Mittwoch, 8. März 2017

UNO-Flüchtlingshilfe - DRINGENDER AUFRUF: Hungerkatastrophe Jemen


Hungerkatastrophe Jemen
 

+++ Dringender Aufruf +++

Liebe Leser,
der Jemen sieht sich einer humanitären Katastrophe gegenüber, deren Ausmaß wir uns nicht vorstellen können. Der Krieg, der schon seit 2015 im Jemen wütet, hat die Versorgung mit Nahrung und Wasser nahezu vollständig zusammenbrechen lassen. Die Folge ist eine drohende Hungerkatastrophe. Vor allem den Kindern droht der Tod durch schwere akute Mangelernährung. Ohne Hilfe werden viele Menschen ihr Leben verlieren.

Über 18 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. UNHCR gehört zu den wenigen humanitären Organisationen, die im Jemen vertreten sind, um die Menschen mit dem Lebensnotwendigsten zu versorgen.

Handeln Sie jetzt und helfen Sie mit Ihrer Spende, die Hungersnot zu stoppen!

Herzliche Grüße

Thorsten Rühle

UNO-Flüchtlingshilfe

Jetzt Hungersnot bekämpfen »
Folgen Sie uns
UNO-Flüchtlingshilfe im Social Web
Facebook Twitter Flickr Youtube
UNO-Flüchtlingshilfe
Sparkasse Köln Bonn / Spendenkonto 2000 88 50 / BLZ 370 501 98
IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50 / BIC: COLSDE33
Dauerhaft helfen

  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt
UNO-Flüchtlingshilfe e.V. / Graurheindorfer Str. 149 a / 53117 Bonn / Tel: +49 (0)228 - 90 90 86 - 00
Fax: +49 (0)228 -90 90 86 - 01 / E-Mail: info@uno-fluechtlingshilfe.de / www.uno-fluechtlingshilfe.de

Vorsitzender: Bernd Schlegel / Stellvertreter: Bernhard von Grünberg, Jörn-Erik Gutheil
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Dirk Sabrowski / Vereinsregister Amtsgericht Bonn - 4359 -

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen