Sonntag, 29. Juli 2018

GEZ Wahnsinn richterlich bestätigt. Ein Kommentar von 451 Grad

Thema: GEZ


451 Grad
Am 20.07.2018 veröffentlicht

Das Urteil um die GEZ ist gefallen, und der Rundfunkbeitrag bleibt bestehen. Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF werden vorerst nicht in finanzielle Not geraten.
Rechtfertigen die zahlreichen Krimis und Quiz-Shows von ARD und ZDF die Milliarden an Rundfunkgebühren, die die Deutschen jährlich zahlen? Wie könnte man den Beitrag gerechter gestalten? Ein 451°-Kommentar zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts.

Kategorie Nachrichten & Politik

Kommentare

mukundalini
GEZ zu zahlen ist wie an einer Tankstelle vorbei zu fahren, dennoch für eine ganze Tankfüllung bezahlen zu müssen, mit der Begründung, dass die Möglichkeit zur Nutzung dieser Tankstelle besteht. Jetzt bestätigt ein hohes Gericht, dass dies in Ordnung sei. Werden wir von Geisteskranken regiert oder stecken Zionisten dahinter? Die Geschichte wird immer klarer.

Islam is Fascism
Die Entscheidung der Richter bedeutet für micht nicht, dass der Rundfunkbeitrag legal ist, sondern dass die Richter ein korruptes System unterstützen!

Kigama
Rundfunkbeitrag=ein undemokratischer Zwangsbeitrag zynisch als Demokratiebeitrag bezeichnet. Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts=ein Armutszeugnis für Deutschland und die Entlarvung der fehlenden Gewaltenteilung.

Toni Tones
In einer Welt, in der Obama einen Friedensnobelpreis erhält, Politiker die Nato / EU etc. als Wertebündnis bezeichnen und Russland ein Agressor ist, ist die GEZ-Gebühr selbstverständlich auch "gerecht".

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe