Mittwoch, 14. November 2018

Die CO2-Verschwörung – Prof. Werner Kirstein bei SteinZeit

Thema: Klimawandel



NuoViso.TV
Am 12.12.2015 veröffentlicht

Werner Kirstein, Professor für Geographie an der Universität Leipzig beschäftigt sich seit Jahrzehnten schwerpunktmäßig mit dem Thema Klimageographie. Als er in den 80er Jahren erstmals mit dem Klimawandel und dem vermeintlichen Verursacher Kohlenstoffdioxid (CO2) konfrontiert wurde, bekam er Zweifel an den Inhalten seines Studiums und auch seiner bisherigen Arbeiten und Forschungen in dieser Richtung, passten diese doch gar nicht zusammen.

In den Folgejahren wurde der "menschengemachte Klimawandel" immer weiter durch den Weltklimarat (IPCC) und die Medien propagiert, soweit dass von dieser These nahezu jeder restlos überzeugt war. Prof. Werner Kirstein sah diese Entwicklung bereits von Anfang an skeptisch. Während seine Forschungen und die einiger Kollegen zu völlig anderen Ursachen und Schlüssen kamen, fragte er sich dennoch warum dieses Thema so stark forciert wurde. Heute, viele Jahre später erscheint vieles deutlich klarer.

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, welches die Hauptaufgabe der Politik ist? Mit Sicherheit wird sehr häufig die Verantwortlichkeit für Wirtschaftswachstum genannt werden. Unser derzeitiges Wirtschafts- und Finanzsystem setzt zwingend ein stetiges Wirtschaftswachstum voraus. So wurde es uns immer wieder eingeprügelt, um die Menschheit vor dem “drohenden Klimakollaps” zu retten, seien die Kohlendioxid-Emissionen drastisch zu senken. Weltweite CO2-Reduktionen sollen die befürchtete Temperaturerhöhung deshalb auf das politische “Zwei-Grad-Ziel” begrenzen. Seither wurden unzählige Milliarden Euro (Dollar usw...) in Deutschland und vielen anderen westlichen Industrienationen in moderne Industriefilteranlagen und CO2-reduzierte Autotechnologien investiert. In diesem Fall handelt es sich aber um eine Zwangsinvestition für alle per Gesetz, letztendlich ein gigantischer Konjunkturmotor.

In diesem Interview mit Robert Stein räumt Prof. Werner Kirstein mit der Klimalüge auf. War er früher noch ein einsamer Streiter im Kampf gegen den menschengemachten Klimawandel, schließen sich heute immer mehr Experten dieser Auffassung an.

http://www.stein-zeit.tv

Kategorie Wissenschaft & Technik

Kommentare

gitty klein
Genau aus diesem Grund,bezahlen wir alle GEZ Gebühren. ARD und ZDF verdummen uns.Klimawandel nur reine Politik!Also Angst machen.

Driver Harms
Versuche seit längerer Zeit den Leuten zu vermitteln, dass nicht der Mensch am Klimawandel Schuld ist, aber die Indoktrinierung von "oben" läuft prima.

XentorAntarix
Ein ganz wichtiges wissenschafftliches fakt, das man sogar selbst nachprüfen kann wird immer vergessen.
CO² ist ein "schweres Gas". Es besteht aus 3 Atomen.
Leute die mit "gährprozessen" zutun haben werden wissen was ich meine. Damals haben Winzer in ihren Weinkellern Kerzen auf die Treppe stellen müssen, weil das bei der Gährung entstehende CO² sich immer am boden ablagert, weil es eben schwer ist. Die Kerzen dienten als Warnung, nicht ausversehen in diese tötliche (Weil da kann man nicht atmen) CO² Schicht läuft.
Deshalb ist die ganze Klimaidee totaler Mist, weil das CO² sich eben in "Bodennähe" aufhält und nicht in den hohen Atmosphärenschichten, wo es sein müsste für den "Wärmereflektoreneffekt".

Insider Info
Wie CO2 als Giftgas in den Medien dargestellt wird, einfach lächerlich!
Super Vortrag , gefällt mir sehr!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe