Samstag, 7. Januar 2017

Richard David Precht und Sarah Wagenknecht im Gespräch

Thema: Utopien

Precht /. Wagenknecht


Veröffentlicht am 30.04.2015
26.04.2015
Richard David Precht diskutiert mit Sahra Wagenknecht von der Partei DIE LINKE, ob der Kommunismus im Zeitalter der digitalen Revolution wieder im Kommen ist.
Kategorie Menschen & Blogs
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz

Kommentare

Edgar Pauli
Herr Precht.Das wir durch Google u Co. überwacht werden ist keine Utopie

Raben Vater
Oder wir werden ein komplett überwachtes Sklavenvolk, das alle Freiheiten, die irgendwie dazu dienen könnten aus der Sklaverei auszubrechen einbüßt.
Der zentrale Konflikt unserer Zeit ist der Kampf zwischen arm und reich. Und die wichtigsten Vertreter der Reichen glauben ihn bereits gewonnen zu haben. Wagenknecht würde es wohl gerne sagen, aber sie tut es nicht.

Ratonhnhaké:ton C.K.
Frau Wagenknecht, diese Frau an der Spitze Deutschlands, das wäre das beste was passieren könnte.

Country LebensArt
Herr Precht - Digitale Technologie kann man abschalten - und mit der Macht, die Sie ihr zugestehen wollen kann man irgendwann ganze gläserne Bevölkerungsschichten & Nationen "einfach abschalten" Grossartig, dass Frau Wagenknecht so an ihren Überzeugungen festhält und nicht SilikonValleyHörig alles gut heißt was die digitalen Visionäre sich so ausdenken.
Wenn wir TV und PC ausmachen - oder einfach beim Einschalten dunkel bleiben sieht und hört kein Mensch was ein Herr Precht oder andere zu sagen haben. Dann sind wieder Fähigkeiten gefragt die nicht schnell nachgegoogelt werden können oder bei Chefkoch oder Wikipedia oder YT die Lösung parat steht....

» der Kommentar des Blogschreibers «

... wenn ich mal schlechte Laune habe, stelle ich mir an Stelle von Sarah Wagenknecht eine stammelnde Frau Merkel oder eine besserwisserische Frau von der Leyen vor. Ruckzuck ist die schlechte Laune verflogen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen