was war eigentlich am ...

Was hier nicht mehr steht, steht jetzt hier im Archiv


was war eigentlich am 2. August

1990: Der Irak überfällt mit über 100.000 Soldaten und rund 700 Panzern das Land Kuwait. Im Januar 1991 erklären die USA dem Irak den Krieg; die Operation „Wüstensturm” zur Befreiung Kuwaits startet Mitte Januar.

1980: Im italienischen Bologna explodiert eine Bombe in einem Wartesaal des Hauptbahnhofes, 85 Menschen sterben bei dem Anschlag. Stunden nach der Detonation bekennt sich eine neofaschistische Gruppe per Telefon zu dem Angriff.

1945: Die britischen, US-amerikanischen und sowjetischen Besatzungsmächte unterzeichnen ein Protokoll, das als „Potsdamer-Abkommen” bekannt wird. Das Papier regelt den Einsatz einer alliierten Kontrollkommission sowie einen Außenministerrat, also die Kooperation der Alliierten. Tatsächlich gilt das Abkommen aber als Anfang des Kalten Krieges zwischen den USA und der Sowjetunion.

1943: Hunderte Häftlinge im Nazi-Vernichtungslager Treblinka erheben sich gegen ihre Peiniger, nachdem sie sich zuvor Waffen beschafft hatten. Die Schergen der SS schießen zurück, Hunderte sterben, rund 60 gelingt der Ausbruch und die endgültige Flucht.

und am 4. August

1992: Das Bundesverfassungsgericht erlässt eine einstweilige Anordnung in Sachen Schwangeren- und Familienhilfegesetz. So stoppt das Gericht auf Antrag Bayerns das neue Abtreibungsgesetz, laut dem eine Fristenregelung mit Beratungspflicht gilt.

1914: England kann sich nicht mehr aus dem Ersten Weltkrieg heraushalten, da die Deutschen Belgien angegriffen haben eigentlich eine neutrale Macht. Großbritannien hatte sich verpflichtet, dem Land zu helfen und stellt Deutschland ein Ultimatum.

und was war am 5. August

1995: In Hannover treffen sich Chaoten und Anarchisten zu' den „Chaostagen“. Vandalen und Verbrecher aus der ganzen BRD nehmen daran teil, tagelang liefern sie sich Straßenschlachten mit der Polizei.

1934: Nach dem „Schwarzen Freitag” in den. USA von 1929 gibt US-Präsident Franklin D. Roosevelt ein Programm bekannt, welches die Krise überwinden soll: der „New Deal”.

1908: Das Luftschiff ,,LZ 4” von Ferdinand Graf von Zeppelin wird von einem Unwetter bei Stuttgart vernichtet. Der Graf ist finanziell ruiniert.

und am 7. August

2008: An der Grenze von Georgien zu Südossetien beginnt mit dem Einsatz militärischerVerbände Georgiens offlziell der Kaukasuskrieg.

1998: US-amerikanische Botschaften in Tansania und Kenia werden angegriffen, insgesamt sterben rund 230 Menschen, über 4000 werden verletzt. Vier Terroristen mit Verbindungen zur Terrororganisation El Kaida werden verhaftet und im jahr 2001 zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt.

1987: Die US-Amerikanerin Lynne Cox ist der erste Mensch, der von Amerika zur Sowjetunion schwimmt. Zwei Stunden braucht die 30-lährige, um die etwa vier Kilometer lange Beringstraße zwischen Alaska und Sibirien bei fünf Grad zu überwinden.

1964: US-Präsident Lyndon B. Johnson erhält vom Kongress die Befugnisse, die amerikanischen Bemühungen in Vietnam deutlich zu erweitern. Diese sogenannte „Tongking Resolution“ gilt als Startschuss für den Eintritt der USA in den Vietnam-Krieg.
Dem war die False-Flag-Aktion um einen erfundenen Angriff auf US-Kriegsschiffe vorausgegangen, Ähnlichkeiten mit den Massenvernichtungswaffen des Irak sind nicht zufällig!

1960: Die Elfenbeinküste erlangt die Unabhängigkeit von Frankreich.

1941: Josef Stalin ernennt sich selbst zum Oberbefehlshaber der Roten Armee. So greift er vollends nach der Macht in der Sowjetunion.

und am 8. August

1998: Taliban-Kämpfer 'nehmen die nordafghanische Stadt Masar-i-Scharif ein, Tausende Einwohner, Angehörige einer religiösen Minderheit, werden ermordet.

1988: Seit 1975 dauert der Bürgerkrieg in Angola an ietzt wird zwischen den Kriegsparteien Angola, Südafrika und Kuba ein Waffenstillstand vereinbart.

1974: Als erster Präsident in der US-Geschichte kündigt Richard Nixon an, zurückzutreten (Watergate-Affäre).

1956: Nach einem Kurzschluss in der Kohlenmine Bois du Caziersterben 262 Bergleute. Es ist das schlimmste Bergwerksunglück Belgiens.

1945: In England einigen sich die Alliierten auf das sogenannte Londoner Statut. Die Übereinkunft bildet die Basis für die Nazi-Kriegsverbrecherprozesse in Nürnberg und gilt als bedeutsam für die Entwicklung eines Völkerstrafrechts.

1929: Das deutsche Luftschiff Graf Zeppelin beginnt seine Weltumrundung.

1858: Der Zoologische Garten Frankfurt a. Main wird eröffnet.

1703: Die Wiener Zeitung, gegründet als Wiennerisches Diarium, erscheint erstmals. Das Blatt ist stolz darauf, älteste noch erscheinende Zeitung der Welt zu sein.

1588: Die englische Flotte schlägt in der Seeschlacht von Gravelines die Spanische Armada und beendet damit die spanische Seeherrschaft.

und am 9. August

1981: Mitten im Kalten Krieg kündigt US-Präsident Ronald Reagan die Entwicklung und die Produktion der Neutronen= bombe an. Die Waffe geht zurück auf den Physiker Samuel Cohen, der das Gerät für eine „saubere Bombe“ hält = sie tötet Menschen durch hohe Raa dioaktivität, lässt aber im Vergleich zur herkömmlichen Atombombe mehr Gebäude intakt. Alle produzierten Neutronenbomben werden später. abgerüstet.

1974: US-Vizepräsident Gerald Ford wird als 38. Präsident der Vereinigten Staaten eingeschworen. Er übernimmt das Amt von Richard Nixon.

1946: Charlie Chaplins Film „Der große Diktator“ wird in Berlin einem kleinen Kreis von Journalisten und Politikern gezeigt. Der Streifen ist eine Parodie auf Adolf Hitler. Die amerikanischen Besatzer geben den Film allerdings nicht frei, erst 1958 feiert der „Diktator“ offiziell Premiere in Deutschland.

1945: Im Zweiten Weltkrieg detoniert über der japanischen Stadt Nagasaki eine Atombombe der Vereinigten Staaten. Rund ein Drittel der Stadt wird sofort und vollständig zerstört. Etwa 74.000 Menschen sterben, ähnlich viele werden verletzt. Fünf Tage später kapituliert Japan vor den Alliierten.

und am 11. August

2002: Bei einer historischen Überflutung erreichen die Wassermassen Dresden, die Elbe wird zum gefährlichen, reißenden Strom.

1934: Die vierten inoffiziellen Olympischen Spiele für Frauen starten in London - sie sind die letzten ihrer Art. Sportlerinnen aus 18 Nationen kämpfen um Medaillen in 12 Sportarten.

1899: KaiserWilhelm II. eröffnet den Dortmund-Ems-Kanal feierlich am Schiffshebewerk Henrichenburg bei Waltrop.

1867: Der erste Band von Das Kapital, verfasst von Karl Marx, erscheint in Hamburg.

und am 12. August

2000: Die "Kursk“, ein russisches Atom-U-Boot, läuft in der Barentssee auf Grund. 118 Mann Besatzung sterben.

1998: Erstmals wird in Deutschland ein Auto-Fahrverbot erlassen wegen des hohen Ozongehaltes, 24 Stunden lang bleibt es bestehen.

1970: Bundeskanzler Willy Brand und der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin unterzeichnen den sogenannten Moskauer Vertrag. Das Papier regelt unter anderem Gewaltverzicht und Anerkennung der Grenzen.

und am 14. August

2003: Ein Stromausfall von gigantischem Ausmaß trifft den Osten der USA und Kanada, auch New York und Ottawa sind betroffen. Über 50 Millione ‘Menschen müssen auf elektrische Energie verzichten.

1993: In Duisburg wird das Stahlwerk von Krupp-Hoesch geschlossen. Jahrelang hatten die Arbeiter dagegen gekämpft, letztendlich erfolglos.

1989: Südafrika fängt an, sich langsam von der Apartheid abzukehren mit dem Rücktritt von Staatspräsident PieterWil|em Botha. Sein Nachfolger wird Frederik Willem de Klerk.

1969: Die britische Regierung schickt Streitkräfte nach Nordirland, um die Sicherheit wieder herzustellen. In den folgenden Tagen kommt es in Belfast und weiteren Städten Nordirlands zu Gewaltausbrüchen.

1969: In Deutschland feiert der Film „Spiel mir das Lied vom Tod“ Premiere er gilt als einer der stilbildenden Vertreter des Italo-Western-Genres.

1941: US-Präsident Franklin Roosevelt und der britische Premier Winston Churchill unterzeichnen die AtlantikCharta, die den Verzicht auf' Gewalt fordert sowie die Anerkennung des Selbstbestimmungsrechtes der Völker. Die Charta wird später zur Grundlage der Vereinten Nationen.

1893: Frankreich führt den Führerschein ei, der auch alle Fahrzeuge mit Dampfantrieb betrifft. Mindestalter: 21 Jahre.

und am 15. August

2007: In Duisburg werden sechs Italiener von der kalabrischen Mafiaorganisation ’Ndrangheta erschossen vermutlich ein Racheakt.

2005: Militante jüdische Siedler protestieren gegen den israelischen Rückzug aus dem Gaza-Streifen. Doch über 40 000 Soldaten setzen den Abzug der 9000 Siedler durch binnen sieben Tagen.

1985: Das Schnellboot „Virgin Atlantic Challenger“ des britischen Unternehmers Richard Branson kentert bei dem Versuch, einen Weltrekord für die schnellste Atlantik-Überquerung aufzustellen.

1969: Rund 400 000 Menschen treffen sich zum Woodstock-Festival auf einem Acker des in Bethel im Bundesstaat New York. Neben anderen spielen „The Who”, Jimi Hendrix, Joan Baez und Jefferson Airplane.

1961: Conrad Schumann, ein junger Volkspolizist der DDR, flieht mit einem kühnen Sprung über Stacheldraht in Berlin in den Westen. Der Fotograf Peter Leibing hält den Moment fest; das Bild geht um die Welt und gehört inzwischen zu den bekanntesten Fotos überhaupt

1947: Die Briten entlassen Indien in die Unabhängigkeit. Es bilden sich zwei Staaten; das hinduistische Indien und das muslimische Pakistan.

1945: Japan kapituliert im Zweiten Weltkrieg.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe