Donnerstag, 14. Juli 2016

campact - Ihr TTIP-Aktionspaket wartet auf Sie

 
Wenn hier kein Bild angezeigt wird, müssen Sie die Anzeige von Bildern freischalten!
Sieben auf einen Streich
Nur zwei Tage bevor die SPD über CETA entscheidet, gehen hundertausende Menschen in sieben Städten gleichzeitig auf die Straße. In Köln soll am 17.09. die halbe Stadt zusammenströmen. Und Sie können helfen, diesen Traum wahr zu machen.

Liebe Leser,

die Druckmaschinen sind in den vergangenen Tagen durchgelaufen. Jetzt stapelt sich alles auf großen Paletten: hunderttausende Plakate und 3,5 Millionen Flugblätter. Jedes mit einem großen Ausrufezeichen und dem Slogan „CETA & TTIP stoppen“. Das Ziel: hunderttausende Menschen begeistern, am 17. September in sieben Städten gegen die Handelsabkommen auf die Straße zu gehen – in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Zwei Tage bevor die SPD auf ihrem Sonderkonvent über CETA entscheidet wollen wir die größte Demo seit vielen, vielen Jahren entstehen lassen.

Damit die siebenfache Großdemo Wirklichkeit wird, müssen die Plakate und Flugblätter jetzt raus ins Land. Und dafür brauchen wir Sie: Bestellen Sie ein kostenloses Aktionspaket und helfen Sie mit, möglichst viele Menschen für die Demo in Köln zu gewinnen. Wie das geht? Indem Sie Flyer Freund/innen, Bekannten und Arbeitskolleg/innen in die Hand drücken. Und bei Ihnen um die Ecke, im Bioladen oder Supermarkt, Gemeinde- oder Vereinshaus Flyer auslegen und ein Plakat aufhängen.

Wir schicken Ihnen das Aktionspaket für die Demo in Köln kostenlos zu. Sie können es auf der Webseite des Demo-Bündnisses bestellen:
Seit vergangener Woche ist klar, welche Kraft unsere Bürgerbewegung entfalten kann. Die EU-Kommission entschied überraschend, über CETA doch nicht im europäischen Alleingang, sondern gemeinsam mit den Parlamenten der Mitgliedsstaaten abzustimmen. So wie es die europäischen Verträge für eine solch grundlegende Entscheidung vorsehen.

Damit kommt es jetzt zum einen auf den Bundestag an – und dort besonders auf die SPD. Viele Abgeordnete haben große Zweifel an CETA und TTIP. Wie die Abgeordneten abstimmen werden hängt stark von den Delegierten des Kleinen Parteitags ab, die am 19. September über CETA entscheiden. Ja genau, das ist zwei Tage nach unseren Großdemos – und daher ist es so wichtig, dass diese riesig werden.

Zum zweiten hängt sehr viel am Bundesrat – und dort besonders an den Grünen. Sie sitzen in 10 von 16 Bundesländern mit am Regierungstisch. Dort könnten sie dafür sorgen, dass in der Länderkammer keine Mehrheit für CETA zustande kommt. Doch so laut die Grünen bundesweit gegen TTIP und CETA trommeln, in Hamburg, Hessen und Baden-Württemberg ducken sie sich weg. Genau deswegen müssen wir dort auf die Straße – und auch in Hamburg, Frankfurt und Stuttgart am 17. September mit zehntausenden Menschen demonstrieren.

Bis dahin sind es noch zwei Monate. Höchste Zeit, dass jetzt allerorten Flyer ausliegen, überall Plakate kleben. Das wird gelingen – wenn heute zehntausende Campact-Aktive ein Aktionspaket bestellen und loslegen. Und wenn Sie mit dabei sind!
In Vorfreude auf einen riesigen Demotag,
Ihr Christoph Bautz, Geschäftsführer von Campact
Kampagnen | Über Campact | Spenden | Kontakt
  Campact e.V. | Artilleriestraße 6 | 27283 Verden
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen