Sonntag, 17. Juni 2018

Endkampf der Verzweiflung - Bernd Baumann im Gespräch mit Robert Stein

Thema: Europa/EU

Im Endkampf der Verzweiflung -
Bernd Baumann im Gespräch mit Robert Stein


Stein-ZeitTV
Am 10.06.2018 veröffentlicht

Am 24. Oktober 2017 hielt mit Bernd Baumann erstmals in der Geschichte des Bundestages, ein AfD - Abgeordneter eine Rede im hiesigen Parlament. Auf dem neuen Hambacher Fest Anfang Mai 2018 stellte sich der erste parlamentarische Geschäftsführer der AfD in einem NuoViso Talk unseren Fragen.

Kategorie Menschen & Blogs
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz

Kommentare

Rot ist das wahre Braun
raus aus dem Euro , raus aus der drecks EU , und raus aus der NATO !!! Wir hatten schonmal Zeiten wo die Bundeswehr ( damals hieß sie noch anders ) in Auslands-Einsätzen tätig war . Und nein es sind keine friedensbringenden Missionen. Die Bundeswehr hat im Ausland NICHTS zu suchen. Wir wollen keine amerikanischen Kriege mitfinanzieren, ,und erst recht nicht unsere Soldaten ins Messer laufen lassen. Sorry , (schwangere ) Soldat*innen ... queer-inter-trans-Mann-Frau-Brigade-General*Inn

Juama Ahr
Einzige Kritik am Gespräch: die Wortwahl 'Regime' und 'Bürgerkrieg'. Nur am Rande, es ist ein Stellvertreterkrieg, unterlegt mit einigen False-flag-Interventionen

Klaus Tetzlaff
Auch ich habe die AfD gewählt, weil diese Vernichtungswelle gestoppt werden muss.
Was mir in diesem Gespräch allerdings fehlt, dass wäre die Aussage von Baumann, dass die Migrationswelle absichtlich, nach Planung der Vereinten Nationen und bestimmter Kreise, ausgelöst wurde und Merkel, mit ihren Einheitsmarionetten, die willfährigsten Verräter am eigenen Volk sind. Er tut so als wenn diese Misere einzig und allein dem Gutmenschentum und der Verdrehtheit der Grünen und Linken geschuldet ist.
Natürlich, sind das die maßgeblich treibenden Irrlichter, die der Merkel den Steigbügel halten. Aber sie sind nicht die primären Verursacher.
Noch etwas stört mich. Er bezeichnet die Assad-Regierung, genau wie der verflixte Mainstream, auch wieder als Blutregime.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe