Dienstag, 31. Juli 2018

Sarah Wagenknecht - brillante Rede am 28.06.2018

Thema: Bundestag

Das ursprünglich verlinkte Video wurde gesperrt.

Dr. Sahra Wagenknecht (DIE LINKE):
"Was sie abliefern, ist eine Zumutung"


phoenix
Am 28.06.2018 veröffentlicht

Redebeitrag von Sahra Wagenknecht (Fraktionsvorsitzende Die Linke) im Rahmen der Aussprache zur Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Asylpolitik sowie zum Europäischen Rat am 28. und 29. Juni in Brüssel und zum bevorstehenden Nato-Gipfel am 11. und 12. Juli 2018.

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

Magic250974
Beste Rede die ich jemals gehört habe!! Frau Wagenknecht warum werden Sie nicht Bundeskanzlerin?

Uli Flach
Was der Rest der Linken liefert , ist allerdings auch eine Zumutung.

Rudiger Volke
Liebe Frau Wagenknecht ! Sie sind zu stark für die Linken !! Gründen Sie Ihre ganz eigene Partei ! Werfen Sie die Bremsklötze weg ! Gute Wege !

helmut fränkel
Wunderbare Rede von Sahra Wagenknecht,aber zwecklos kommt bei Mutti und Konsorten nicht an. Da der Wahnsinn zu weit fortgeschritten ist. Der Stuhlkleber ist für diese Regierung zu stark.Die Probleme der Bevölkerung werden unter der CDU/CSU nicht geändert bzw gelösst.

Döner mit Fleisch
Sahra Wagenknecht ist eine gute Rednerin, aber leider ist sie in der falschen Partei. Die Linken... Bäääh.

maxiei
Meine Sahra...ich bin stolz auf sie.

paulistorm loop
das wäre eine kanzlerin nach meinem geschmack, eine kanzlerin die mich stolz machen würde, ein deutscher zu sein...


1 Kommentar :

  1. S. Wagenknecht ist eine der wenigen Politiker/ innen , der ich glaube was sie sagt.
    Wenn ich alleine die Biographie Wagenknecht vs. Merkel in der DDR vergleiche, unterstützt das meine Überzeugung zur Person Wagenknecht.
    Merkel FDJ Sekretärin für Agitprop , Austauschstudentin in der Sowjetunion, Privatreisen in die BRD, heute Marionette der USA,kurz gesagt Machtmensch des eigenen Ego wegen.
    S. Wagenknecht durfte in der DDR nicht studieren und trat der SED 1989 bei, als die „ Ratten“das sinkende Schiff verließen.Sie wollte damals schon einen demokratischen Sozialismus für die DDR, wie viele echte Bürgerrechtler der DDR.
    Heute kämpft sie immer noch für ihre Ideale und erfährt massiven Widerstand auch aus den eigenen Reihen der Linken, die für mich nach wie vor Salonkommunisten sind.
    Mit Spannung erwarte ich ihre Mitte linke Sammelbewegung , die ja am 4.9. 2018 starten soll. https://www.nachdenkseiten.de/?p=45221#h01
    Ohne Illusion, betrachte ich diese Initiative, würde mich aber freuen hier einen echte Alternative zu finden, die auch ein Gegenpol zur AfD für meine Klasse der AN und Rentner sein könnte.
    F. Köppel

    AntwortenLöschen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe