Sonntag, 7. Mai 2017

Richard David Precht - Die Zukunft der Gesellschaft

Thema: Die Zukunft der Gesellschaft

Richard David Precht:
"Wir stehen vor einem radikalen Umbau der Gesellschaft"

Markus Lanz 09.03.17


Richard David Precht: "Wir stehen vor einem radikalen Umbau der Gesellschaft"
Zu Gast sind Ex-Manager Edzard Reuter, Philosoph Richard David Precht, Eurofighter-Pilotin Nicola Baumann und Autor Andreas Altmann.

Kategorie Nachrichten & Politik
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz

Kommentare

Selva2016
Precht ist genial und wer zwischen den Zeilen lesen kann , der weiß Bescheid. Precht ist ein genialer Feingeist unserer Zeit. Der Lanz gehört vom Hof gejagt , wegen dem guckt niemand die Sendung. Aber Precht , auch in anderen Beiträgen erfasst die Lage zur Nation als Erster. Der Mann ist ehrlich und authentisch , ich sehe ihn gern und bilde mir meine eigene Meinung.

    ulizinho
    Hey, der Lanz hat das doch hier prima gemacht. Vielleicht ist zu hübsch und zu nett, aber hey, er hat dem Precht erst die Plattform in einem Massenmedium gegeben, so dass Leute, die seine Bücher nicht gelesen haben, überhaupt wahrnehmen können. Das ist seine Aufgabe und die hat der Lanz prima gemacht. Ich breche eine Lanze für Lanz. Ich mochte ihn lange Zeit auch nicht.
    Mr.Tropical
    Achte mal darauf wie oft er jemanden ins Wort fällt der gerade etwas spannendes erzählt. Und ganz sicher hat nicht Lanz persönlich ihn eingeladen sondern wahrscheinlich der Sender bzw. die Redaktion, so gut kenne ich mich da nicht aus, aber Lanz war es bestimmt nicht und er bietet auch nicht die Plattform.
    Es gibt verschiedene Arten von ins Wort fallen, das was Lanz macht (oft, natürlich nicht immer) ist meiner Meinung nach einfach respektlos.

Dennis Rotthus
Die Frau Lanz zerstört mit ihren selbsdarstellerischen Zwischenfragen den Vortrag und Gedankengang von Precht. Sie zerstört ihm sogar eine Pointe (beim Thema Arzt/Depression), nur um den Eindruck zu erwecken, sie sei genauso klug und gebildet wie Precht. Unter Weibern kennt man dieses Phänomen als "stutenbissig". Was für eine dumme Kuh!

Gerd Heming
David R. Precht zu hören ist spannend und drängt zum Nachdenken und Denken. Leider wurde er völlig unsinnig vom Moderator Lanz durch unqualifizierten Fragen gestört. Es wäre weiterhin spannend geblieben, wenn Edzard Reuter zu den Vorgaben von Precht hätte Stellung beziehen können. Er war dazu bereit, man konnte es an seinem Gesicht und am Spiel seiner Hände beobachten.
Aber Lanz ist nicht qualifiziert genug, um den rechten Augenblick zu nutzen. Er ist für solche Aufgaben nicht geeignet. Das hat er übrigens gemein mit Will, Illner, Maischberger und vielen anderen Moderatoren.

Lanz, Maischberger, Will, Illner und Co.

Was bei Lanz, Maischberger, Illner, Will und Co. oder in den Nachrichten und Magazinen derzeit stattfindet, sind Phantom-Diskussionen. Abgesehen davon, dass all diese elendiglich "ausgezeichneten" Personen in derselben Waschmaschine gehirngewaschen worden sind, sie bringen uns in unseren Denkweisen nicht weiter, sondern sie behindern und verhindern gesunde geistige und erkenntniserweiternde Entwicklungen. Deshalb bleibt für uns lernbegierige und neugierige Bürger nur eines: Selber denken! Unsere Unmündigkeit überwinden!

Uns bleibt nur eines: dem Ruf der Aufklärung zu folgen! „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Denkens ohne Leitung durch Andere zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung durch Andere zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“ (Kant)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen