Samstag, 20. April 2019

Klimawandel in Tirol - Amtliche Winter-Messreihe seit 1895

Thema: Klimawandel

KLIMAWANDEL IN TIROL:
Die Winter seit 1895. Amtliche Messreihen.


FMD's TV-Channel
Am 15.04.2019 veröffentlicht

Reupload des gleichnamigen Vortragsvideos, mit freundlicher Genehmigung von Günther Aigner, Tiroler Skitourismusforscher und Schneehistoriker. Eine Analyse amtlicher Temperatur- und Schneemessreihen, vom 27.11.2018, ErstVÖ 18.12.2018.

Tags: Günther Aigner, Zukunft, Skisport, Skitourismusforschung, Tirol, Österreich, Winter, Schnee, Schneemengen, Schneehöhe, Schneehöhen, Schneemessreihen, Temperaturmessreihen, Messreihen, Analyse, Vortrag, Wetter, Klima, Klimawandel, klimatische Entwicklung,

Inhalt:
01:33 – Zur Entwicklung der Wintertemperaturen
05:14 – Zur Entwicklung der Schneemessreihen
15:15 – Zur Entwicklung der Skisaisonlängen
18:01 – Zur klimatischen Entwicklung der Tiroler Bergsommer
21:35 – Blick in die Zukunft: Geht den Alpen bald der Schnee aus?
24:01 – Weitere Videovorträge sowie kostenlos Studien downloaden
24:47 – Zusammenfassung der Ergebnisse

Die Studie zum Vortragsvideo bietet zudem umfassende Informationen zu den Temperatur- und Schneemessreihen der Tiroler Alpen. Kostenfreier Download hier: https://www.zukunft-skisport.at/studien/

Kommentare

Jackson Priest
GRETA THUNBERG SAGT: Ich will das euer Haus brennt und ihr auch ANGST bekommt!!! 😂😂😂
Könnte jemand dieses kranke Kind zum Arzt bringen?! 😵😵😵
Die Eltern haben ihre Aufsichtspflicht verletzt! 😂😂😂

Erna Meier
Dieses Video ist sehr gut! Es wurde alles korrekt und neutral heraus gearbeitet! Ich werde es verbreiten! Da sieht man den Unterschied ganz deutlich, das schon seit vielen Jahrzehnten in den Medien manipuliert wird, die Menschen sollen mehr glauben, als Wissen, glauben und Angst bekommen, das die Welt untergeht! Mit schlechtem Gewissen, was man uns einredet.

Wernher Kurz
Sehr aufschlussreich und zeigt das was sich mir seit Jahren bestätigt in den Schweizer Alpen. Ideale Verhältnisse für Winter und Sommerferien🙄😉 laut Solar Experten wird sich die Sonnenstrahlung in den nächsten Jahren abnehmen wird und dann sehen wir Effekte an den Daten. Wenn ich das richtig analysiere hat die Sonne insbesondere im Sommer einen großen Einfluss auf unsere Temperaturen im Winter ist das zu vernachlässigen

Reinhold Piehler
Sie sind zu früh dran Wir in der BRD brauchen zuerst eine Klimasteuer. Jetzt darf und wird das keiner glauben dürfen, die Umfragen sagen die Mensch in der BRD glauben an eine von Menschen gemachten Klimawandel. Bitte nicht das gegenteil erzählen. Wir in der BRD müssen das Weltklima retten.

Holger Strom spricht Klartext - nicht nur zum Migrationspakt

Thema: Stasiland BRD

KLARTEXT zum „Migrationspakt“:
Top-Interview mit Holger Strohm und Jo Conrad !


Holger Strohm
Am 05.01.2019 veröffentlicht

Nicht nur DAS eine Thema wird diesmal von Holger Strohm angesprochen, jetzt Teilt er - RICHTIG AUS ! HINWEIS Liebe Leser und Zuschauer: Wegen vermehrten Nachfragen wo und wie meine Bücher zu finden und zu kaufen sind; gebt einfach "Holger Strohm Bücher" bei Google oder in eine andere Suchmaschine ein, und schon Eröffnet sich Euch ein breites Angebot einer Auswahl meiner Bücher.
Euer Holger Strohm

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

dasgibtsdochnicht
Lieber Holger Strohm, ich zeuge Ihnen tiefsten Respekt. Alles Gute für die ehrlichen Menschen und unsere Erde.

Wolfgang Wolf
S U P E R Beitrag!!!! Ein Rundumschlag!!!
Mein Sohn ist "Ausländer", aber er schüttelt zu Deutschland nur mit dem Kopf! Siehe Hootonplan! Bin froh, daß ich schon an die 70 bin!
Herr Strohm passen Sie auf sich auf.

score tron
Es gibt ein seriöses wissenschaftliches Buch aus den Staaten, was die Historie von Migration als Waffe genau beleuchtet. Natürlich geht es um die Zerstörung der Europäischen Kultur. Unsere Geschichte in Bezug auf die Entwicklung hin zu demokratischen Rechten soll vollständig vernichtet werden. Die bisherige Bevölkerung soll verschwinden. Monnet und Kalergi haben diese perverse Eugenikidee schon vor bald 100 Jahren propagiert und das ist die traurige Wahrheit. Es geht einzig und allein darum die UN/NWO - Agenda für die satanistischen Verbrechereliten durchzuführen.
Merkel ist eine Verbrecherin und hat uns an diese Drecksbande verkauft. Sie hat 2008 einen Orden vom B'nai B'rith und 2010 den Kalergi Preis entgegengenommen. Für welche Gefälligkeiten bekommt man solche Auszeichnungen wohl? (Auch andere deutsche Kanzler und hohe Medienvertreter bei uns haben sich so peppeln lassen.)

Carl-Heinz Frohwein
Respekt Herr Strohm ,fùr Ihre offenen Worte ,man glsubt es nicht was hierzulande abläuft. Leider leider schauen immer noch zu viele Bürger weg ,es wird ein schlimmes Erwachen geben,wenn nicht noch ein Wunder geschieht. Es wird immer offensichtlicher,daß wir von Kriminellen regiert werden.Verdammt wacht endlich auf und stoppt unseren Untergang. stoppt den Kauf der Lügenmedien ,und kündigt den Staatsfunk die Öffentlich Rechtlichen die Mitgliedschaft.

Stephan
Wie Ich Holgers knallharte direkte Art liebe 😍 - kein Blatt vor dem Mund nehmen und trotzdem noch sachlich bleiben - solche Menschen können auf Viele erschreckend wirken, weil wir nur noch weichgespülte, linksgrüne Gutmenschen kennen !
Aber wir leben in einer Zeit wo die Wahrheit ans Tageslicht kommt und vieles von dem was wir erblicken ist schmerzhaft, aber für unsere Entwicklung notwendig !


Freitag, 19. April 2019

Arzt rechnet nach 30 Berufsjahren mit seinem Berufsstand ab

Thema: Medizin

Rechnet nach 30 Jahren als Arzt mit seinem Berufsstand ab
Gerd Reuther | Radiologe | SWR1 Leute


SWR1 Baden-Württemberg
Am 09.04.2019 veröffentlicht

Ein langes und glückliches Leben in Gesundheit steht auf der Wunschliste der meisten Menschen ganz oben. Doch wer den Therapieempfehlungen der Mediziner rückhaltlos vertraut, schadet sich häufiger, als er sich nützt. Das sagt Dr. med. Gerd Reuther, Facharzt mit Lehrbefugnis für Radiologie, der nach 30 Jahren als Arzt seinen Berufsstand schonungslos seziert. Er deckt auf, dass die Medizin häufig nicht auf das langfristige Wohlergehen der Kranken abzielt, sondern in erster Linie die Kasse der Kliniken und Praxen füllen soll. Eine bessere Medizin müsste mit einer anderen Vergütung medizinischer Dienstleistung beginnen und Geld dürfte nicht mehr über Leben und Tod bestimmen - so seine Forderung.
Moderation: Nicole Köster

Dies ist ein offizieller Kanal des Radioprogramms SWR1. Hier finden Sie alle Clips der Radio-Sendung „SWR1 Leute“ – die vergangenen Interviews und alle brandaktuellen Talks der laufenden Woche. Der Begriff wird gern benutzt, hier trifft er zu: Kult. Vor drei Jahrzehnten als erste Talkshow im Popradio aus der Taufe gehoben, ist sie heute aus der Radiowelt nicht mehr wegzudenken. Viel Zeit für (meist) einen Gesprächspartner. Menschen, die im Mittelpunkt stehen. Menschen, die Herausragendes leisten. Menschen mit einer spannenden Lebensgeschichte. Bei unseren Moderatoren Wolfgang Heim und Nicole Köster ist alle Welt zu Gast: Show- und Sportstars, Schauspieler, Musiker, Politiker, Unternehmer, Nobelpreisträger, Wissenschaftler oder einfach Menschen mit einer interessanten Biografie. Schauen Sie doch einfach in unsere Kult-Sendung rein!

Kategorie Menschen & Blogs

Kommentare

moma
Danke Herr Reuther, ich hoffe, Sie werden von der Medizinmafia in Ruhe gelassen. Gott schütze und segne Sie!

Susan Hoffmann
Danke für das offene Gespräch 👍 hoffe auf mehr solcher Informationen👍❣️

Gabi Hirsemann
War mir immer schon klar. In der Medizin geht es vor allem um eins: Ums Geldverdienen!!

Sylvia Grotsch
Tolle Moderatorin, die ihren Job versteht - interessanter Arzt. Mehr davon, bitte.

moma
Herzlichen Dank! Immer mehr Ärzte sprechen Wahrheit! Als HP habe ich auch Ärzte behandelt, erfolgreich. Bei Gesundung haben fast alle die Ärzte ihre Stelle gekündigt und praktizierten wieder mit Naturheilmittel , Liebe und dem Gespräch.Ein Stationsarzt einer großen Klinik in Berlin ( Krebsstation) war erkrankt, weil er erkannte, welche Schäden er durch den Einsatz der Geräte und der chemischen Keule angerichtet hatte. Er kündigte seine gut bezalhte Stationsarztstellung und praktizierte später als Landarzt. :)
Ich habe die ersten Jahre der ersten medizinischen Magazine studiert, Hufeland, Sauerbruch u.s.w. Interessanterweise haben die damaligen Ärzte u.a.vor der Veränderung in der Landwirtschaft gewarnt. Sie sprachen von den gesundheitlich erschreckenden Folgen der Industrialisierung. Was sie vorrausgesagt haben, ist bei weitem übertroffen worden. Mit G5 ist dann ja wirklich der Rest erreicht und die Ausrottung der Lebewesen garantiert.


Dr. Daniel Stelter: Das Märchen vom reichen Deutschland

Thema: Deutschland

Dr. Daniel Stelter -
Das Märchen vom reichen Land oder wie die Politik uns ruiniert


SeeGespräche
Am 17.03.2019 veröffentlicht

Das Märchen vom reichen Land oder wie die Politik uns ruiniert Wir leben in Deutschland in der scheinbar besten aller Welten, doch schon bald werden wir feststellen, dass wir nicht das reiche Land sind. Ungedeckte Versprechen, unnötige Lasten, verfallende Infrastruktur – wenn wir weitermachen wie bisher, wird nicht nur unsere Wirtschaftskraft in den kommenden Jahren rapide sinken, sondern nachfolgende Generationen werden die finanziellen Lasten nicht stemmen können.

In seinem neuen Buch zeigt Daniel Stelter, einer der klarsten und profiliertesten Denker in Sachen Ökonomie: Wenn wir weitermachen wie bisher, wird nicht nur unsere Wirtschaftskraft in den kommenden Jahren rapide sinken, sondern nachfolgende Generationen werden die finanziellen Lasten, die uns heutige Politiker aufbürden, nicht stemmen können. Es droht der volkswirtschaftliche Kollaps. Doch der Bestsellerautor entlarvt nicht nur das Märchen vom »reichen Land« als eben solches, er zeigt auch konkrete Wege auf, wie wir dem Albtraumszenario entgehen können.

Dr. Daniel Stelter (* 29. Mai 1964 in Berlin) ist ein deutscher Makroökonom und Strategieberater. Als Autor zahlreicher Expertenbeiträge und Sachbücher liefert er einen unverstellten Blick auf die wirtschafts- und finanzpolitischen Fragen unserer Zeit. Laut FAZ zählt er zu den 100 einflussreichsten Ökonomen Deutschlands.

Herzlichen Dank für die Einladung an die Stiftung für Freiheit & Vernunft im Rahmen der Münchner Wirtschaftsgespräche. http://stiftungfreiheitvernunft.de/

Wir möchten Sie bitten, uns mit einer Spende zum Ansehen der Produktion zu unterstützen. Da wir keine GEZ-Einnahmen haben oder über finanzierte Werbeblöcke verfügen ist es so finanzierbar. Die Youtube-Werbung reicht nicht aus.

Ab 20 € Unterstützung, als Filmpate, veröffentlichen wir auf Wunsch, im nächsten Video auch gerne den Spender. Ab 100 € für Firmen auch mit dem Link zur Homepage. Eine Quittung folgt auf Anfrage.

Spenden bitte: ►per Paypal: http://PayPal.Me/seegespraeche/ ►per Banküberweisung: IBAN: DE69700202700015128571 BIC: HYVEDEMMXXX Kontoinhaber: Wonderful Events Als Verwendungszweck bitte: Zuwendung - Unterstützung der Seegespräche-Produktion Ganz besonders wichtig ist eine mtl. Unterstützung für uns. Dann können wir leichter kalkulieren. Wer sich regelmäßig engagieren mag, nutzt bitte diesen Link bei Paypal: ► http://bit.ly/Seegespraeche

Weitere Sponsorenmöglichkeiten erörtern wir gerne persönlich. Bitte unter info@seegespraeche.de melden.

Veranstaltungsinfos sind unter: http://wonderfulevents.org © Wonderful Events GmbH/SeeGespräche Unterwegs 2018

Kategorie Nachrichten & Politik

Donnerstag, 18. April 2019

change.org - Über 255.000 Unterschriften und zusätzliche Postkartenaktion!


Thilo Hahn hat gerade ein Update zur Petition Verhindert die Auslieferung von Julian Assange an die USA! veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:
Neuigkeit zur Petition

Über 255.000 Unterschriften und zusätzliche Postkartenaktion!

Wer Zeit hat, könnte eine Postkarte schreiben an:

Mr. Julian Assange
DOB: 3/07/1971 HMP Belmarsh
Western Way
London SE28 0EB
UK
Das ist für Julian Assange sicher ein Lichtblick, wenn wir ihm Postkarten ins Gefängnis schicken- es zeigt, dass Menschen mit ihm solidarisch sind und weiter Anteil an seinem Leben nehmen!
Denn was uns die " Weltpresse" ansonsten aktuell  über ihn präsentiert, ist...

Vollständiges Update lesen

Bundesbank ermittelt bei privaten Nettovermögen andere Daten als Alianz

Thema: Arm und Reich in Deutschland

Update 18.04.2019 | 08:37 Uhr
Jeder Haushalt besitzt im Schnitt 232.800 Euro
ist ein Artikel in der Westfalenpost am 16.04.2019 überschrieben.

In der Studie „Private Haushalte und ihre Finanzen“ hat die Bundesbank ermittelt, dass die Privathaushalte 2017 im Schnitt über ein Nettovermögen von 232.800 Euro, also abzüglich der Schulden, verfügten. Das waren 18.300 Euro mehr als 2014.

Na ja, sie schreiben dann allerdings auch: "die Vermögen sehr ungleich verteilt: Den reichsten zehn Prozent der Haushalte gehören 55 Prozent des Nettovermögens. Den Rest teilen sich 40 Prozent der Haushalte."

Trotzdem frage ich mich, wie es zu großen Differenzen kommen kann, denn
WeLT schreibt demgegenüber am 05.11.2018:

Die Armut in Deutschland nimmt zu – zu Lasten der Mittelschicht

Das Fundament der Gesellschaft zerfasert. Aus Sicht der Mittelschicht besonders bedenklich: Die Armutsquote hat in den vergangenen Jahrzehnten deutlich zugenommen – und zwar weitaus stärker als der Anteil der reichen Haushalte.

Und unter Reichtumsstudie WeLT am 26.09.2018:

So reich ist Deutschland – und so ungleich

Die Welt ist so reich wie nie, doch der Reichtum verschiebt sich zunehmend nach Asien. Gleichzeitig findet eine Umverteilung innerhalb der Länder statt. Deutschland schneidet dabei schlecht ab.

Im vergangenen Jahr lief es prächtig. Die weltweiten Vermögen sind so stark gestiegen wie lange nicht. Dies zeigen Zahlen, die die Volkswirte der Allianz in ihrem „Global Wealth Report 2018“ errechnet haben. Sie haben Geldvermögen und Schulden der privaten Haushalte in jenen 50 Ländern, die rund 95 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung auf sich vereinigen, addiert. „Die Welt ist um 7,7 Prozent reicher geworden“, so das Resümee von Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise.

Dadurch erklärt sich der große Abstand dieser beiden Länder zu den folgenden wie Dänemark (154.460 Euro), den Niederlanden (143.950 Euro) oder Schweden (141.280 Euro). Diese jedoch liegen weit vor Deutschland. Denn hierzulande liegt das Pro-Kopf-Vermögen gerade mal bei 73.630 Euro – weltweit nur Rang 20, hinter Ländern wie Singapur, Japan oder Italien.

Die Deutschen rangieren weit hinten

Diese Rangliste sieht für Deutschland auch nicht viel besser aus, wenn man von diesem Bruttovermögen die Schulden abzieht. Dann rangiert Deutschland auf Platz 18. Die Berechnung des Nettovermögens ist zudem mit Vorsicht zu genießen, denn einerseits fließen hier zwar Immobiliendarlehen meist ein, das Immobilienvermögen andererseits wird nicht berücksichtigt, da es sich schlicht nicht beziffern lässt, zumindest nicht so, dass es international vergleichbar wäre.

Mittwoch, 17. April 2019

Irrsinn, Merkels Sta(si)linismus, Heuchelei hoch 3 und Deep State

Thema: Deep State



Holger Strohm
Am 19.11.2018 veröffentlicht

Dieser Beitrag ist der Hammer! Also alles ganz schnell runterladen, bevor es zensiert und/oder gelöscht wird. Denn die Wahrheit ist im kleindeutschen Reich nicht mehr erwünscht. Literatur: Holger Strohm "Asyl" (9,90Euro) & "Demokratie in Gefahr" (16 Euro) beide Info@Schild-Verlag.de Tel: 06435 92047; John Coleman "Das Tavistock-Institut" & "Das Komitee der 300" beide J.K.Fischer Verlag Tel: 06668 9198940; Hermann Ploppa "Die Macher hinter den Kulissen" Nomen Verlag

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

Phönix
Wenn das stimmt setzt das ganzen die Krone auf. Russland hat Deutschland schon 2mal einen Friedensvertrag angeboten. Und Herr Trump bittet Deutschland einen an und Frau Merkel lehnt das ab. Unglaublich das Frau Merkel noch Kanzlerin ist.

sangsitara1
Sehr geehrter Herr Storm. Ich bedanke mich bei ihnen für ihre mutige und lebenslange Aufklärungsarbeit! Mögen Sie uns noch lange gesund erhalten bleiben.

Jürgen L.
"Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt,
die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Marek Grzelak
Passen Sie Herr Strohm auf Ihre Gesundheit auf, gefahrliche Themen und Wissen machen Sie zuganglich, Danke

Interview mit Hans-Georg Massen im ungarischen TV-Sender M1

Thema: Hans Georg Massen

Interview mit Hans-Georg Maassen


M1 - Akkor. Amikor.
Am 08.04.2019 veröffentlicht

Der ehemalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maassen sagte in einem exklusiven Interview für den Sender m1, es werden vielleicht schon diesen Sommer viele Flüchtlinge dazukommen, darunter auch eingeschleuste Terroristen und laut seiner Prognose wird es in den nächsten 3 Jahren weitere Terroranschläge in Deutschland und Europa geben.

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

Henri Matisse
Es ist unfassbar, dass er dafuer in's ungarische TV gehen muss und das das in den deutschen Medien nicht gezeigt wird. Das ist ja wie Aktuelle Kamera zu DDR-Zeiten- mit dem Westfernsehen als einziges Sprachrohr fuer die Opposition ! Was wuerde Baerbel Bohley wohl dazu sagen ? Dafuer sind die DDR-Buerger 1989 nicht auf die Strasse gegangen. Und wie damals, wieder Ungarn, dass die Freiheit und Demokratie den Deutschen zeigt. Unglaublich.

Peggy Ten
Wieso wird die AFD als Rechts bezeichnet, wenn sie genau dieselbe Aussage tätigt, über dem Terror wie Massen.

Andrea Gürster
Auf dem Silbertablett !!
Was um Himmels Willen braucht
Dieses deutsche Volk denn noch?
Wann stehen wir auf?
Und fordern unser RECHT !!!

 Stella Künne
Danke schön Herr Maassen für das tolle Intervie und ihre Offenheit sie sind ein toller Mann

Waldemar weil's im Wald geschah
Vielen Dank für die Informationen. Herr Maaßen ist ein sehr intelligenter Mensch.

J.W Unicorn
Vielen Dank an das großartige ungarische Volk, an das sehr gute ungarische Fernsehen und an Herrn Hans-Georg Maassen, den ich in der nächsten wahren deutschen Regierung gerne sehen würde! Ich nenne das schöne Ungarn als den Geburtsort des neuen Europa, der unabhängigen und freien Nationen! Europe reloaded, for a better future.

Dienstag, 16. April 2019

Man sollte weit weit weg sein, wenn die Bombe hochgeht

Thema: Europäische Union

Volkswirt Dr. Markus Krall zum Brexit
"Man sollte weit weit weg sein, wenn die Bombe hochgeht"


Der Fehlende Part
Am 01.04.2019 veröffentlicht

Jasmin Kosubek sprach mit dem Banken-Insider Dr. Markus Krall über das Unterfangen, in das sich die Briten so köstlich verzettelt haben. Falls sie jedoch den Austritt schaffen sollten, entgingen sie größerem Unheil, so zumindest der Unternehmensberater. Herr Krall verfällt zwar nicht in Panikmache, aber er prophezeit, dass es 2020 zum großen Finanzcrash kommt. Hier die Annahmen des Neoliberalen im Einzelnen.

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

Der Miesepeter
Ich höre Dr. Krall gerne zu. Seine Analysen sind plausibel.
Wer denkt, dass in der Wirtschaft und dem Bankensystem alles in Ordnung ist, der hat den Krall nicht gehört ;-)

poddypoldi
Hervorragender Beitrag. Ich glaube nicht an die Dummheit von Politikern, sondern an Bösartigkeit. Genauer, an eine Verschwörung gegen die Völker Europas.

Jan Lolling
Oh Mann, um so hochwertigen Journalismus zu bekommen muss man echt RT schauen. Soweit sind wir hier zulande schon gekommen.
Echt super wie Jasmin Kosubek unaufgeregt und sehr gut vorbereitet das Interview führt. Immer wieder eine Freude!

Sonja M. Lauterbach
Ich schätze die Interviewführung von Jasmin Kosubek sehr.

Catherine Thurner
Ein sehr guter Beitrag und vielen Dank dafür! Leider befürchte ich, der zugrundeliegende Denkansatz, der EU sei es tatsächlich um das Wohl der Wirtschaft, der Länder und der Menschen gelegen, ist ein Irrtum. Die EU hat ALLES von Anfang an daran gesetzt, die Wirtschaft und die Völker zu zerstören: siehe nur die "zulässige Krümmung der Gurken", das Milchpreis-Dumping, der Ruin der heimischen Landwirtschaft. Die EU ist ein krimineller Globalisten - Lobbyisten-Verein und ein verlängerter Arm der 1% "Elite", die eigentlich der Abschaum schlechthin ist!


Ben Beckers Friedensappell am 25. Juni 2016 in Berlin

Thema: "Die Russen"

Ben Becker liest “Meinst du, die Russen wollen Krieg?”
von Jewgeni Alexandrowitsch Jewtuschenko


RT Deutsch
Am 14.07.2016 veröffentlicht

Zum „Fest der Linken“ am 25. Juni 2016 hat der Schauspieler Ben Becker das Gedicht „Meinst du, die Russen wollen Krieg?“ öffentlich verlesen. Das Stück wurde im Jahr 1961 von dem russischen Dichter Jewgeni Alexandrowitsch Jewtuschenko verfasst. RT Deutsch zeigt unkommentiert Beckers Friedensappell in Berlin. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/
Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

kRaMola
Die Russen wollten nie Krieg, sie haben ALLES was sie brauchen! Der Krieg kam immer von denen aus, die auf das Reichtum der Russen aus waren und aus sind!

RussianPerspective
Ben Becker hat meinen allergrößten Respekt.

Андрей Сюксин
Vielen Dank Ben für das Lesen dieses Gedichtes! Genau solche Aktionen stärken das Verständnis und die Freundschaft zwischen den Völkern!

Alexa Dr. Rostoska
Die Bürger der USA haben noch nie im eigenen Land Krieg erlebt ( den bekannten Nord-Süd- Krieg mal außen vor gelassen)
Ihre Soldaten sind weit weg in anderen Ländern gefallen, die von den USA angegriffen und okkupiert wurden. Die Russen aber wissen genau, was Krieg ist... sie wollen keinen Krieg

David R***
Danke Ben Becker, Gänsehaut am ganzen Körper, wie Du das vorträgst!!! "Meinst du, die Russen wollen Krieg?" - es ist so absurd, was uns von den Medien versucht wird einzutrichtern!!!!!

Master Nero
Sehr gut! Endlich mal ein deutscher Künstler, der sich gegen die Kriegspolitik dieser willfährigen Besatzungsmachthandlangerjunta positioniert!

Danke "besorgter Bürger" für den Link

Montag, 15. April 2019

Julian Assange festgenommen - Wikipedia manipulativ - 5G gefährlich?

Thema: Wikileaks

Kampfplatz Wikipedia: "Monopolistisch und manipulativ mit Zensurfunktion"


Der Fehlende Part
Am 12.04.2019 veröffentlicht

Nach fast sieben Jahren ist es nun passiert: Wikileaks-Gründer Julian Assange wurde festgenommen. In aller Kurzfristigkeit haben wir es geschafft, mit dem ehemaligen Agenten der DDR und heutigen Geheimdienstexperten, Herrn Rainer Rupp, eine erste Einschätzung zu dieser Gemengelage einzuholen.
Wo das Internet und die Einbindung digitaler Medien in deutschen Schulen noch Neuland sind, sieht es bei unseren Nachbarn ein bisschen anders aus. In den Niederlanden, zum Beispiel, gibt es schon Steve-Jobs-Schulen, die mit ihrem interaktiven und multimedialen iPad-Unterricht weitaus progressiver sind als unsere Kreidetafel-Erziehung. Wir werfen einen Blick in die Schulen des digitalen Zeitalters.

Dirk Pohlmann ist Filmemacher und ein scharfer Kritiker von Wikipedia. Er bezeichnet die Online-Enzyklopädie als "manipulativ und monopolitisch". Pohlmann machte sogar den Klarnamen eines "hyperaktiven Wikipedia-Autoren" ausfindig, da er ihm Einseitigkeit und Manipulation vorwarf. "Feliks", der mit Klarnamen Jörg Matthias Claudius Grünewald heißt, zog daraufhin vor Gericht. Pohlmann gewann die Verhandlung und darf weiterhin den Klarnamen des Wikipedia-Autors nennen. Warum Wikipedia für Pohlmann eine so wichtige Rolle spielt, dass er sogar Gerichtsverfahren auf sich nimmt, ist nur eine Frage, die Jasmin Kosubek ihm im Gespräch gestellt hat.

hat. Außerdem haben wir uns das große Thema des Paradigmenwechsels um das neue Mobilfunk-System "5G" zur Brust genommen: Ist das System wirklich so ungefährlich, wie es uns Politik und Industrie größtenteils weismachen wollen? Wir haben für euch ein paar Experten gefragt. Seit März 2019 werden die Frequenzen für den neuen Funk-Standard versteigert. Ab nächstem Jahr soll es in der Bundesrepublik losgehen.

Korrektur: Wikipedia ist die 6. und nicht die 5. meist geklickteste Website.

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

Hartmut K
Wenn das Aufdecken von Verbrechen wie ein begangenes Verbrechen behandelt wird, werden wir von Verbrechern regiert !
Edward Snowden

Jörg Erdmann
den Altparteien sind doch die Deutschen Bürger völlig Egal, Hauptsache die Konzerne Finanzieren diese Marionetten weiter.....

Udo Glasstetter
Ich kenne niemand, der sich auf selbstfahrende Autos freut. Dinge, die die Welt nicht braucht.....

Lars B
das was ihr macht sind versuche am menschen ohne zustimmung

Big Boss
Das IOT ist die notwendige Voraussetzung für den Überwachungsstaat den wir bald erhalten werden. China wird hier Vorbild sein!

Thomas Maurer
Das Ziel der angloamerikanischen Verbrecher der Hochfinanz ist, die Gesamte Menschheit total zu verblöden und zu ihren Arbeitssklaven zu machen. Was wir da über uns ergehen lassen ist der pure Wahnsinn.


Presseclub - 14.04.2019 - Brexitdrama ohne Schlussakt – Schlechte Wahl für Europa?


So. 14. April 2019, 12.03 - 13.00 Uhr

Brexitdrama ohne Schlussakt – Schlechte Wahl für Europa?


Bild: Screenshot

Moderation:
Jörg Schönenborn
WDR Fernsehdirektor
Mitglied der Atlantikbrücke

Die Europäer haben Großbritannien eine neue Gnadenfrist gewährt. Wenn sie bis Ende Oktober den Brexitdeal unterschreiben, bleibt allen ein ungeordneter Ausstieg erspart. Das will vor allem Deutschland aus wirtschaftlichen Gründen vermeiden. Aber zu welchem Preis? Die Briten werden jetzt an der Europawahl teilnehmen müssen, obwohl sie eigentlich austreten wollen. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der die Europäische Union so stark unter Druck steht wie noch nie. Welche Konsequenzen hat das?

Das Zugeständnis für eine weitere Verlängerung speist sich aus der Hoffnung, dass die Briten doch noch irgendwie die Kurve kriegen und in die EU-Familie zurückkehren. Ist das wahrscheinlich nach so vielen Sondergipfeln und Botschafterrunden? Zwar sind zuletzt im März eine Million Menschen in London auf die Straße gegangen, um für den Verbleib in der EU zu demonstrieren. Doch im Parlament gibt es keine Mehrheit dafür. Im Gegenteil: Die Debatten im Unterhaus und auf der Straße werden immer härter und kompromissloser.

Das Land ist gespalten

Woher rührt die Feindseligkeit gegenüber der EU? Wieso schaffen es die Parteien nicht, ihr Verhältnis zu Europa zu klären? Die Torypartei diskutiert schon seit 20 Jahren darüber, und noch so viele Zugeständnisse haben die Euroskeptiker nicht befrieden können. Bei uns versteht kaum noch jemand, was sich in Westminister abspielt. Deshalb: War es richtig, dass die EU den Briten wieder mehr Zeit eingeräumt hat, obwohl damit die quälende Ungewissheit über den Britenabschied und die Zukunft der Europäischen Union weitergeht? Ist die Vertagung eine echte Chance oder ein schwerer Fehler, der sich für Europa noch rächen wird? Welchen Einfluss hat das Austrittsgezerre auf die Europawahl?

Links
Sendungsseite
Gästebuch

Kommentare

Otto schreibt am 14.04.2019, 13:57 Uhr :
Wir transferieren unseren Wohlstand, der uns zusteht in die Eurozone. Unglaublich aber wahr. Ursprünglich sollte die EU eine Währungs-Union sein und nicht wie jetzt eine Transfer-Union.

    Antwort von Jochen, geschrieben am 14.04.2019, 14:21 Uhr :
    Haben wir etwas verpasst???....Wir transferieren unseren Wohlstand, der uns zusteht in die Eurozone. Unglaublich aber wahr....Welcher Wohlstand, der der Reichen und Schönen??? Drei Länder USA, Großbritannien und Deutschland eine Entwicklung. In den 70ziger und 80ziger Jahren sorgte Maggi Thatcher dafür, das Gewerkschaften geschwächt bzw. abgeschafft wurden, staatliche Unternehmen privatisiert wurden, Folge die Mittelschicht bricht weg, USA Mittelschicht weggebrochen, Deutschland seit der AGENDA 2010 auf dem besten weg den Deutschen Wohlstand zu opfern. Zauberwort Tarifflucht, immer mehr Unternehmen steigen aus den Arbeitgeberverbänden aus, Mindestlohn, 9,15 €, Rentenbesteuerung, usw. Wir brauchen nicht die Eurozone um unseren Wohlstand zu transferieren, der geht auch so in unserem Land an Klatten (BMW),Schwarz (Lidl),Heinig(KIK,Tedi),Schaeffler (INA, Conti),usw. Die 500 reichsten Deutsche haben ihr Vermögen seit 2010 um rd. 48% gesteigert, ich mein Gehalt um 22%.

Kai schreibt am 14.04.2019, 13:50 Uhr :
Es fehlt jemand der mal richtig auf den Tisch haut und die Grenzen aufzeigt, sowohl den Briten als auch den deutschen und europäischen Politikern. Was spielt sich da Unverständliches ab in Brüssel?? Der Junker ist auch völlig ungeeignet für dieses Amt-ein Finanzhai sondergleichen.

    Antwort von B.Tester , geschrieben am 14.04.2019, 14:09 Uhr :
    Datt kann der Pofalla machen, der stellte sich vor die Pressemeute und erklärte im Merkelauftrag den Abhöhrskandal für beendet, Da sind die Schlapphüte und Spiogenten vor Lachen vom Stuhl gefallen und das Rumsen in den Schalldichten Kabinen war lauthals zu vernehmen. Die kringeln sich noch heute. Wie teuer war der Neubau und Umzug nach Berlin des BND noch mal? Es wird gemunkelt das es 1,5 Milliarden gewesen sein sollen und 6000 Beamte verursachen ja auchjährlich Kosten. Vom Rattenschwanz dahinter kaum zu reden....

Dr. H. Sträter schreibt am 14.04.2019, 13:28 Uhr :
Einer der Anrufer hat es auf den Punkt gebracht: Bei allen Schwächen, und lässt man die "Folklore" außer Acht, wird in den Houses of Parliament Demokratie noch gelebt, während es sich beim Deutschen Bundestag und seinen "Debatten" eher um eine Simulation von Demokratie handelt. ::: Lasst die Briten doch einfach in Ruhe machen und geht nicht jedem Schreckenszenario, nicht jedem von unseren "Leitmedien" an die Wand gemalten Menetekel auf den Leim.

Markus Atorf schreibt am heute, 12:48 Uhr
Das war der beste Presseclub seit Langem - nicht nur unterhaltsam sondern auch sehr informativ. Mit neuen interessanten Aspekten rund um das Thema Brexit. Herzlichen Dank an die heutige Runde! Ach ja, meine persönliche Meinung - auf Grund der aktuellen Lage - ist: spätestens nach den Europawahlen wird Theresa May gestürzt und ein Brexiteer (Boris Johnson?) wird Primeminister. Und dann - erst dann - wird es schnell gehen mit dem Brexit.

ThoreStein schreibt am heute, 12:46 Uhr
Brillant, das Wahlergebnis ist veraltet. Das ist beste Comedy. Auf „Narren“ sollte man hören, dass öffnet beste Chancen. Muss ich morgen auf der Arbeit eigentlich drei Jahre alte Gesetze anwenden? Völlig veraltet. Werde dem BP auch gleich sagen, dass ich nur anwende was ich will und nicht alte Gesetze. Ich lach mich schlapp.

Renate Meile schreibt am 14.04.2019, 12:46 Uhr
Ich stimme den Wetten der Gästen zu. Wir werden am 31. Oktober mit dem Brexit genau so weit sein, wie jetzt. Werter Presseclub, ernsthaft, ihr serviert Wein in Wassergläsern, damit das Publikum nicht sehen kann, wer Wasser und wer Wein trinkt? Wie erbärmlich und feige ist das denn? Hätte sich die österreichische Gästin nicht verplappert, dann wäre das wohl nicht rausgekommen.

    Antwort von Markus Brems , geschrieben am 14.04.2019, 12:58 Uhr :
    ja, das ist wirklich eine erbärmliche Feigheit. Vor diesem Hintergrund versteht man auch, dass die Redaktion viel zu feige ist, wirklich brisante Themen zu behandeln. Wir werden daher noch zig weitere Brexitrunden erleben.


Sonntag, 14. April 2019

Das ist doch was für Greta und ihre Hinterherläufer neudeutsch: Follower

Foto: Screenshot
Konsequenterweise muss das doch sofort einen Run der Klimaschützer Richtung NASA, Washington D.C. auslösen.

Im Namen des Klimaschutzes ist das doch das Mindeste.
Ein gemeinsames Treffen der weltweit verteilten Schulschwänzer.

Ein Medienauflauf vorm NASA-Hauptquartier wäre ihnen sicher.


NASA sprüht Barium und Strontium ins Polarlicht über Norwegen

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat Barium und Strontium im Polarlicht über Norwegen freigesetzt. Der Vorgang löste einen interessanten Effekt aus.

Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten
9. April 2019


Michael Theusner,
der das Video am 06.04.2019 bei Youtube veröffentlichte, schrieb dazu:
This is a time-lapse of NASA's AZURE rocket launch to research auroras and the upper atmosphere. I coincidentally witnessed the launch of the two rockets and their beautiful payload deployment travelling on MV Trollfjord on Vestfjord in Norway. While we were watching the after-effects of a beautiful northern lights display, the rockets were launched from the Andøya Space Center only about 180 km away to the north. We saw two orange dots rise into the sky and disappear. A short while later strange lights and colorful, expanding clouds appeared I first did not have an explanation for. It looked like an alien attack ;) A quick internet search showed that we had witnessed aurora research conducted by NASA:
https://www.nasa.gov/feature/goddard/...

Deutsche Übersetzung:
Dies ist eine Zeitrafferaufnahme des Starts der NASA-Rakete AZURE zur Erforschung von Auroras und der oberen Atmosphäre. Ich war zufällig Zeuge des Starts der beiden Raketen und ihrer schönen Nutzlast auf MV Trollfjord im Vestfjord in Norwegen. Während wir die Nachwirkungen einer wunderschönen Nordlichter-Show beobachteten, wurden die Raketen vom Andøya Space Center nur etwa 180 km nördlich abgefeuert. Wir sahen zwei orangefarbene Punkte in den Himmel steigen und verschwinden. Kurze Zeit später tauchten seltsame Lichter und bunte, sich ausdehnende Wolken auf, für die ich zunächst keine Erklärung hatte. Es sah aus wie ein Angriff von Außerirdischen. Eine schnelle Internetrecherche ergab, dass wir von der NASA Aurora-Untersuchungen beobachtet hatten:

Kategorie Wissenschaft & Technik

Jochen Malmsheimer Laudator für Georg Schramm plus Dankesrede von Georg Schramm

Thema: Kabarett

Sven Kemmler und Jochen Malmsheimer als Laudatoren für Georg Schramm
Georg Schramm ab 8:30

Georg Schramm als Lothar Dombrowski bei seiner Dankesrede zur Verleihung des Bayerischen Kabarettpreises:
Ich lebe emotional und geistig nur noch zwischen zwei Sätzen, das sind zwei Pole einer kleinen, schwindenden Existenz, der eine Satz ist alt, aus den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts:
"Die vollends aufgeklärte Welt erstrahlt im Zeichen triumphalen Unheils".
Der Satz war für mich besonders schmerzlich als ich ihn gelesen habe, weil ich stolz drauf war, dem Land anzugehören, das Vernunft und Aufklärung auf ihr Schild gehoben hat, und ich habe geglaubt, das wird die Welt schon verändern, ich bin enttäuscht.

Der andere Satz, der hängt als Plakat im Arztzimmer meines Berliner Arztes, und da steht drauf: "Nüchtern betrachtet ist besoffen besser". Dazwischen bewege ich mich.



Kommentare

Lutz Aderhold
Georg Schramm ist das Beste was dem Kabarett in Deutschland passiert ist!


Samstag, 13. April 2019

Willy Wimmer über Donald Trump - Dieser Machtkampf kann uns vom Globus fegen



DeutschlandBuschFunk
Am 07.04.2019 veröffentlicht

Willy Wimmer (* 18. Mai 1943 in Mönchengladbach) ist ein deutscher Jurist und Politiker (CDU). Von 1976 bis 2009 war er Mitglied des Bundestages. Zwischen 1985 und 1992 war er erst verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU und dann Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung. Von 1994 bis 2000 war er Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

Do St
Grossartige Rede und danke für die Aufklärung.. Und Gott beschütze Präsident Trump.

Peter Paul
Der Krieg in Europa kommt mit jedem Neubürger täglich näher auf uns zu.

Armin Langer
Danke Herr Wimmer sie haben das strategisch sehr gut vorgetragen ich war schon immer der Meinung dass wir mit dem konsequenten Trump besser dran sind als mit einem ehemaligen amerikanischen Clinton als andere es wollen Soros und so weiter auf diesen Erkenntnisweg Frieden mit Russland

Marlies Günther
Herr Wimmer, warum hat Deutschland nicht mehr solche phantastischen Realisten, wie Sie.
Es können in Deutschland nicht nur hirnamputierte Merkelianer unterwegs sein.
Was 13 Jahre Hirnwäsche vom Feinsten ausmacht, hat die DDR bei mir nicht in 42 Jahren
rein bekommen. Danke, bitte weiter machen !!!!!!!

Manuela Schmitz
G. Soros zerstört auch die USA!!! Überall nur noch Hochverräter!!!


Urheberrechtsreform - Wohin fließt das Geld? - Lobbyarbeit in Reinform


Thema: Urheberrecht

#Leistungsschutzrecht #Vergütungen #VG
Urheberrechtsreform Artikel 11, 12, 13 -
Wohin fließt das Geld? Lobbyarbeit in Reinform.
Auch am Ende kommen noch interessante Informationen


Horst Lüning
Am 27.03.2019 veröffentlicht

✘ Werbung: https://www.Whisky.de/shop/
Artikel 13 der Urheberrechtsreform - heute mit der Nummer 17 versehen - ist vordergründig das größte Problem für uns YouTuber. ABER! Artikel 11 und 12 haben es ebenfalls faustdick hinter den Ohren. Hier geht es darum, ehemals in Deutschland gescheiterte Lobbyversuche nun per EU-Direktiven doch noch umzusetzen. Artikel 11 bringt das #Leustungsschutzrecht für die Zeitungen jetzt in die gesamte EU. Artikel 12 soll das gefällte BGH-Urteil zur zwingenden Weitergabe von Autoren- #Vergütungen über die #VG-Wort wieder an die Verlage zurückleiten. Zu diesem gesamten Themenkomplex gehören auch die #Wissenschaftsverlage, die unsere Bildungsetats statt in die Forschung, zu den Verlagen umleiten. Und als ob das alles nicht genug wäre. Die neue, zuvor durchgewunkene Richtline zur EU-Gefahrenabwehr enthält die Filter jetzt in einem neuen Gewand.

Disruptive Innovationen https://youtu.be/W1iZM9V5TIw
Subventionen und Entbündelungen https://youtu.be/5802YOp6ZDg
Wissenschaftsverlage https://youtu.be/5D13Odrycn0
GEMA ► https://youtu.be/GbhxZaXasHE
Rundfunkbeitrag ► https://youtu.be/F-0K7LH7Aow
Leistungsschutzrecht ► https://youtu.be/tRHNgD7fbfM
Artikel 13 ► https://youtu.be/345xVTcSdIM Artikel 13
Demo ► https://youtu.be/Ttdot_cgia4
Netzdurchsetzungsgesetz ► https://youtu.be/nLmKV9dmp8g

Kategorie Bildung

Kommentare

Frank Olbrisch
Die CDU als Initiator, ist für mich unwählbar geworden. Nie wieder CDU!!!! Ich glaube jedoch, dass es bei den EU Wahlen zu keinen Erdrutschen kommen wird. ARD und ZDF werden dafür schon sorgen.

Taurid
Da beteiligen sich 4,6 Mio an der Umfrage zur Abschaffung der Zeitumstellung. Davon stimmen 80% für die Abschaffung. Die EU beschließt das ganze. Über 5 Mio. haben eine Petition gegen die Urheberrechtsreform Unterzeichnet und es interessiert einen Dreck.

Humpa Lumpus
Die Proteste gegen Artikel 13 & Co. werden medial heruntergespielt oder verschwiegen. Aber man kann sich jetzt schon sicher sein, wie groß der Besuch von Greta bei dem Klimaprotest in Berlin am kommenden Freitag gefeiert wird. Ein Vorbild für die Jugend: lieber staatsgläubig gegen das lebensnotwendige CO2 prostieren statt sich für die Meinungs- und Informationsfreiheit einsetzen. Die regierenden freut es.

Ali Koc
was sagte einmal Elon Musk: Die EU katapultiert sich selber zurück ins Digitale Mittelalter...

oml352
Die ganze EU geht mehr und mehr in Richtung Diktat, und hat längst den Bezug zum Bürger verloren...


Freitag, 12. April 2019

change.org - Abgemahnt wegen Glyphosat-Veröffentlichung!


abgeordnetenwatch.de hat gerade ein Update zur Petition Schluss mit geheimem Lobbyismus! veröffentlicht. Lesen Sie das Update und kommentieren Sie:
Neuigkeit zur Petition

Abgemahnt wegen Glyphosat-Veröffentlichung!

Ein von Steuergeldern bezahltes Gutachten zur Schädlichkeit von Glyphosat darf nicht veröffentlicht werden. So will es zumindest das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und hat unsere Partnerorganisation FragdenStaat abmahnen lassen.
Doch wie unabhängig ist das staatliche Institut, das Glyphosat für "nicht krebserzeugend" hält, eigentlich? Das hat sich unsere Redaktion mal genauer...

Vollständiges Update lesen

Wohnungsnot in deutschen Städten - Sind Enteigungen die richtige Abhilfe?

Thema: Wohnungsnot

Die Städte sind durch den Verkauf von Wohnungen an große Immobilien- und Wohnungsunternehmen - des öffentlichen Wohnungsbestandes an die Heuschrecken - und durch die Reduzierung des sozialen Wohnungsbaus nicht mehr in der Lage, ausreichend Wohnraum in den Städten zur Verfügung zu stellen, um den steigenden Wohnraumbedarf aktiv selber zu decken.

Der Spielraum für eine soziale Wohnungspolitik ist dadurch so erheblich gesunken, so daß nicht genügend Wohnraum für soziale Wohnungen zur Verfügung steht und auch nicht ohne Weiteres durch sozialen Wohnungsbau verbessert werden kann.

Das Volksbegehren über die Enteignung großer Wohnungsunternehmen hat heftige Diskussionen ausgelöst. Während Grünen-Chef Habeck die Idee für denkbar hält, spricht die CSU von sozialistischen Ideen.

In der Debatte über Enteignungen wurde von "Notwehr" oder "Sozialismus" gesprochen. Mit Enteignung würde kein einziger Wohnraum neu geschaffen werden.

Es geht auch ohne Enteignungen, die in einem Rechtsstaat maximal das letzte verzweifelte Mitteln sein sollten, wenn alle anderen Wege ausgeschöpft sind.

Mietspekulation kann man mit diversen Werkzeugen bremsen. Zum Beispiel einer saftigen Abgabe, die anfällt, wenn man eine Immobilie innerhalb von 10 Jahren nach Erwerb wieder abstößt, so dass sich kurzfristige Investitionen nicht lohnen. Leerstehender Wohnraum könnte zudem versteuert werden.

Es könnten Maximalmieten festgelegt werden, die sich nach Lage und Ausstattung richten.

Der Staat könnte Konkurrenzangebote fördern oder selbst bauen. Wenn es genug preiswerten Wohnraum gibt, dann zieht dies auch das Hochpreissegment runter.

Eingestellt von Blogger auch unter Torpedo - kritischer Gesellschafts- und Politik-Blog
Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise des Blogbetreibers widerspiegeln.

Donnerstag, 11. April 2019

Netanyahu will Gebiete am Jordan annektieren

Thema: Israel


Er werde dafür sorgen, dass Israel das Gebiet westlich des Jordans kontrolliere, sagte Regierungschef Benjamin Netanyahu kurz vor der Wahl in Israel.

Kurz vor der Wahl in Israel hat Regierungschef Benjamin Netanyahu die Annektierung von Teilen des Westjordanlands in Aussicht gestellt. «Ich werde nicht eine einzige Siedlung räumen und natürlich dafür sorgen, dass wir das Gebiet westlich des Jordans kontrollieren.»

Der Parteichef des rechtskonservativen Likud sagte am Samstagabend im israelischen Fernsehen, die nächste Wahlperiode werde schicksalhaft sein. «Werden wir in der Lage sein, unsere Sicherheit zu gewährleisten und die Kontrolle über das essenziell wichtige Gebiet von Judäa und Samaria (Westjordanland)? Wir haben gesehen, was wir nach einem Abzug aus dem Gazastreifen bekommen haben.»

Israelische Souveränität ausweiten

Weiter sagte Netanyahu, im Falle eines weiteren Abzugs sei ein «Gazastreifen in Judäa und Samaria» zu befürchten. Israel hatte den Gazastreifen 2005 geräumt, 2007 übernahm dort die radikalislamische Hamas gewaltsam die Kontrolle.

Netanyahu sagte, er habe erreicht, dass US-Präsident Donald Trump die Golanhöhen als israelisches Gebiet anerkenne. Man wolle nun «zur nächste Phase übergehen» und die israelische Souveränität auch auf das Westjordanland ausweiten. Dies war bisher vor allem eine Forderung ultrarechter Koalitionspartner Netanyahus. Netanyahu hatte sich in der Vergangenheit für die Einrichtung eines entmilitarisierten Palästinenserstaates ausgesprochen.

Über eine halbe Million Siedler

Israel hatte 1967 im Sechstagekrieg unter anderem das Westjordanland und Ost-Jerusalem erobert. Dort leben heute mehr als 600'000 israelische Siedler in mehr als 200 Siedlungen. Vor allem Erziehungsminister Naftali Bennett drängt immer wieder darauf, weite Teile des Westjordanlandes zu annektieren. Die Palästinenser wollen die Gebiete stattdessen für einen eigenen Staat Palästina mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt.

Israel wählt am Dienstag ein neues Parlament. Das oppositionelle Bündnis der Mitte, Blau-Weiss von Ex-Militärchef Benny Ganz, könnte nach Umfragen stärkste Kraft werden, knapp vor Netanyahus rechtskonservativem Likud. Es ist jedoch fraglich, ob Ganz die Mehrheit im Parlament für eine Regierungsbildung erzielen kann.

Mit freundlicher Genehmigung von 20min.ch

» der Kommentar des Blogschreibers «

Was ist denn mit den vielen deutschen Annektionsexperten, die noch bei der Krim so laut aufgejault haben? Nichts? Zu feige den Mund aufzumachen? Oder ist das gaaanz was anderes, wenn Netanyahu das ankündigt? Werden die EU und Merkel umgehend Sanktionen gegen Israel verhängen?

FBI Agenten packen aus: Hillary Clinton hat die USA verraten

Thema: USA

FBI Agenten packen aus:
Hillary Clinton hat die USA verraten


LION Media
Am 18.03.2019 veröffentlicht

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

Neverforgetniki
Aber Clinton war doch "die Gute" im letzten Wahlkampf..habe ich in den deutschen Qualitätsmedien gelesen. :D

werner zuercher
Die Wallstreethexe und ihr Pädophiler Mann gehörten schon lange hinter Gitter. Der Friedensnobelpreis tragende Drohnenmörder und sein Mann ebenfalls!

Claudia Thielke
Danke!Jetzt kommen tatsächlich die angekündigten Wahrheiten immer mehr an das Tageslicht.

Peter Steffan
Der Wind wird sich noch zum Sturm entwickeln und es kommt dann hoffentlich noch zu Tornados, welche den Dreck dann mitreißen und unseren Planeten säubern.


Mittwoch, 10. April 2019

Jens Kestner redet Klartext im Bundestag zu Ursula von der Leyen

Thema: Bundeswehr

#Kestner #AfD #Bundestag
Jens Kestner
Von der Leyen auf der Anklagebank
Rede im Bundestag 21.11.18


Jens Kestner, MdB
Am 24.11.2018 veröffentlicht

+++ Von der Leyen auf der Anklagebank +++
Meine Rede im Bundestag am 21.11.2018.
Jens Kestner

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

Julia Kolmann
Genau auf den Punkt gebracht!!! Danke für Ihren Mut!! Solange diese Frau in ihren Sessel sitzt werden meine fünf Söhne die Bundeswehr meiden,dafür werde ich sorgen. ...
Goldhan Thomas
Sehr gut. Noch deutlicher kann man Ihr wohl nicht sagen was für eine dumme Nuss sie ist!
Rolf Glätzer
Unfähigkeit ist die Basis für Inkompetenz, wo als Fachkompetenz ein Parteibuch ausreicht einer dekadenten Regierung.
Martin Triebel
Das war bis jetzt die härteste Gangart die ich bisher im Bundestag gehört habe. Es hat mir gefallen. Klare Worte mit einer Inbrunst vorgetragen die eine Herzensangelegenheit zu Tage trug.Eine Rede die keinen Widerspruch duldete.
Boniwan Kenobi
Das Schlimmste, was der Bundeswehr passieren konnte: Die völlig unfähige U. v.d. Leyen. Korrupt, unfähig, verschwendet Millionen für Dubiose Beraterverträge und kennt sich so gar nicht mit miltiärischen Organisationen aus. Totalversagen an der gesamten Front! Ich war 12 Jahre bei der Bundeswehr und sowas unfähiges habe ich noch nicht gesehen. Scharping war ja schon die Lachnmummer schlechthin, aber diese Tussi ssetzt noch einen oben drauf. Sie muss sofort weg, sie schadet dem Ansehen der Truppe und ist Verantworlich dafür, dass wir nicht mehr Verteidigungsfähig sind. Ich kenne nicht einen Soldaten, der die gut findet, ausser die hohlen Lakaien und die Taschenträger.
Keine Ahnung, wie man nur so blöd sein kann, diese Frau zur Verteidigungsministerin machen konnte und das auch noch eine weitere Amtszeit. Ich könnte kotzen!


Anne Will - 07.04.2019 - Wie lange denn noch? Das Ringen um den Brexit


Sendung am 7. April 2019 | 21:45 Uhr
Wie lange denn noch? Das Ringen um den Brexit

Fotos: Screenshots
    die Gäste im Studio

  • Annette Dittert
    Leiterin des ARD-Studios London
  • Günter Verheugen (SPD)
    Ehemaliger EU-Kommissar
  • Ursula von der Leyen (CDU)
    Bundesministerin der Verteidigung
  • Philippa Whitford
    Abgeordnete der Scottish National Party im britischen Unterhaus
  • Greg Hands
    Tory-Abgeordneter und ehem. Staatssekretär im britischen Außenhandelsministerium



Die Zeit drängt für Großbritannien. Nun hat Premierministerin Theresa May die EU erneut um eine Verschiebung der Brexit-Frist gebeten. Sollen sich die EU-Staats- und Regierungsschefs darauf einlassen? Wird es May gelingen, gemeinsam mit ihrem größten Widersacher, dem Labour-Chef Jeremy Corbyn, einen Ausweg aus der Blockade zu finden? Wie geht es weiter im Brexit-Drama?

Link zur Sendungsseite: (hier)
Link zum Anne-Will-Blog: (hier)

Pressestimmen

Münchner Merkur
Brexit-Chaos bei Anne Will:
Schelte sorgt für Aufsehen
Die Zeit drängt für Großbritannien. Nun hat Theresa May die EU erneut um eine Verschiebung der Brexit-Frist gebeten. „Wie lange denn noch?“, fragte Anne Will in ihrer Talkshow.

T-Online.de

TV-Kritik "Anne Will" zum Brexit
"Das ist die Chance der jungen Menschen"
Am Freitag könnte tatsächlich der harte Brexit Realität werden. In Nordirland werden alte Ängste wach. Ein kurioser Hoffnungsschimmer: Das britische Votum bei der Europawahl.

WELT.de
Panorama „Anne Will“
Das meiste Verständnis für die Briten zeigt der SPD-Politiker
Vor dem EU-Sondergipfel wurde bei Anne Will erneut über das Brexit-Dilemma diskutiert. Die deutschen Politiker in der Runde meinten es gut mit Großbritannien – während die britischen Gäste die festgefahrene Situation verdeutlichten.

Kommentare

Gerd 49 schrieb am 06.04.2019 um 16:31
An die vielen brexit-besorgten Bürger und Max Mustermann:
Macht euch keine Sorgen, ganz Großbritannien und Nordirland, also das "Vereinigte Königreich" wird weiterhin zu Europa gehören. Nur eben nicht zur Europäischen Union. Vielleicht lernt ihr dann mal zu unterscheiden wenn das Gerzerre ein Ende hat.

Seite 16
Marie Luise Müller schrieb am 06.04.2019 14:02 Uhr:
@Helmut Krüger S. 9
„Das "Stück" scheint nicht so einfach absetzbar zu sein, dazu ist die Dramaturgie zu eingeschliffen und das Publikum scheint sich seine Laune nicht verderben zu lassen.“
Es wird interessant zu beobachten sein, wer sich die Filmrechte für diese Brexit-Kabale sichern wird. Ich stelle mir dazu einen Mister Bean in der Hauptrolle vor. Das wird eine große Herausforderung für die Maskenbildner. :)))) MLM

    Eva S. schrieb am 7.4.2019 0:30 Uhr:
    Verwechseln sie nicht auf der eines Seite ein deutsches Puppentheater mit minderbegabter Regie und auf der anderen Seite britisch demokratische Profis?

Seite 48
Gerd 49 schreibt am 07.04.2019 um 22:31 Uhr
Was von der Leyen da aufzählt stimmt nicht. Die Parteien wollen Europa nicht spalten. Diesen Erdteil zu spalten ist gar nicht möglich. Was die aufgezählten Parteien wollen ist, die Befungnisse der Europäischen Union und der EU-Kommission in Bezug zu den Nationalstaaten gewaltig einschränken.

Seite 46
Klaas Wegemann schrieb am 07.04.2019 22:27 Uhr:
Was Herr van Heugen sagte ist das, was die EU-Bürger denken und wollen. Ich fühle mich durch diese Aussagen 100% bestätigt, dass die derzeitige EU-Führung und Mehrheit im EU Parlament eine Gruppe von der Lobby gesteuerten, undemokratischen und machtgierigen Figuren ist, die gegen die Interessen der europäischen Bürger handeln und die Wirtschaft durch einen "No deal Brexit" zu Fall bringen wollen. Bravo Herr van Heugen -Großartige Stellungnahme.

Seite 39
peter weingartner schrieb am 07.04.2019 21:17 Uhr:
Unsere Kanzlerin hat uns doch nun oft genug präsentiert, dass es in den meisten Fällen eben keine "europäische Lösung" gibt. Ihre eigenen von ihr hausgemachten Probleme für unser Land konnte sie nie dort lösen, sie kam immer (!) mit leeren Händen zurück. Beschwichtigendes Geschwafel, Worthülsen ohne Inhalt, zeitliche Verschiebungen, neue zusätzliche bilaterale Verhandlungen......ob Klima, Migration, Energie....alles bekannt, alles ungelöst, alles verschoben ins Nirwana.
Da gibt es ein mutiges intelligentes Volk auf einer Insel. Das hat seine Bürger gefragt. Finito la musica, subito!

Seite 38
peter weingartner schrieb am 07.04.2019 20:45 Uhr:
Es wird alles getan, damit die Engländer drin bleiben - alles. Der Austritt wäre ein Fiasko für "Europa", wenn er denn auch noch erfolgreich werden würde! Und davor - nur davor - hat man eine Heidenangst.
Denn die Nachahmer stehen schon bereit, scharren mit den Füßen.
Geht raus, bitte sofort! Zeigt den Untergangspropheten, wie man danach hervorragende bilaterale Verträge abschließen kann und den ganzen schwachsinnigen EU-Ballast mit 44.000 hochbezahlten Bürokraten los wird! Diesen Leuten, die u.a. damit beschäftigt sind, uns ein gedrucktes Machwerk zu präsentieren, wie in "Europa" eine Pizza herzustellen ist!
Der EU-Wahnsinn "Brüssel sagt" muss ein Ende haben - dieses Konstrukt ist der Totengräber, der Vernichter primär unseres Landes.
Wir zahlen, und die Schwachmaten holen ab. Wie lange noch?

Seite 52
Gerd 49 schrieb am 07.04.2019 22:46 Uhr:
Gibt es schon Schätzungen wie oft noch abgestimmt werden muß bis es der Euröpäischen Union passt?
Erst war es die Angst um fehlende Endlagerplätze für ausgediente Politiker. Dem haben sie aber vorgesorgt, indem sie eine Personalaufstockung beschlossen haben, obwohl ein Land weniger zu verwalten ist. Die Kosten dafür soll natürlich Deutschland übernehmen.

Seite 59
U.B. Kant schrieb am 08.04.2019 10:53 Uhr:
Nachdenkseiten.de
www.watson.com ...
Das mal zu lesen kann nichts schaden. Damit man weiß, mit wem man es zu tun hat und mit wem man vermutlich im Grunde verhandelt, und das es da evtl. gar nicht um britische Interessen geht, wo man in der EU teils nicht abgeneigt ist, denen doch noch weitergehend Rechnung tragen zu wollen.
Ganz anderen Mächten soll da nach meinem Eindruck Tür und Tor geöffnet werden.
    Gerd 49 schrieb am 08.04.2019 11:44 Uhr:
    Sehr spannend was Sie da gefunden haben, auch das Podcast anzuhören. Äußerst interessant, wer alles seine Finger im Spiel hat, wo uns doch immer suggeriert wird, es handele sich um ein Problem zwischen Großbritannien und der Europäischen Union.
    Unglaublich welche Kreise und Geschehnisse integriert sind, in welche Richtungen Geldströme fließen und geflossen sind, mit welchen Mitteln gearbeitet wird um Menschen im großem Stil zu beeinflussen.
    Lächerlich wie wichtig sich deutsche und europäische Politiker in diesem global spielenden Theater vorkommen.

Dienstag, 9. April 2019

Kulturpalast Dresden - "STREITBAR" mit Uwe Tellkamp und Durs Grünbein

Thema: Politik

Abweichende Meinungen werden bekämpft


DeutschlandBuschFunk
Am 07.04.2019 veröffentlicht

Kulturpalast Dresden - "STREITBAR" mit Uwe Tellkamp und Durs Grünbein

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

Lars Nikolasch
Gute Diskussions Runde! Beide Seiten kommen zu Wort! Das ist gelebte Demokratie! Wer allerdings die besseren Argumente hatte, ist auch vollkommen klar! Nicht links verblendet sondern rechts konservativ!! Letzteres ebenfalls eine zu tolerierende politische Richtung innerhalb der Demokratie!

philipp .v
Die Menschen werden durch die Medien (TV / Bild und andere Exkremente) auf die falsche Fährte gebracht.

Cornelia Bolz
Ihr in Osten unseres Landes habt wenigstens noch Eier in der Hose wäre schön wenn es im Rest des Landes auch so wäre 🤗🤗

Dagmar Kleine-Albers
Überall das gleiche dreckige Spiel und es gibt immer noch Leute die das nicht wahr haben wollen. Diese Menschen werden benutzt um diese perverse, kranke Ideologie umzusetzen,egal wieviele Menschen dafür ihr Leben noch lassen müssen 👹