Diskussion

Neues Thema
eventueller Bundeswehreinsatz in Syrien

Hans W. 11.09.18, 09:15

Eigentlich wollte ich meinen Kommentar unter Diskussionen einstellen, aktuell passt er aber auch hierher. Vielleicht kann Herr Dietrich diesen Kommentar für beide Rubriken freischalten.
Als ich in den Nachrichtensendungen vernahm, dass v. der Leyen beabsichtigt unter Umständen in den Syrienkrieg einzusteigen, verschlug es mir nicht nur die Sprache, sondern in mir stieg unbändiger Hass auf solche vom Steuerzahler alimentierte Kriegstreiber auf.
Bei E.W. Kreutzer fand ich einen Kommentar, den ich vollinhaltlich unterstütze.
http://www.egon-w-kreutzer.de/005/tk180910.html
Die Aussagen zum eventuellen Giftgaseinsatz durch die rechtmäßige syrische Armee, sind hervorragend kommentiert und sollten ein Signal für alle vernunftbegabten Menschen in diesem Land sein.
Zitat:
Nur weil bisher alle amerikanischen Kriegsverbrechen - und jeder Angriffskrieg ist nun mal ein Kriegsverbrechen, egal welche Lügen zu seiner Rechtfertigung aufgetischt werden - ungesühnt blieben, gibt es für einen solchen Einsatz keine völkerrechtliche Legitimation, wie es sie auch schon für den Einsatz der Bundeswehr im Jugoslawienkrieg nicht gab.
Alle angezettelten Kriege des Kriegstreibers USA, basierten auf Lügen und stürzten die betroffenen Länder in die Verzweiflung und sind eines der Hauptgründe für die Flüchtlingswelle, die auch Deutschland betrifft. Die negativen Seiten dieser Flüchtlingswelle erleben wir gerade aktuell in Deutschland und nicht nur in Chemnitz oder Köthen.
Wieder lenken die Konsorten um v. d. Leyen, Röttgen, Kramp Karrenbauer, die grünen Faschisten um Roth und K. Göring Eckhardt von dieser kriegstreiberischen Politik ab, indem sie grundanständige Menschen, die gegen die Ursachen dieser Flüchtlingswelle und deren Auswirkungen, die bestimmt keine Einzelfälle mehr sind, pauschalisierend als Rechtspopulisten bezeichnen. Alleine die Beteiligung an einen Trauerzug mit AfD Beteiligung reicht aus, um so abqualifiziert zu werden.
Sollen die Menschen hinter den Roths und KGE demonstrieren? Nein und nochmal nein, so geht es nicht. Ich begrüße derartige angedachte Demos, werde mir gut überlegen, wo ich teilnehme oder nicht.
Eine letzte Bemerkung von mir.
# aufstehen wirkt. Nun wird auch der DGB Vorsitzende munter und Heil SPD erwägt die Beamten mit in die GRV einzubeziehen. Nahles will eine totale Mietpreisbremse. Zufall oder Angst vor den totalen Fall der SPD ins Nichts?
Hans W.

Jeder Kommentar darf bis zu 4096 Zeichen lang sein.
Längere Kommentare müssen geteilt werden.


Die bisherigen Kommentare sind jetzt im Archiv zu finden.


Hier können Kommentare wie gewohnt eingestellt werden
Sie erscheinen allerdings erst nach Freischaltung

Kommentare :

  1. Hallo Hans W., hallo Mitlesende,
    mir ist es so ähnlich ergangen, als ich die dauerlächelnde Flintenunschi zu Syrien hörte. Wieweit sind wir nur in Deutschland gekommen, wenn solche Politiker offen Deutschland ins Verderben führen wollen.
    In Syrien kämpft eine rechtmäßige Regierung mit seiner Armee gegen Terroristen und Söldner. Die Frage stellt sich, wie viel dieser Terrorristen und Söldner hier, dank der Merkelregierung, Unterschlupf gefunden haben und nun Deutschland terrorisieren. Das will aber unsere Regierung nicht wissen und deshalb wird mein Heimatland Sachsen in Verruf gebracht, nur weil sich Menschen dagegen zur Wehr setzen. Ich spreche in diesem Zusammenhang nicht von Chaoten von links und rechts, die zum Beispiel in Chemnitz in Erscheinung traten.
    Seltsam ist, dass der Mainstream immer nur rechte Gewalt sieht, aber nichts von der Antifa wissen will.
    Gerade die Sendung mit Meuthen und KGE bei Dunja Hayali, hat doch gezeigt,
    wie Grüne ticken. Sie merken nicht, wie sie der AFD die Trümpfe in die Hand spielen. Die Hinweise auf die Links, sind goldrichtig. Ich hoffe, dass viele unserer Mitbürger diese auch lesen.
    Zu den „Hasi“ Video, dass ja die ganze politische Bundesrepublik beschäftigt.
    Abgesehen davon, dass es nur ein weiterer Ablenkungsbaustein ist, meine Meinung dazu.
    Ich bin mit Sicherheit kein Anhänger von Maaßen, schon alleine wegen der NSU und den Fall Amrin, aber was wegen dem Video abgeht, ist an Volksverdummung durch große Teile der Medien nicht zu begreifen.
    Bei https://robert-diegrossenreligionen.blogspot.com/
    im Kommentar zur Sendung mit Dunja Hayali
    kommentierte die Userin Claudia 45 und fragte – muss nun nicht nur Maaßen, sondern auch Seibert und Merkel zurücktreten?
    Diese Frage ist durchaus berechtigt.
    Dieses Video ist mit Sicherheit echt und zeigt eine rechte Gruppe in Aktion.
    Was aber das Video nicht zeigt, ist eine Hetzjagd.
    Das Video ist 19 Sekunden kurz. Es zeigt jemanden, der auf einer Chemnitzer Straße einem anderen für vier Sekunden aggressiv hinterherrennt und ihm nachruft „Ihr Kanaken seid hier nicht willkommen!“ Ausgerechnet dieses wacklige Handy-Video einer dubiosen Quelle löst einen politischen Skandal des Jahres aus, weil zahlreiche Medien und Politiker bis hin ins Kanzleramt just darin den Beleg für rechtsradikale Pogrome in Chemnitz sehen. Andere wie Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen verneinen das vehement, woraufhin scharfe Debatten um die Deutungshoheit der Ereignisse entbrannt sind.”
    kommentiert Wolfram Weimer von ntv und weiterer:
    “Die politische und mediale Wucht des Handy-Videos ist verblüffend, denn bislang bleibt die Quelle ungeprüft und im Dunkeln. Als Absender firmiert eine anonyme Twitter- und Facebook-Gruppe namens ‚Antifa Zeckenbiss‘. Deren Betreiber agieren aus dem Untergrund und haben sich – trotz ihres enormen politischen Erfolges – bis heute nicht enttarnt. Kein Impressum, keine Namen, keine Informationen, ob ‚Antifa Zeckenbiss‘ eine Einzelperson, eine Gruppe, eine Partei, ein Geheimdienst ist.”
    Folgend

    AntwortenLöschen
  2. Seibert und Merkel beziehen sich in einer Erklärung auf Material, von dem sie weder die Herkunft wissen, noch wie es entstanden ist.
    Äußerst merkwürdig.
    Was ist vorher passiert, was danach, keine Aussage im Video, aber jede Menge Vermutungen, auf die ich nichts gebe, weil sie nicht bewiesen sind, sowohl in die eine Richtung aber auch in die Andere.
    Vermutlich gab es Provokationen seitens der Migranten, aber auch einer rechten Gruppe, die aber keinesfalls beweisen, dass es eine Hetzjagd gab. Das Video zeigt doch eher, dass beide Gruppen es bei einer verbalen Auseinandersetzung beließen.
    Maaßen, Seibert und Merkel betreiben für mich nur eins, sie wollen von dem Mord, darf man ja eigentlich nicht sagen, ablenken und da schließt sich der Kreis.
    Es wird permanent von den Fluchtursachen abgelenkt und ein großer Teil begreift nicht, dass das so ist.
    Schaut euch doch den Beitrag hier im Blog an change.org - Wirtschaftsflüchtlinge an.
    Genau diese Ursachen und die angezettelten Kriege der VSA und die Unterstützung der Merkelregierung im Verbund mit Teilen der anderen Parteien, einschließlich Linke und AfD, führen als Folge eben auch zu Mord und Totschlag, zu Vergewaltigungen, zu Ehrenmorden und dergleichen von meist jungen männlichen Migranten, die unkontrolliert einreisen konnten. Auch das ist ein Fakt, der nicht mehr verschwiegen werden kann und der AfD logischerweise die Wähler ohne ihr Zutun bringt. Ich betone nochmal, nicht nur in Sachsen, warten wir die Bayernwahl ab.
    Heute fragte mich ein Bekannter, ob ich an den Herzinfarkt des jungen Mannes in Köthen glaube. Möglich ist alles, meine Antwort nur glauben tue ich es nicht.
    Wenn, tatsächlich Herzinfarkt muss man schon die Ursachen des plötzlichen Herzinfarkts benennen. Wieder eine Info, die die Volksseele in Wallung bringt.

    AntwortenLöschen
  3. Antwort zu Klartext eines Sachsen
    Warum brauchen wir in Deutschland Ablenkung von den wahren Problemen?
    Nur wenn man sich intensiv mit der gegenwärtigen politischen Situation beschäftigt, bekommt man Erkenntnisse.
    Erhebliche Teile in unserer Gesellschaft leben in Armut. Die Zunahme an Flüchtlingen hat die AfD groß gemacht. Der politische Islam passt nicht zu Deutschland, ist also keine geeignete Ablenkung mehr, da durch die Realität die Politiker anerkennen müssen, dass Menschen die gegen die Auswirkungen des politischen Islams protestieren durchaus recht haben. Eine unkontrollierte Zuwanderung von Migranten, gehört ebenfalls zum Totalversagen der Regierung dazu. Richtig ist auch, dass nicht jeder Migrant kriminell wird, aber die Begleitschäden sind nicht mehr unter der Decke zu halten und führen nicht nur in Sachsen oder Chemnitz zu Unmutsbekundungen der Bevölkerung. Die Parteien von Union und SPD wurden massiv abgestraft. Es braucht ein neues Ablenkungsfeld, um vom innenpolitischen Versagen abzulenken.
    Es konnte doch der Union und der SPD nicht besseres passieren, als das Ereignis von Chemnitz für sich auszunutzen und mithilfe der Medien ein neues Ablenkungsfeld zu schaffen, dass da Sachsen heißt.
    Meine Intelligenz verbietet mir, mich den Generalverdacht anzuschließen, dass in Chemnitz und Sachsen die dortige Bevölkerung als vorwiegend rechts zu bezeichnen.
    Was ist kennzeichnend für die Verfehlungen dieser Regierung aus meiner Sicht?
    Die aktuelle Bundesregierung unter Merkel haben nicht nur im Rahmen der Zuwanderungspolitik, sondern auch mit ihrer EU-Politik Recht gebrochen. Es wird niemand dafür zur Rechenschaft gezogen.
    Für Regierungspolitiker gelten Gesetze nur in der Theorie, aber nicht in der Praxis.
    Warum das so ist?
    Die Gewaltenteilung stimmt nicht.
    Die 16 Richter des höchsten deutschen Gerichts, des Bundesverfassungsgerichts, werden jeweils zur Hälfte vom Bundestag und vom Bundesrat auf zwölf Jahre gewählt. Diese Richter entscheiden bekanntlich, ob politische Entscheidungen gegen das Grundgesetz verstoßen.
    Eine wirkliche Unabhängigkeit ist das nicht. Zum Vergleich, darf ein normaler Angeklagter auch seinen Richter auswählen?
    Aus dieser Sichtweite muss man die Verfassungsbeschwerde über die fatale Asylpolitik sehen. Zahlreiche Juristen und ehemalige Verfassungsrichter!! scheiterten mit ihrer Verfassungsklage. Sie wurde nicht zur Entscheidung angenommen, also abgeschmettert im Sinne von Merkel und Co..
    Politische Gründe dominieren bei solchen Entscheidungen und tragen eben auch zur Politikverdrossenheit vieler Bürger bei, diese sehen dann nur noch den Weg zur AfD. Ob das richtig ist, kann ich nur subjektiv mit Nein für mich beantworten.
    Ein Höhepunkt der „Meisterleistungen“ von Union und SPD, stellt nun die Causa Maaßen dar. Dazu kann ich mich nicht nochmal äußern, es schädigt mein persönliches Wohlbefinden. In welchen Sphären bewegen sich diese Politiker bloß?
    Glauben sie wirklich, dass sie das gesamte Volk schon in die kollektive Volksverblödung getrieben haben?

    Hoffentlich bringen die Landtagswahlen in Bayern und Hessen ein Ergebnis, dass Minderheitsregierungen hervorbringen. Diese könnten in diesem bestehenden Wahlsystem die Vorstufe hin zu freien Listen sein, unabhängig von Parteien hin zum neuen Wahlsystem.
    Hans Hubert Wolf

    AntwortenLöschen
  4. zu Klartext
    Hallo R. Nietzschmann, hallo Lesende,
    wieder ein Kommentar, dem ich uneingeschränkt zustimme.
    Ich verstehe ehemalige DDR – Bürger, wenn sie vom Beitritt sprechen.
    Ich begrüße zwar grundsätzlich, dass wir nun ein Deutschland haben, aber was haben die Herrschenden daraus gemacht?
    Wir erleben einen ausuferten Kapitalismus und das zum Nachteil aller AN und Rentner in Deutschland. Dabei räume ich ein, dass ein Großteil der DDR – Bürger die Hauptlast dieses Beitritts in Form von Entmündigung, Demütigung, kurz als Bürger II. Klasse erleben mussten.
    Warum wird das Thema Verfassung gewollt verschwiegen?
    Aus meiner Sicht ganz einfach profan zu erklären.
    Das Grundgesetz wird durch die von mir benannte Gilde, den Nutznießern des ausufernden Kapitalismus, wie eine Prostituierende behandelt. Es wird zum Objekt dieser Gilde.
    Das Grundgesetz war ursprünglich das Diktat der westlichen Besatzungsmächte. Es sollte nach Abschluss eines Friedensvertrags, der zur Wiedervereinigung geführt hätte, durch eine vom Volk bestimmte Verfassung abgelöst werden.
    Mit dem Beitritt der DDR zum Grundgesetz wurde dieses ursprüngliche Provisorium zum Dauerbestand erhoben. Alleine die zahlenmäßig hohen Änderungen am Grundgesetz, ohne das Volk zu fragen, macht den Unterschied zwischen Grundgesetz und Verfassung deutlich. Die Verfassung der USA, wurde seit ihrem Bestand, vernachlässigend geändert.
    Eine Verfassung gibt sich ein Staatsvolk in freier Selbstbestimmung und konstituiert damit seinen Staat, genau das erfüllt das Grundgesetz nicht.
    Die Chance eine Verfassung in Deutschland einzuführen, wurde bewusst verspielt oder durfte nicht erfolgen. Dadurch, dass das Provisorium Grundgesetz im Sprachgebrauch als Verfassung bezeichnet und damit eine Täuschung sanktioniert wird, sehe ich auch die Benachteiligung unserer Landsleute aus der DDR.
    Jeder einigermaßen denkender Mensch erkennt die Absicht, abzulenken vom Kaspertheater, dass diese Regierung bietet. Deshalb finde ich es unerträglich Sachsen und die Bürger von Chemnitz in die rechte Ecke zustellen.
    Dazu fand ich heute einen schönen Kommentar unter
    https://www.epochtimes.de/feuilleton/der-massvolle-herr-maassen-scherz-satire-ironie-und-tiefere-bedeutung-a2651221.html
    Diese Ursachen sind das Übel dieser Politik und nicht die Handvoll Nazis und Rechte in Chemnitz und Sachsen, die es auch in den anderen Bundesländern gibt.
    Nach neuster Forsa Umfrage steigt die Zahl der nicht und ungültig Wahlberechtigten auf 31 %., die stärkste Fraktion, wenn es sie gäbe, also ist das Wahlvolk besonnener und klüger, wie dargestellt. Nur durch das überholte Wahlsystem profitiert dann eben auch die AfD.
    Für mich eher bedenklich, wenn Wähler in der AfD die Partei sehen, die Abhilfe schaffen könnte. Sie wird von den gleichen Nutznießern ausgehalten, wie die herrschenden Parteien schon immer. Als älterer Mensch sehe ich da doch unübersehbare Parallelen zu Weimar.
    Hans W.

    AntwortenLöschen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe