In eigener Sache 2

Dies ist die Fortsetzung von "In eigener Sache"
Die vorherigen Beiträge stehen hier im Archiv
Die Archive für diese Zusatz-Seiten erreicht man jetzt über "Seiten-Archiv", das Blog-Archiv weiterhin nach Runterscrollen am rechten Rand der Startseite.


letze Überarbeitung 08.09.2017


Sie kann es einfach nicht lassen!
Sie hat ihre Figur Melanie HH wieder auferstehen lassen und die gab im Anne-Will-Gästebuch folgenden Beitrag zum Besten.

Melanie HH schrieb am 04.09.2017 17:11 Uhr:
@ Anna m.d.H. Seite 29
Da Sie seit Monaten ständig wiederholen, wie die Kölner Silvesternacht ablief, möchte ich Ihnen ein wahres Erlebnis schildern. Von einem alten deutschen Mann. Den Klarnamen möchte ich nicht nennen, nennen wir ihn mal Erster Karl. Dieser Deutsche veröffentlichte im Internet meine E-Mailadresse. Woher er die hat, weiß ich nicht, denn er erhielt nie eine Mail von mir. Darauf kamen bei mir viele schmutzige Mails von Unbekannten an. Es waren Deutsche, wie man an deren Wörtern erkennen konnte. Als ich das alles öffentlich machte, schrieb dieser “deutsche“ Mann: orignal Zitat “…Sie schildert nun ausführlich, was ihr so in sexueller Hinsicht angeboten wurde. Wunschdenken der durchgeknallten Person, die … ihr Dasein fristet. Wir können ihr doch mal einen …. schenken, damit sie mal wieder ein Erfolgserlebnis hat. … Gruß Erster Karl“.
Das ganze Zitat ist noch im Internet nachzulesen. Leider.
Ich will kein Mitleid, weil ich drüber stehe, ich will Ihnen nur sagen, deutsche Männer sind nicht besser.
Frau Merkel zeigte einmal Mitgefühl und ließ viele Kriegsflüchtlinge, die nur ihr Leben in zwei Koffern mitbrachten, ins Land. Das darunter auch einige Kriminelle sind, wundert Sie? Deshalb verstehe ich nicht, dass für viele hier nur die AfD die einzige Alternative ist. Fangen Wir doch einmal bei den deutschen Männern an. Davon gibt’s ne Menge,die Schweinkram lieben und Kriminalität besitzen. Auch deshalb fand ich Frau Merkel gestern sehr angenehm

    B. Seifert schrieb am 04.09.2017 18:38 Uhr:
    Anna mdH hat nie behauptet, dass fremde Männer schlechter seien als Deutsche. Außerdem kamen nicht nur Kriegsflüchtige, das wurde gerade eben nicht vorher geklärt, was da genau kommt. Leider. Was Karl I. getan hat, geht uns nichts an, das muss man nicht ausbreiten, sondern mit ihm oder dem Rechtsanwalt klären. Was nicht sicher ist, dass Merkel einmal Mitgefühl gezeigt habe, vielleicht wollte sie nur keine schlechten Bilder, denn sie hat ein paar Wochen zuvor zu dem palästinensischen Mädchen gesagt, dass nicht alle hier herkommen könnten, und das ist ihre wahre Meinung. Sie hier so zu verteidigen, zeugt eher von blinder Liebe, als von guten Argumenten.
    Dieser Beitrag ist sehr unangenehm, weil sehr manipulativ.

    Klaus Winkler schrieb am 04.09.2017 18:58 Uhr:
    - sehr wirre Geschichte!

    W. Schmidt schrieb am 04.09.2017 19:57 Uhr:
    Was diese Story mit dem Duell zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Eigentlich gehört sie nicht ins Forum. Ich kenne diese Geschichte auch aus dem Internet, nur etwas anders vom Sachverhalt her und im Zusammenhang. Damals wie heute frage ich mich, warum haben sie keine Klage eingereicht?Seltsame Verhaltensweise, oder sogar diskriminiert hier so etwas einzustellen. Hoffentlich werde ich auch freigeschaltet.

    Markus B. schrieb am 04.09.2017 20:03 Uhr:
    Wollen sie damit sagen dass die deutschen Übeltäter vollkommen ausreichen und wir nicht noch welche aus anderen Ländern brauchen? Was hat das überhaupt mit dem Duell zu tun?

    Westcoast schrieb am 04.09.2017 20:07 Uhr:
    Hallo MelanieHH,
    ich bin doch arg entsetzt was ihnen da passiert ist. Ohne das ich jetzt alle Details der Geschichte kenne, so ist es in jedem Fall total inakzeptabel ihre private Mail-Adresse zu veröffentlichen, wohlwissend, dass es in diesem Land genug gestörte Persönlichkeiten gibt, die dies für wüsteste Beschimpfungen nutzen. Das ist wirklich ein absolut schäbiges Verhalten. Man kann sich inhaltlich kontrovers streiten, aber eine Verlagerung auf die persönlich Ebene ist total daneben und durch nichts zu entschuldigen. Da fehlt mir wirklich jedes Verständnis.
    Ihnen alles Gute.
    Viele Grüße
    Westcoast

    Ein Insider schrieb am 04.09.2017 20:16 Uhr:
    Warum leider steht es noch im Internet? Ich finde es gut, dass es dort noch steht, nur schade, dass man hier nicht verlinken darf. Da könnte nämlich jeder Interessierte den Wahrheitsgehalt überprüfen und Zusammenhänge, die bis in dieses Forum gehen, erkennen.



Oha! was ist passiert?
Der Beitrag und die Antworten darauf sind spurlos verschwunden!

Dies ist der erwähnte Kommentar von Seite 29

Anna mit den Hühnern schrieb am 03.09.2017 13:26 Uhr:
Ich denke, Frau Merkel macht das, was die Medien in D. Land brauchen.
...vor allem die Öffentlich Rechtlichen.
Es ist nicht so, dass wir Merkel-Medien haben. (Bild mal außen vor)
Nein, wir haben eine Kanzlerin die den Medien folgt.
...und sie folgt einer großen Anzahl aus der Bevölkerung,
siehe Atomausstieg, "Flüchtlings"-Politik.
Merkel war, ebenso andere Politiker, überrascht, dass die Bevölkerung überwiegend klatschend, positiv, auf "Flüchtlinge" reagierte.
DAS ahnte sie wohl vorher
...also weiter so!
EU- Bejahung wird auch von den Medien vorgegeben.
...die Bürger folgen dem.
EU bedingt haben alle Politiker, Schulz wie Merkel, beste Karten.
Das bedeutet, in meinen Augen, ALLE müssen sich mal fragen wie kommt es, dass etwas auf diesem Land liegt wie Mehltau?
Solange die öffentlich rechtlichen Informationsträger sich gewisser Meldungen verwehren, bleibt das so!
Was sagen Schulz und Merkel zum Rat der Bürgermeisterin zum Kölner Silvester 2015: "Armlänge Abstand"?
Was sagen sie zum Rat der Leipziger Polizei: "besser zu zweit joggen"?
Das hilft übrigens nichts.
In Hamburg waren die Frauen zu zweit mit dem Fahrrad unterwegs.
Die Massenvergewaltigung in Rimini, Ehemann dabei, na ja...ist weit weg.
Polen reagiert da besorgter um seine Bürger, schickt Juristen nach Italien.
Wir hatten nach dem Terroranschlag in Hamburg keinen "Kümmerer".
Wie geht es den Opfern überhaupt?
Mal sehen, welche Fragen heute gestellt werden.
Gerechtigkeit, Sicherheit, ist seit 2015, aus genannten Gründen sowieso vorbei!

Sie schreibt:
"Das ganze Zitat ist noch im Internet nachzulesen. Leider.
Ich will kein Mitleid, weil ich drüber stehe, ich will Ihnen nur sagen, deutsche Männer sind nicht besser."


Warum schreibt sie nicht: "Mit den deutschen Männern haben wir schon genug zu tun, da brauchen wir nicht auch noch kriminelle, geile Ausländer, die schon beim Anblick eines unbekleideten Frauenbeins ausrasten?"

Sie will sich mal wieder ins Gespräch bringen. Sie hält es nicht lange aus, wenn sie nicht im Mittelpunkt steht. (siehe weiter unten die Kommentare zu Narzissmus und Größenwahn)

So unterscheiden sich die Wahrnehmungen. Ihre Hetzseiten musste sie löschen und sie bedauert, dass es noch im Internet nachzulesen ist. (hier im Archiv)
Ja klar, aber auch viele ihrer Hetzbeiträge und die ihrer Figuren, und das wird auch so bleiben.
Besonders auch zur "Leichenfledderei" und zu den "Breaking News".


Deshalb noch mal zur Erinnerung an die Betroffenen, der
Praxistipp - zerbissene Tischplatte reparieren
steht noch im Archiv. Ebenso der Tipp zur Zahnprothesenreparatur. Man weiss ja nie ...


Für eine grobe Übersicht reicht es völlig aus, die Kommentare von Oktober bis Dezember 2015 zu Lesen. Hier der Link: Kommentare 2015


Die älteren Kommentare und Beiträge stehen hier im Archiv

Kommentare :

  1. Narzissmus und Größenwahn

    Narzissmus ist eine Persönlichkeitsstörung, die verwandt ist mit dem Größenwahn. Narzissten glauben, dass sich die Welt nur um sie dreht. Ihr hervorstechendstes Merkmal: Narzissten dulden keinen Widerspruch. Wer Narzissten widerspricht, wird skrupellos bekriegt. Wenn sich Narzissten anders nicht mehr zu helfen wissen, weil ihr Gegenüber an seiner Meinung festhält, sorgen Narzissten mit allen Mitteln dafür, dass andere nichts mehr sagen dürfen.

    Um Ihre Mitmenschen zu täuschen, zu manipulieren und sie für ihre Zwecke zu benutzen, bedienen sich Narzissten sehr freizügig dem Einsatz der Lüge. Ihr übertriebenes Geltungsbedürfnis verleitet sie dazu, mit krankhaftem Lügen sich ihre eigene Wahrheit zurecht zu zimmern und alles zu verdrehen. Wenn man Narzissten widerspricht, verlieren sie die Kontrolle und verbieten dem Gegenüber das Reden, greifen zu Drohungen, schmieden Rachepläne und flippen völlig aus. Im Netz sperren Narzissten alle, die ihnen widersprechen, von der Kommunikation aus und löschen zu diesem Zweck alle Beiträge, in denen sie kritisiert werden. Da sie in ihrer verzerrten Selbstwahrnehmung Widerspruch als schwerste persönliche Kränkung ihres aufgeblähten Egos erleben. Narzisten benötigen eine Schar von Bewunderern und treten in Blogs vorzugsweise als eine Meute von Duplikaten auf, um Bewunderung und Zustimmung vorzutäuschen. Ihre Manipulationstechniken bestehen u. a. auch darin, das, was sie selbst praktizieren, allen anzudichten, die ihnen widersprechen. Im Endstadium sehen Narzissten in allen, die ihnen nicht zujubeln, nur noch Duplikate. Aufgrund ihres krankhaften Lügens, ihrer perversen Kommunationstechniken und ihres Größenwahns, in dem sie vor nichts zurückschrecken, ist der Umgang mit Narzissten nicht zu empfehlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonyme(r) Schreiber(in)
      besser hätte man Marie Luise Müller im Anne Will-Blog nicht charakterisieren können. Sie muss zu jedem Thema ihren Senf dazu geben, meist arrogant und besserwisserisch und mit Lächerlichmachen anderer Foristen. Heute setzte sie noch einen drauf. Auf S.163 beschwerte sie sich bei der Blogmoderation, dass ihr Beitrag von 10:55 Uhr nicht sofort erschienen war und schrieb dazu auch noch ihren Klarnamen Heidrun Lieske in den Blog. Prompt erschien dann ihr Beitrag mit Uhrzeit 10:56 Uhr und die Mahnung war raus.
      Ein Leser

      Löschen
  2. Danke werter Unbekannter, der uns, ganz uneigennützig, eine Erklärung der Persönlichkeitsstörung "Narzissmus" hier eingestellt hat.

    Eine bessere Beschreibung der Wanda und der Vorgänge auf ihrer Seite kann es nicht geben.
    Das begann schon damals, als einige Foristen der Wanda auf ihrer Seite widersprochen haben.
    Sie konnte zwar nicht dafür sorgen, dass wir nichts mehr sagen durften weil wir eigene Blogs hatten, aber umso größer wurde ihr Geschrei in ihrem Blog als wir uns endgültig von ihr verabschiedeten, sie danach beinahe ausflippte und im Wechselspiel mit Löwenmaul immer nue Diffamierungen erfand und veröffentlichte. Das gipfelte dann in den "Breaking-News".

    Sie hatte zu manipulieren begonnen, zu lügen, hat private Emails weitergegeben.
    Der ganze Rest des zweiten Abschnitts passt haargenau auf Wanda.

    "Im Netz sperren Narzissten alle, die ihnen widersprechen, von der Kommunikation aus und löschen zu diesem Zweck alle Beiträge, in denen sie kritisiert werden."
    Schon immer musste sie die Kontrolle darüber haben, wer bei ihr was schreiben durfte. Bei ihr ist nichts mehr von dieser Angelegenheit nachlesbar. Selbst das Gästebuch ist verschwunden.

    Dass sie in ihrer verzerrten Selbstwahrnehmung Widerspruch als schwerste persönliche Kränkung ihres aufgeblähten Egos erlebt, durfte Fritz erst kürzlich erfahren, als er als "fritz30" bei Anne Will einen Beitrag der Marie Luise Müller kritisierte. Daraus entstand die Aktion "Leichenfledderei" auf der Wandaseite.
    Bei Wanda sind keine Beiträge von "Nachricht an..." mehr lesbar.
    Nochmals vielen Dank. Jeder die die Vorgänge kennt, wird mir zustimmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig Gerd, endlich mal "Jemand", der die Dinge vom Anfang her beleuchtet! Also Ursache und Wirkung klar darstellt! Und dies auch noch sehr gut mit seinen (ihren?) Aussagen untermauert!

      Löschen
  3. Narzissten mit besonders schweren Krankheitsverläufen "erkennen" Narzissmus bei allen anderen, aber nicht bei sich selbst. Das liegt im Wesen dieser Krankheit. Eine als Kränkung empfundene Bagatelle können Narzissten lebenslänglich nicht verwinden und verschreiben ihr gesamtes Dasein bis ans Sterbebett Racheaktionen. Menschen dieser Sorte rechtfertigen ihr krankhaftes Treiben, das auch vor kriminellen Aktionen nicht zurückschreckt, noch nach vielen Jahren mittels ständiger Wiederholung des "Gebots von Ursache und Wirkung".

    Die schwersten Fälle, die in ihrer Besessenheit und unter vollständigem Realitätsverlust über ihre Möglichkeiten zu immer drastischeren und kriminelleren Aktionen greifen, landen in der Sicherungsverwahrung, weil sie eine Gefahr für die Allgemeinheit und vor allem für ihre Opfer darstellen. Narzissten sind krankheitsbedingt nicht in der Lage, das Unrecht und den kriminellen Inhalt ihrer aus gekränktem Ego angerichteten Taten einzusehen und jeder gescheiterte Racheversuch steigert ihre wahnhafte Besessenheit.

    AntwortenLöschen
  4. Werter Unbekannter, Danke für die ergänzende Erklärung.
    Lange habe ich überlegt, wie das Ausflippen der Lieske bei den "Breaking-News" zu erklären sei und was ihr Ausspruch "jetzt rede ich" zu bedeuten habe.
    Jeder "Experte" hätte sich geschämt, wenn er erst nach sechs Monaten dahintergekommen
    wäre, auf wen "ihre Geschäfts-HP" tatsächlich angemeldet war und das sie nicht gehackt wurde. Für sie als "Internetexpertin" liefern sie aber die Erklärung:
    Für einen Narzissten gilt das "Gebot von Ursache und Wirkung". Die Ursache war ihre Hilflosigkeit während der ganzen sechs Monate und die Wirkung waren nach der Erkenntnis die "Breaking-News". Danke dafür, sehr einleuchtend.

    Ob sie schon ein schwerer Fall ist, der aber noch keine Sicherungsverwahrung benötigt, weil sie z.Z. keine Gefahr für die Allgemeinheit und vor allem für ihre Opfer darstellt, sprechen sie auch an. Kriminell ist das schon was sie gemacht hat. Bei den "Breaking-News" waren es einige Straftatbestände mehr, nicht nur Beleidigung Verleumdung und üble Nachrede wie bei der "Leichenfledderei".
    Solange sie aber nur als Forentroll im Internet rumgeistert und von ihr keine Gefahr für die Allgemeinheit ausgeht, wird jeder Staatsanwalt abwinken. Im Wiederholungsfall sieht die Sache aber schon ganz anders aus. Aktenkundig geworden ist sie auf jeden Fall.

    AntwortenLöschen
  5. Anonym10.07.17, 17:23
    Narzissmus und Größenwahn
    und Anonym10.07.17, 19:22
    als Ergänzung, dazu die Erläuterungen von Gerd passen hervorragend zum Abspann in dieser Angelegenheit. Großen Respekt für den leider hier anonym schreibenden Foristen oder Foristin, die Charakterisierung der Betreiberin der Wanda Müller HP und ihr Auftritt in verschiedenen Foren und Blogs unter verschiedenen Nicknamen ist zu 100 % gelungen.

    AntwortenLöschen
  6. @Ein interessierter Leser

    vielen Dank für die freundliche Zustimmung. Unter "Ein Schelm, wer Böses dabei denkt" hat Frau Lieske, den Beitrag, den "Ein Leser" schon erwähnte, ins Netz gestellt und will damit den Lesern weismachen, er wäre nicht von ihr. Seltsam, dass aber eine Minute später ein typischer MLM-Beitrag auf der Seite 163 des AW-Blogs steht. Da müsste ja die falsche MLM über hellseherische Fähigkeiten verfügen.

    Noch etwas zum Narzissmus:

    Ein Musterbeispiel für ausgeprägten Narzissmus ist für mich, wenn jemand in einem öffentlichen Forum mit seinem IQ von 140 renommiert. (MLM-Marie)
    franzi

    AntwortenLöschen
  7. Der/die Unbekannte hat die "begnadete Dehbuchautorin" in dem Beitrag Anonym 10.07.17, 17:23 punktgenau beschrieben: Narzissmus und Größenwahn in Vollendung.
    Der Abspann ihres "Werkes" läuft bereits, sie merkt es nur nicht.
    Markus B.

    AntwortenLöschen
  8. Ich möchte auf die mir zugegangenen E – Mails zum Sachverhalt allgemein im Rahmen des Blogs eingehen.
    Grundsätzlich bin ich nach wie vor ein Befürworter von anonymen Kommentaren. Dazu gibt es vielseitige Gründe und auch ich praktiziere diese Möglichkeit, zum Beispiel im Will Forum oder in der Leipziger Volkszeitung.
    Der Grund warum Gerd Dietrich die Möglichkeit der anonymen Kommentierung vorübergehend abgeschaltet hat, hat er erklärt und wird auch von mir vorbehaltlos unterstützt.
    In der Sache Leichenfledderei gibt es einen klar erkenntlichen Sachstand. Das ursprüngliche Ziel Lieske und ihr Auftritt unter verschiedenen Nicknamen, besonders der unter Marie, der Falschmeldungen, Verleumdungen, Beleidigungen und fortlaufender Lügen zu entlarven ist letztendlich mit dem Schreiben der Staatsanwaltschaft Leipzig an Fritz Wagner final bestätigt worden.
    Damit wäre diese Geschichte beendet und jegliche Kommentierung seitens Lieske mit ihren Nicknamen hier im Blog reine Zeitverschwendung oder besser gesagt einer vollkommen frustrierten Frau die Möglichkeit weiterer Aufmerksamkeit zu widmen völlig unangemessen.
    Außerdem steht ja Lieske der Blog immer noch offen, wenn sie die anderen Möglichkeiten der Kommentierung in Anspruch nimmt, der die Anonymität ausschließt.
    Sie kann ja auch ihre Wanda Müller Homepage in Anspruch nehmen.
    Glaube ich zwar nicht, da sie dort nie und nimmer User unter Nennung der Klarnamen wieder ansprechen wird. Da ist sie doch zu vorsichtig, weil sie genau weiß, was passiert, wenn sie die hier im Blog platzierten Kommentare dort einstellen würde.

    Der Kommentar, wo sie mich mit Klarnamen - Post aus Leipzig – erwähnt ist lediglich dem Umstand geschuldet, da sie glaubte, mich diskreditieren zu können.

    Anonym04.07.17, 11:26 Leser Will Forum hat schon die richtige Einschätzung in seinem Kommentar getroffen. Weder Lieske aber auch ich, beachteten nicht, dass die Staatsanwaltschaft unterschiedliche Schreiben an die Beteiligten geschickt hat. Ich habe das nicht gewusst, da ich ja im Gegensatz zu Lieske/ Marie noch nie mit der Staatsanwaltschaft zu tun hatte.
    Mittlerweile weiß ich das, da ich mir amtliche Auskunft diesbezüglich eingeholt habe.

    Was macht aber Lieske/ Marie? Sie unterstellt mir amtliche Schreiben zu fälschen, also nichts Neues, wenn es gegen andersdenkende User geht. Passt haargenau ins Bild und in die Denkschablone einer Lieske, siehe dazu angebliche Geschäfts HP, Breaking News und Leichenfledderei Beiträge von ihr.

    Von mir aus soll sie – Post aus Leipzig – und auch https://www.wanda-mueller.de/rubrik-lebenshilfe/deutschland-und-seine-whistleblower/
    auf ihrer HP belassen. Nicht mich diskreditiert sie damit, sondern bestätigt sich selber mit ihrem Lügengebilde bezüglich der angeblich nicht erfolgten Anzeige seitens Fritz Wagners und letztendlich der Feststellung der Staatsanwaltschaft zur Person Fritz Wagner als Fritz30.
    Siehe dazu auch meine vorherigen Kommentare.

    Zu anderen angefragten Dingen, zum Beispiel Einschätzung der Polizeiarbeit der sächsischen Polizei in „ Dunkeldeutschland“ durch Lieske Marie werde ich mich auf dem Blog nicht öffentlich zum gegenwärtigen Zeitpunkt äußern. Der erste Akt dieses widerlichen Spiels der Lieske ist beendet.
    Zum gegebenen Zeitpunkt werde ich wieder posten.

    AntwortenLöschen
  9. Aufgrund des Kommentars von Melanie HH im laufenden Will Forum, sehe ich mich veranlasst, Stellung zu beziehen.
    Mittlerweile ist der Kommentar und die Antworten von der Moderation entfernt wurden, Gerd hat das hier schon geschrieben
    Ich hatte gestern Abend, entgegen meiner ursprünglichen Absicht, einen Kommentar abgeschickt.
    Dieser wurde aber nicht veröffentlicht, aber ist vermutlich der Anlass dafür, dass die Moderation den Kommentar von Melanie HH und die Antworten gelöscht haben. Ich werde nochmal die Will Redaktion kontaktieren und in geeigneter Form über ihre Stammforistin MLM
    erneut ausführlich zu informieren, auch über die Vorgänge um Fritz Wagner.
    Für alle neuen Leser hier möchte ich auf die Rubriken – In eigener Sache und In eigener Sache 2 - hinweisen.
    Dort kann man ausführlich die Vorgänge in der Auseinandersetzung mit der Betreiberin der Wanda Müller HP H. Lieske nachlesen und sich ein eigenes Urteil bilden.
    Wir/ ich hatte nachgewiesen, dass Melanie HH niemals aus Hamburg stammt, sondern eine der vielen Figuren der Lieske ist, die sie im Internet platziert. Melanies privat Mails sind stets aus dem Stuttgarter Raum versendet worden und Lieske wohnt in Stuttgart.
    Kurz zusammengefasst, für mich sind Lieske ( MLM) und Melanie die gleichen Personen.
    Mein Kommentar für das Will Forum lautete:
    Aufgrund der Reaktionen hier im Forum zum Kommentar von der „Hamburgerin“ Melanie HH
    und mir persönlich zugegangener E- Mails, habe mich entschlossen hier zu antworten.
    Es ist grenzwertig überhaupt solche Kommentare in ein solches Forum zu stellen.
    Meine Freunde und Bekannte kennen die Zusammenhänge in dieser Angelegenheit. Es ist falsch, dass ich eine verwertbare E- Mail Adresse der „Hamburgerin“ Melanie HH ins Netz gestellt habe. Diese Tatsache kann ich jederzeit nachweisen.
    Die „Hamburgerin“ Melanie HH weiß das und verbreitet hier bewusst eine Fake News.
    Dadurch kann ein Außenstehender auch die Zusammenhänge nicht erkennen, außer er findet wie so viele hier vom Forum auf die Quelle/ Blogs im Internet.
    Es ist schlimm, dass eine bewusste Person nun erneut anfängt auch dieses Forum wieder zu benutzen, um User zu diskreditieren. Es ist sehr schade, dass es möglich ist, hier im Forum unter verschiedenen Nicknamen zu schreiben und so Aufmerksamkeit zu erwecken, in Wirklichkeit aber ehrliche User an der Nase herumführt. Es ist auch ein Grund dafür, dass ich mich als ehemaliger Stammforist weitgehend aus dem Forum zurückgezogen habe.
    Ich möchte auch auf https://robert-diegrossenreligionen.blogspot.de/
    hinweisen und dort auch auf die Kommentare zum Fall unter meinen Posting - Das Duell -.
    Ich möchte mich bei allen Freunden und Bekannten für die Unterstützung bedanken.
    Ich melde mich zum gegebenen Zeitpunkt wieder.
    Gruß Ralf














    AntwortenLöschen