Sonntag, 8. Juli 2018

Ernst Wolff - Die Welt am Rande des Finanzabgrundes

Thema: Seegespräche

NEU! Ernst Wolff - Die Welt am Rande des Finanzabgrundes -
Vortrag und Dialog



Seegespräche
Am 25.06.2018 veröffentlicht

Welche Hintergründe und Drahtzieher stecken hinter dem Finanzsystem. Welche Gefahren liegen vor uns. Der Deep State wird genauso behandelt, wie die Ideen den Menschen gefügig und abhängig zu machen. Ein Vortrag für Insider und Menschen die sich vieles in unserer Gesellschaft gar nicht vorstellen können und als Verschwörungstheorie abtun. Ernst Wolff ist wieder sehr exakt und liefert auch Quellen.

Der Journalist und Buchautor der Bücher "Weltmacht IWF" und "Finanz-Tsunami" beschäftigt sich seit 40 Jahren mit den Hintergründen des Finanzsystems.

Unsere Empfehlung: Bitte den Beitrag bis zum Ende ansehen! Auch für Schulen besonders interessant!

Die Inhaltsangabe mit Sprungmarken folgt kurzfristig.

Herzlichen Dank für die Einladung an den Veranstalter UDO DAECKE. Er fand am 7. Juni 2018 in Owingen am Bodensee statt. Infos zu weiteren Veranstaltungen in Owingen bei Udo Daecke sind unter udo.daecke@t-online.de zu erfragen.
Am 12. Juli 2018 ist Willy Wimmer im KulturO in Owingen. Bitte unter o.g. e-Mail-Adresse reservieren.

Eine Produktion der Wonderful Events GmbH im Rahmen der SeeGespräche unterwegs-Reihe © Wonderful Events GmbH / Seegespräche 2018 Teilen ist erwünscht. Das Kopieren nur nach Rücksprache!

PS: Liebe Abmahnvereine uns liegen alle schriftlichen Einverständniserklärungen der Fragenden vor ;-)

Kategorie Nachrichten & Politik
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz

Kommentare

hornsby 55
Wer diesen Vortrag verstanden hat, sieht die Welt mit anderen Augen.
Danke für das Video.

Robert Baratheon
1:00:20 - aber der "Kreuzzug gegen den Islam" hilft gegen andere Dinge. Schonmal darüber nachgedacht, was mit den Flüchtlingen passiert, wenn wir einen Finanzcrash haben?
Wer versorgt die dann?
Da ist viel Potential für zusätzliche Unruhen gespeichert.

Crypto Lady
Interessanter Vortrag! Vielen Dank dafür! Das Ende dieses Systems ist absehbar und zeichnet sich schon seit vielen Jahren ab. In den Städten und Ballungszentren wird es schwer werden, um nicht zu sagen, geradezu aussichtslos. Wir sind vor einem Jahr aus D ausgewandert und in eine wenig besiedelte Region gezogen. Ich kann allen nur empfehlen, sich auf eine extreme und langwierige Krise einzustellen und sich vorzubereiten.

mannemer Blomaul
Kennedy hatte die Allmacht der FED schon gebrochen und Geld selbst Drucken lassen. Das Geld wurde dann nicht ausgegeben da J.K ermordet wurde.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe