Montag, 26. März 2018

Fall Skripal: Ist die WM bedroht? – Missbrauch: Die Mädchen von Telford

Thema: Nervengiftanschlag

Soll diese Anschuldigung ohne jeden Beweis vom riesigen Mißbrauchsskandal in England ablenken?


Der Skandal um den Nervengift – Anschlag auf den Doppelagenten Sergei Skripal weitet sich immer weiter aus. Und wie immer ist Rußland schuldig. Natürlich wieder einmal ohne konkrete Beweislage. Dies ist kein Einzelfall, spielen russische Hacker, zivile Bombardements, Dopingsünder oder Wahlfälschungen eine immer größere Rolle in unseren Medien. Die Botschaft an das Massenpublikum lautet dabei: der Russe ist der Feind! Und umso öfter man dies wiederholt, umso mehr brennt sich dies in die Gehirne der Bevölkerung ein. Wird hier an einer Eskalationsspirale gedreht um Rußland soweit zu reizen, bis diese irgendwann zum Gegenschlag ausholen und man dann erst recht mit dem Finger auf sie zeigen wird?

Kategorie: Nachrichten & Politik
Lizenz: Standard-YouTube-Lizenz

Kommentare

TheTrueDemocracy
Die ganze Giftgasgeschichte ist genau einen Tag nach dem Kinderprostitutionsskandal von Telford in die Medien gekommen. Dadurch wurde der Telford Skandal nahezu komplett überdeckt und ist total untergegangen.


Süddeutsche.de

Missbrauch - Die Mädchen von Telford
25. März 2018, 18:55 Uhr

Organisierter Missbrauch und kein Ende: Wieder steht eine britische Stadt in den Schlagzeilen. Auch dort sollen Grooming-Gangs eintausend Mädchen erst gefügig gemacht und dann missbraucht haben. Ein Land kommt nicht zur Ruhe.
Von Cathrin Kahlweit, London

Geschichte wiederholt sich eben doch. Ein so trauriges wie hochaktuelles Beispiel dafür: das Städtchen Telford in Nordwestengland.

Jahrelang hatten Berichte über Banden von überwiegend pakistanisch-stämmigen Männern, die Kinder und Jugendliche sexuell ausbeuteten, die Briten in Atem gehalten. Grooming heißt das mittlerweile international bekannte Phänomen, bei dem Männer das Vertrauen von Mädchen und jungen Frauen mit Flirts und Geschenken gewinnen, diese dann missbrauchen, abhängig machen, manipulieren oder mit Gewalt zum Schweigen bringen - und in vielen Fällen auch an andere Männer weiterreichen.
hier weiterlesen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe