Samstag, 20. Februar 2016

Bundespressekonferenz: Warum verhandelt man mit Terrorgruppen um Frieden in Syrien?

Thema: Syrien

Bundespressekonferenz
Warum verhandelt man mit Terrorgruppen um Frieden in Syrien?

Lauter Widersprüche: Neben den in Syrien kämpfenden ISIS & Al Nusra gilt auch "Ahrar al Sham" als Terrororganisation nach deutschem Recht. ISIS & Al Nusra dürfen bei Friedensverhandlungen nicht teilnehmen, eben weil sie Terrorgruppen sind. Ahrar al Sham darf dagegen mitverhandeln. Außenminister Steinmeier begrüßte das sogar. Wie kann das sein? Das Auswärtiges Amt​ erkennt die Widersprüche an und erklärt, wann auch al Sham wie ISIS behandelt werden würde...


Sharing is caring!
Mehr dazu: Terrorhelfer oder Verhandlungspartner? http://bit.ly/1XxEOOl
BGH-Urteil vom 19. Mai 2015 http://bit.ly/1XxG6sC
Ausschnitt aus der BPK vom 17. Februar 2016 (Link folgt)

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK

PayPal: https://www.paypal.me/JungNaiv

Kategorie: Nachrichten & Politik
Lizenz: Standard-YouTube-Lizenz

Danke Klaus für den Link

Kommentare

Mr. Castrovor
Wir verhandeln nicht mit Terroristen, wir legen ihnen das Handwerk. Ist das nicht mehr Aktuell? In was für ein Staat leben wir? Was kommt als nächstes Sharia Gesetz?

Voyager699
Islamische Terroristen dürfen nach Genf , aber die von Kiew deklarierten "Terroristen" im Donbas will man nicht anerkennen . Man könnte den Krieg in der Ostukraine von Heute auf Morgen beenden , wenn man Kiews sogenannte Terroristen anerkennt und damit auch Kiew "durch Sanktionsandrohung" verbietet auf diese zu schiessen !

NicoYoshimitsuvor
Von was für einen Bürgerkrieg spricht der denn?
Dort kämpfen Terroristen gegen die demokratisch gewählte Regierung Assad.
Bürgerkrieg gibt es bald in Deutschland wenn unser Regime so weiter macht.<br />

Die LINKE Oldenburg
Was will die Bundesregierung eigentlich? Einen gewaltsamen Sturz von Assad? Radikale, islamische Gruppen unterstützen, damit Assad gestürzt wird? Sollen die Verantwortlichen doch einmal die Gruppen benennen, mit denen verhandelt wird!

Noch mehr Kommentare gibts - hier -

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen