was war eigentlich am ...

Was hier nicht mehr steht, steht jetzt hier im Archiv


W Was war eigentlich am 3. Dezember

2004: Erfolg der „Orangenen Revolution“ in der Ukraine: Das Oberste Gericht in Kiew erklärt die Stichwahl der Präsidentschaftswahlen f'ür ungültig und setzt eine erneute Stichwahl zwischen Wiktor Janukowytsch und Wiktor Juschtschenko an.

1984: Hunderte Menschen sterben bei einem Chemieunfall in der indischen Stadt Bhopal. Giftige Gase waren aus einer Produktionsstätte für Pflanzenschutzmittel ausgetreten, nachdem ein Auslassventil unter zu hohem Druck nachgegeben hatte.

1967: Dem südafrikanischen Mediziner Christiaan Barnard gelingt die erste Herztransplantation am Menschen. Ein 31-köpf'lges Team operierte fünf Stunden lang. Der Patient überlebt zunächst, stirbt aber 18 Tage später an einer Lungenentzündung.

1896: Computer-Pionier Herman Hollerith gründet die Tabulating Machine Company, ein Vorgängerunternehmen von IBM.

1591: In Hamburg formieren sich 101 Bürger zur sogenannten Feuergilde, die inzwischen als älteste Feuerversicherung der Welt gilt. Die meisten sind Bierbrauer, sie einigen sich darauf, sich gegenseitig im Brandfall finanziell beizustehen, um die Belastung für alle erträglich zu halten.

und am 4. Dezember

2003: Die USA stoppen die Steuer auf importierten Stahl. US-Präsident George W. Bush will damit einen Handelskrieg zwischen den USA und Europa verhindern.

1991: Nach rund sieben Jahren Gefangenschaft wird die US-Geisel Terry Anderson im Libanon freigelassen. Eine militante Islamistengruppe hatte den Journalisten 1985 entführt.

1980: Zwei Monate nach dem Tod ihre Schlagzeugers John Bonham beschließt die Rockband Led Zeppelin („Stairway to heaven“), sich aufzulösen.“

1974: Der französische Philosoph ]ean-Paul Sartre („Das Sein und das Nichts“) besucht den RAF-Terroristen Andreas Baader im Stuttgarter Gefängnis Stammheim. Sartre nennt Baaders Haft „Folter“.

1963: Das Zweite Vatikanische Konzil beschließt, dass die katholischen Gottesdienste ab sofort in der Landessprache gehalten werden dürfen.

1948: Die Freie Universität Berlin wird gegründet. Zur Gründungsversammlung erscheinen die Stadtkommandanten der Amerikaner‚ Briten und Franzosen sowie der Magistrat von Berlin. Kurz darauf startet bescheiden der Lehrbetrieb.

1534: Sultan Suleiman I. erobert im Konflikt mit Persien die Stadt Bagdad. Damit fällt Mesopotamien an das Osmanische Reich.

und am 8. Dezember

1987: Der US-amerikanische Präsident Ronald Reagan und der Generalsekretär der Kom. munistischen Partei der Sowietunion, Michail Gorbatschow, einigen sich darauf, Atomraketen zu verschrotten.

1985: Die „Lindenstraße” wird zum ersten Mal ausgestrahlt.

1980: Mehrere Kugeln treffen den Ex-Beatle John Lennon, er stirbt im Krankenhaus.

1974: Per Volksabstimmung kehrt Griechenland der Monarchie und damit ihrem Herrscher Konstantin II. den Rücken zu. Das Land bildet eine Repubük.

und am 9. Dezember

1991: Zwölf Staaten der Europäischen Gemeinschaft schließen sich in Maastricht in den Niederlanden zur Europäischen Union zusammen.

1905: Frankreich verabschiedet ein Gesetz, das Staat und Kirche strikt trennt.

1905: An der Dresdner Hofoper wird die Oper „Salome“ von Richard Strauss uraufgeführt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe