Mittwoch, 11. Juli 2018

Energiewende - aber mit Vernunft

Thema: Energiewende

Ich möchte nicht, dass unser Land in Zukunft überall so aussieht


Liebe Leser,

dass die Energiewende, so wie sie von der derzeitgen Politik herbeigeführt wird, nur eine weitere dreiste Abzocke der Bürger ist, sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben.
Es sind Horden von Lobbyisten und Grundstückseignern, die sich mit Hilfe von Politikern die Taschen vollmachen. Bezahlen dürfen das die Verbraucher über ihre Stromrechnung.

Landschaften werden auf Dauer verschandelt, Naturschutzgebiete mit seltenen Tier- und Pflanzenarten werden für kurzfristigen Profit dem Gott "Mammon" geopfert.
Wo noch vor wenigen Jahren "Naturschutz" ganz groß geschrieben wurde, wo nicht die kleinste Jagdhütte errichtet werden durfte, spielt das heute keine Rolle mehr.
Sobald genügend Geld im Spiel ist, fallen alle Schranken.
Die weltweite Seuche "Profitmaximierung ohne Rücksicht auf Verluste" und durch Ausbeutung von Mensch und Natur macht auch vor Deutschalnd nicht halt. Was in anderen Ländern durch Abholzung der Urwälder an Schaden angerichtet wird, geschieht in Deutschland durch das massenweise Errichten von riesigen Windrädern.


In vielen Orten haben sich Bürger zusammengeschlossen. Ich möchte auf ein solches Bündnis aufmerksam machen und sie darum bitten, sich deren Seite anzuschauen und eine Stellungnahme zum Entwurf des Landesentwicklungsplan NRW für den Ausbau der Windenergie abzugeben.

Noch bis zum bis 15. Juli 2018 ist ein Beteiligungsverfahren für die Öffentlichkeit und die Planungsbehörden geöffnet. Im Anschluss daran werden die Stellungnahmen aus- gewertet, sie fließen in die endgültige Version des geänderten Landesentwicklungsplans ein. Entwürfe für Stellungnahmen und alles Weitere findet man auf der Seite:

Vernunftwende.de

Ich möchte nicht, dass unser Land in Zukunft überall so aussieht


Bilder: © Vernunftwende

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe