Dienstag, 10. April 2018

Wen wunderts? "Jede Regierung lügt" - eine ARTE Doku von Oliver Stone

Thema: Regierung

Jede Regierung lügt * ARTE * Doku Oliver Stone


Nandbrick
Am 29.01.2017 veröffentlicht

Produzenten: Oliver Stone, Jeff Cohen, Peter Raymont
Regie: Fred Peabody
Kanada 2016

Der Originaltitel lautet:
All Governments Lie: Truth, Deception, and the Spirit of I.F. Stone“.
Er zeigt, wie kritischer Journalismus auszusehen hat und zeigt auf, was wir aktuell tagtäglich vorgesetzt bekommen, in besonders aufrüttelnder Art und Weise.
Die Erkenntnisse lassen sich nahtlos auf Deutschland und andere Länder übertragen.
sharing is caring!

Die Repräsentative Demokratie ist veraltet. Wir brauchen Direkte Demokratie!

Kategorie Menschen & Blogs
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz

Kommentare

pia Spindlervor
Danke für solche Aufklärung, und schade das es davon nicht mehr gibt. Wir sollten alle dafür sorgen das man solche Berichterstattung fördert. Wenn die Regierungen in der Welt das nicht tun, dann müssen eben die Menschen mit Gewissen dafür sorgen. Allein die Tatsache das die Waffenindustrie davon lebt sich verteidigen zu müssen, läst spekulieren das Sie auch daran interessiert sein könnte Konflikte zu schüren. Ebenso wie die Pharmakonzerne nicht durch gesunde Menschen Gewinne erzielt oder die Banken, die nur existieren weil Sie die Menschheit verschuldet! Es gibt sicher einige gute Berichterstatter die wir alle fördern können.

    Meike Sasse
    pia Spindler - und bedauerlich, dass so wenige MitMenschen diese Wahrheit erkennen.....

    OPEN SIGHT
    Es lebt leider nicht nur die "Waffen"-Industrie davon, sondern auch jeder, welcher z.B. Aktien am Wiederaufbau hält. Nun gibt es Kleinanleger, welche aus Not wegen Minuszinsen hier anlegen, aber die Hauptshareholder können mit ihrer Kapitalmacht entscheiden, ob eine Umweltaktie oder eine Bombenaktie hochgeht im Börsenkurs. Das angebotene Portfoglio einer Bank für den normalen Ex-Sparer ist also abhängig davon welche Aktie von main shareholders hochgehiped oder wegen interner illegaler Absprachen künstlich in die Pleite getrieben wurde. Wenn auch noch ausländische Hauptaktionäre, welche mehr als 50% der Aktien halten, und nur an ihre fernen im Ausland, dem Sitz ihrer Group, Gmbh, Inc. ...Landesgesetze zur Aktienhaltung/locales Finanz- und Wirtschaftsrecht gebunden sind, haben wir die Katastrophe! Aktuelles Beispiel: Air Berlin. Der Hauptbesitzer ist Ethihad, sitzt im fernen Osten. Also wer hat wann an wen verkauft ein deutsches Unternehmen? Diese Vorstände, das Kartellamt, die Börsenaufsicht und die zuständigen Finanzminister und Parlamentarier haben hier alle nicht gut gearbeitet. Die angebotenen Steuergelder zur "Rettung" fließen direkt in die Taschen der Verursacher der Schande. Die Leute sind eh nach abwicklung alle gefeuert. Erinnerst Du dich noch an Holzmann oder an Grohe? Aktuell an VW oder all die anderen? Die Waffenindustrie könnte ohne diese Mechanismen nicht überleben.

Danke Robert für den Link

1 Kommentar :

  1. Nun ganz aktuell: Giftgas in Ost-Ghouta – Assad ist schuld.
    Da werden wieder von den Medien parteiisch gefärbte Vermutungen verbreitet. Man käme der Wahrheit sicher näher, wenn man dies nicht glaubt, sondern sein Hirn einschaltet und die einfache Frage stellt: Cui bono? Wem nützt es? Warum sollte Assad Giftgas einsetzen, wenn er kurz davor ist, die letzten Islamisten aus Ost-Ghouta zu vertreiben? Trump droht mit einer Militäraktion, irgendjemand hat schon Homs mit Raketen beschossen – mal kurz auf Verdacht hin ebenso wie Trump mit Marschflugkörpern vor ein paar Monaten bei der letzten unbewiesenen Giftgasgeschichte. Obama hatte wenigstens noch seine Geheimdienste untersuchen lassen, ob 2013 Assad in Ghouta Giftgas eingesetzt hatte. Es war für ihn ebenso eine „rote Linie“ wie für Trump. Er tat aber nichts, weil nicht bewiesen werden konnte, welche Bürgerkriegspartei das Giftgas eingesetzt hatte( siehe Wikipedia). Trump, der innenpolitisch wegen Stormy Daniels stark unter Druck steht, muss Stärke zeigen. Für ihn gelten rechtsstaatliche Grundregeln offenbar nicht, wie man schon bei der Attacke auf Homs und dem Fall Skripal feststellen konnte. Da reichen schon Vermutungen. Er ist drauf und dran, unsere Welt in Schutt und Asche zu legen.
    franzi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe