Samstag, 30. September 2017

Die dunkle Seite der Wikipedia - Was die meisten Nutzer nicht wissen

Thema: wie korrekt ist Wikipedia

Die dunkle Seite der Wikipedia
Ein Film von Markus Fiedler und Frank-Michael Speer

Seit 2014 wird der Brockhaus, eines der renommiertesten Enzyklopädien der Welt, nicht mehr überarbeitet herausgegeben, also auf Papier gedruckt. Viele werden das gar nicht mitbekommen, denn sie informieren sich längst bei der Konkurrenz: Wikipedia, der größten Online-Enzyklopädie der Welt.
Das revolutionäre an Wikipedia gegenüber dem Brockhaus ist die Art und Weise, wie Informationen gesammelt und archiviert werden. Die Datenbank der Wikipedia basiert auf der Schwarmintelligenz. Jeder kann einen Artikel anlegen, redigieren oder ergänzen.
Damit man sich auf das Wissen von Wikipedia verlassen kann, existiert hinter der Datenbank ein Korrektiv, das Änderungen sämtlicher Nutzer vor der Freischaltung überprüft. Sinn und Zweck dieser Struktur hinter Wikipedia ist, dass die Datenbank neutral und wissenschaftlich korrekt bleibt. Nur ist sie das wirklich?


Die Filmemacher Markus Fiedler und Frank-Michael Speer weisen in ihrer Dokumentation „Die dunkle Seite der Wikipedia“ nach, dass hinter der Struktur der deutschsprachigen Wikipedia ein spezieller Personenkreis agiert, der es sich zur Aufgabe gemacht hat oder womöglich auch beauftragt wurde, jegliche Kritiker US-amerikanischer Politik zu diskreditieren.
Die Leistung der beiden Filmemacher besteht vor allem darin, die anonymen Wächter zu enttarnen.

Quelle - www KenFMde
https://www.youtube.com/watch?v=wHfiC...

Kategorie Menschen & Blogs
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz


Reaktion von Kopilot auf den Film

„Unwahrheiten auf Wikipedia“ -
Stellungnahme des Klavierlehrers

Am vergangenen Freitag berichteten wir in unserem Artikel über ein Video, in dem Vorwürfe erhoben werden, dass ein Klavierlehrer der Universität unsachliche Eintragungen bei Wikipedia geschrieben haben soll. Wir fassten die Aussagen der Autoren daraus zusammen und zeigten/verlinkten euch das Video.

Nachdem zuvor ein kurzfristiger Kontaktversuch fehl schlug (wir versuchten es über die offizielle Uni-Mailadresse), meldete sich der im Video beschuldigte Gerhard Sattler nach Veröffentlichung von selbst bei uns. Auf die Bekundung der Freude darüber, nun auch seine Position zu wissen und im Sinne einer neutralen Berichterstattung auch darüber berichten zu wollen und ihn zu Wort kommen zu lassen, folgte noch eine weitere Mail, in der er um die Veröffentlichung dieser im Wortlaut bittet.

Lesen Sie hier weiter Studentenleben-os.de

Kommentare

Gustav Landauer
Ich halte nun absolut nichts von der Wikipedia, aufgrund eigener schlechter Erfahrungen dort muss ich die angebliche Neutralität bestreiten. Doch dieses pluspedia ist eindeutig nicht besser und sogar rechtskonservativ, was man auf den ersten Blick leider am Artikel über Anarchismus dort erkennen kann, wo wieder einmal nur bürgerliche Vorurteile geschürt werden und aus purer Unwissenheit oder aber aus Kalkül unwahre Behauptungen aufgestellt werden z.B. der Mensch sei von Natur aus schlecht, da Eva damals in den Apfel biss und derartiger staatstragender Unsinn welcher dort wieder steht. Kein Stück zur unheimlich reichen Geschichte des Anarchismus. Starker Minuspunkt für pluspedia, wenn dort doch nur bürgerliche und rechte schreiben.

Alice Estate
Sehr gute Doku, mir war 2015/16 aufgefallen; nachdem ich Wikipedia immer als zuverlässige Quelle empfunden hatte, dass mir meine innere Stimme plötzlich sagte, hier stimmt was nicht mehr, wenn es um konservative Leute, Themen, Weltsichten geht.
Bin dabei auch nur Leserin, und keine Autorin. Mit dem Brexit und der inflationären Verwendung des Begriffs Nationalismus in allen Medien wollte ich dann wissen, wie Wikipedia wohl den jungen Nutzern heutzutage den Begriff Nationalismus erklärt. So nämlich: "Nationalismus bezeichnet Weltanschauungen und damit verbundene politische Bewegungen, die die Herstellung und Konsolidierung eines souveränen Nationalstaats und eine bewusste Identifizierung und Solidarisierung aller Mitglieder mit der Nation anstreben."
NEIN - mir als Jugendliche war noch erklärt worden, Nationalismus wäre das arrogante Herabblicken auf andere Nationen und Völker. DAS ist etwas anderes.
Bis 19. Oktober 2012 heißt es laut Verlaufsgeschichte dazu, dass der Begriff Patriotismus vom Begriff Nationalismus abgetrennt werden kann/soll/muss/darf. Aber plötzlich am 19.10.2012 nach 23 Uhr fügt jemand in Wikipedia die Unterkategorien "inklusiver" und "Exklusiver Nationalismus" hinzu, die mir unbekannt waren.
Dadurch wird Nationalstolz oder eben Patriotismus zum "Nationalismus" erklärt, nämlich zum "inklusiven Nationalismus". Während die Arroganz ggüber and. Völkern "exklusiver Nationalismus" sei. Puh, besser Buh! Bin froh, dass ich Lexika in Buchform besitze, um immer noch nen Gegencheck machen zu können. Und nehme mir vor auf jedem Flohmarkt, nach solchen Büchern Ausschau zu halten. In meinem Schülerlexikon von 1970 heißt es zu Nationalismus: "Die übermäßige Hervorhebung der eigenen Nation gegenüber anderen Völkern. Er ist schon oft die Ursache von Kriegen geworden."
Im meinem Lexikon von 2001: "Nationalismus, übersteigerte, aggressive Form des Nationalbewusstseins." Wenn ich einen Namen, der mir nix sagt, aufschnappe, dann google ich den sofort. Neulich ging es um irgendeinen Mann, der 1994 gestorben ist, dessen Name ich schon wieder vergessen habe, aber nicht dass er in Wikipedia als Neu Rechter bezeichnet wird, was mich natürlich hellhörig machte, weil 1994 dieser Begriff noch lange gar nicht benutzt wurde. Damals gab's Altnazis oder auch Neonazis. Ich schaute also in der Verlaufsgeschichte nach, um zu entdecken, dass dem Mann elf Jahre nach seinem Tod, also erst 2005, der Stempel "Neu Rechter" oder "der Neuen Rechten zuzuordnen" aufgedrückt wurde. Wer das nicht irgendwie unangebracht findet, dem kann ich nicht helfen.

Ray Scher
Da bekommt man doch ein deja vu, wenn man in so manchen Foren (einer großen österr. Tageszeitung) postet die offensichtlich von Interessengruppen bevölkert werden. Kritische/unerwünsche Beiträgen werden gelöscht, kritische Poster werden lächerlich/runtergemacht oder gesperrt. Es erscheinen auch immer wieder dieselben Poster die sich dann auch eher selber unterhalten. Oder es gibt auch "Poster" die nie etwas posteten aber einen große Menge mitleser haben!!?? Die Lösung des Problems wäre wohl endlich mit Klarnamen zu posten.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Der Kommentar erscheint erst nach Freigabe