Donnerstag, 11. Mai 2017

In Estland - begann pünktlich zum 8.Mai eine "NATO-Übung" mit deutscher Beteiligung ...

... in Tallin wurde die Waffen SS geehrt!

Diplomaten aus den Vereinigten Staaten grüßten die gefallenen SS-Soldaten in Tallinn
US-Diplomaten am Grab von SS-Soldaten

Gedenktafeln für deutsche Soldaten
Ein Gesandter der US-Botschaft in Estland und Attachées des Pentagon haben gestern einen pro-faschistischen Gedenkort von Hitlers estnischer Waffen-SS, der 20.Waffen-Grenadier-Division der SS und des 3.Freiwilligen-Panzerkorps, nahe der estnischen Hauptstadt Tallinn besucht, dort demonstrativ Blumen niedergelegt und salutiert.
Zu Erinnerung: Die Waffen-SS ist am Massenmord an Millionen von unschuldigen Menschen beteiligt gewesen, dem Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion, sowie dem Holocaust an den Juden. Zum Beispiel hat das sog. 36.Polizeibataillon, an das auf der Gedenktafel ebenfalls erinnert wird, blutige Massenmorde an Tausenden Zivilisten in Weißrussland verübt, was Teil der Nürnberger Prozesse war.

Quelle-1: http://baltnews.ee/...
Quelle-2: https://zelv.ru/v-mire...
Quelle-3: https://regnum.ru/news...



Erinnerung an Kriegsende 1945


Am Sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow erinnern Russen und Vertreter verbündeter ehemaliger Sowjetrepubliken am 9. Mai traditionell an das Kriegsende 1945. Wie schon in den Vorjahren waren Mitglieder der Rockergruppe Nachtwölfe dabei. In den baltischen Staaten wird der in Russland auch "Tag der Befreiung" oder "Tag des Sieges" genannte Tag nicht offiziell gefeiert. Nach deutschen Gesetzen ist das Treptower Ehrenmal eine Kriegsgräberstätte, da hier mehrere tausend, bei den Endkämpfen 1945 in Berlin, gefallene Soldaten der Roten Armee beigesetzt sind.
Kategorie Nachrichten & Politik
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz



9. Mai 2017 Exklusiv:
Der Tag des Sieges mit den Nachtwölfen in Berlin

Der 9. Mai ist in allen post-sowjetischen Ländern ein Feiertag. Und auch in Deutschland gibt es Feierlichkeiten zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Wie jedes Jahr veranstalten die russischen Biker des Motorrad-Klubs "Nachtwölfe" eine Motorad-Tour nach Berlin und sorgen dafür, dass auch in Deutschland der 9. Mai geehrt wird. Dieses Jahr nahmen über 200 Nachtwölfe aus zahlreichen Ländern daran teil. RT Deutsch begleitete die Nachtwölfe exklusiv durch Berlin und sprach mit dem Präsidenten des Chapters "Straßen des Sieges" ("Dorogi Pobedi"), Andrey Bobrowskij. Er erzählte welche Schwierigkeiten sie auf ihrem Weg hatten und wie sie in Deutschland empfangen wurden. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/


Kategorie Nachrichten & Politik
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen