden.
    Syrien und Libyen waren aufstrebende Länder. Den Menschen dort ging es überwiegend gut.
    Kostenloses Gesundheitssystem eines der hervorragenden Merkmale von Sozialpolitik, wovon wir in Deutschland nur träumen können.
    Was hat uns diese Politik gebracht?Wir verzeichnen einen Kontrollverlust, ein deutliches Staatsversagen.Unsere Politiker sind intellektuell überfordert, kein Wunder, denn sie sind doch keine Politiker, sondern Marionetten des Finanzkapitals.
    Mein Eindruck, die Regierenden haben durch ihre Inkompetenz und Überforderung der vorauszusehenden und nun eingetretenen Situation einfach kapituliert und verfallen in Hektik, um aus ihrer Sicht zu retten was nicht mehr zu retten ist.
    Man muss es mal überdenken, sogenannte Terroristen, aber durchaus auch Kriminelle, können in Deutschland und Teilen Europas tun und lassen was sie wollen.
    Man hat nicht damit gerechnet, dass der Gegner seiner unverschuldeten Zwangslage eine Reaktion entgegensetzen muss.
    Wenn aber diese mehr als abenteuerliche Politik kritisiert wird, wird man mit Hassvorwürfen überhäuft. Es wird Hass zur Straftat hochstilisiert, um ja keine Regierungskritik aufkommen zu lassen.
    Die Durchhalteparolen nach Berlin von Mäßigung, Besonnenheit, Geschlossenheit, sind beredender Beweis der Verunsicherung der Totalversager, die sich Regierung nennen.
    Noch sitzen sie in ihren Elfenbeinturm, werden rund um die Uhr beschützt, tragen keine finanziellen Lasten dieser desaströsen Politik. Nein, es ist wie immer, dass Volk trägt die Lasten. Man muss verhindern, dass immer mehr Menschen aufwachen und darum der Schrei nach Totalüberwachung und Zensur.
    Der vom Sprengsatz

    AntwortenLöschen