Freitag, 30. Dezember 2016

Syrien: Landesweiter Waffenstillstand ab Donnerstag um Mitternacht

Thema: Syrien:

Kriegsparteien einigen sich auf Waffenruhe

Im Bürgerkriegsland Syrien gilt ab Mitternacht ein landesweiter Waffenstillstand. Das teilte die syrische Armee in einer Erklärung mit.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat eine Einigung mit der Türkei über eine Syrien-Waffenruhe bekanntgegeben. Russland und die Türkei würden für die Feuerpause einstehen, erklärte Putin am Donnerstag. Das syrische Militär teilte mit, es habe einer landesweiten Waffenruhe zugestimmt. Die Waffenruhe solle am Donnerstag um Mitternacht in Kraft treten, berichtet die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana.

Wie Putin weiter sagte, sollen auf die Waffenruhe Friedensgespräche zwischen der Regierung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und der Opposition folgen. Die syrischen Parteien würden an Verhandlungen teilnehmen, die in Kasachstan stattfänden, erklärte Putin, ohne ein genaues Datum dafür zu nennen.

Hotline eingerichtet

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministers Sergej Schoigu betrifft die Waffenruhe 62 000 Oppositionskämpfer in ganz Syrien. Das russische Militär habe eine Hotline mit den türkischen Streitkräften eingerichtet, um die Einhaltung der Feuerpause zu beobachten, hiess es.

Russland ist ein wichtiger Verbündeter Assads. Die Türkei unterstützt hingegen die Opposition. Mehrere vorherige Versuche, den Bürgerkrieg in Syrien zu stoppen, sind gescheitert. (pat/afp)

Mit freundlicher Genehmigung von 20min.ch

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen