Samstag, 5. November 2016

Kanadisches Fernsehen berichtet über die Flüchtlimgspolitik der Kanzlerin

Thema: Deutschland

Eine erstaunliche Sendung des Kanadisches Fernsehens


Veröffentlicht am 01.03.2016
Originalvideo in english TheRebel. Media: https://www.youtube.com/watch?v=nqmN6...
Kategorie Menschen & Blogs
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz

Kommentare

Jürgen Brandenburg
Diese 5 Minuten sollten sie sich nehmen
Endlich AUFWACHEN - Dies ist erst der Anfang einer Diktatur - Erdogan hat viele dieser durchgeführten Aktionen schon lange geplant - anders ist es gar nicht möglich, in so kurzer Zeit diese Maßnahmen im ganzen Land gezielt durchführen zu können - Namenslisten aus Militär, Polizei Universitäten, Schulen....alles innerhalb von Tagen bis in die letzte Provinz hin zu lenken - geht nicht anders.
Er plant doch - erst einmal alle potentiell möglichen Gegner lahm zu legen - zeigt dadurch bei seinen "Anhängern" Stärke", welche sie später dann selbst zu spüren bekommen. Nur, dann ist die Angst so groß, dass sich KEINER MEHR TRAUT.... kennen wir doch aus der Geschichte, oder? Und dann??? Erst wenn er "gottgleichen Status" erzwungen hat, ist er am SEINEM Ziel.
Und dann ? Er wird zu einer großen Gefahr für Deutschland, die EU - ja, der Welt. Er wird weiter aufrüsten und riesige Summen vom Volk aufbringen lassen, sich selbst zu schützen. Die Worte Wahrheit, Demokratie, Meinungsfreiheit sind doch jetzt schon aus dem Wortschatz verband.
Armer Erdogan, arme Menschen dort, arme Türkei, ARME EU - der Terror wird auch hier riesige Probleme bereiten.
Es gibt nur eine Möglichkeit das Land, die EU .... ja, sich vor ihm zu schützen..... Sofort und ohne Debatten - jeder, der hier für das "Erdogan-Regime" protestiert, an Pero-Erdogan Demonstrationen teilnimmt - sofort - ohne Anhörung - ohne Rechte ab in bewachte Lager und ab in die Türkei. Dort können sie sich dann "austoben".... So wie es in Österreich in abgemilderter Form angedeutet wurde.
Nur hier sind die Politiker nicht in der Lage, auch nur ansatzweise etwas gegen diese Machenschaften durchzusetzen. Keiner traut sich die wahren Gedanken auszusprechen, außer Cem Özdemir... Hut ab.... hat viel Mut, denen den meisten Politikern leider fehlt. Sie sitzen alle unter dem Rock von Frau Merkel und dürfen nur ab und zu mal etwas Luft holen, nicht einmal nach außen schauen, wenn sie den Rock anhebt....Sesselpupser!

Roman B.
Da sehen Sie es selbst. Die Wahrheit und der ist-Zustand. Ihr, das deutsche Volk, habt bereits verloren und ihr werdet untergehen. Denn Menschen/Männer mit Herz und Verstand und mit Eiern hätten sie bereits nach ihren ersten zwei Antwortsätzen ausgepfiffen und aus dem Saal gejagt. Aber nein, alles sitzt brav und still da und lässt sich ungeniert immer weiter und immer mehr ans Bein pissen.

Troeten Virtuose
WENN das jemand liest, dann bitte komplett:
Eine Beschuldigung liegt sprachlich sowie Inhaltlich nicht vor. Sie sagt, dass sich auch Europäer dem sogenannten IS angeschlossen haben, somit eine geringe Mitschuld besteht. Desweiteren spricht sie über "Religionsfreiheit", nicht Assimilation. Ich bezweifle außerdem stark, dass irgendjemand, der dieses Video liked etwas mit (christlicher) Religion am Hut hat. Ich selbst bin zwar Atheist, allerdings ist mir "Nächstenliebe" ein Begriff. Bei ausländerfeindlichen Gruppen sehe ich das nicht.Sich etwas mehr mit christlichen (abendländischen) Werten zu befassen würde also schon helfen, einen friedlichen Dialog zu schaffen.
Terror kann man nicht durch "Ausländer raus!" verhindern. Wer ausrasten will, kann es machen. Maximale Sicherheit ist bei großer Freiheit des Individuums nicht möglich. Ich ziehe die Freiheit aber totaler Kontrolle vor.
Dass der Islam in großen Teilen der weltlichen Entwicklung nachhinkt, entspricht meiner Meinung, allerdings ist es einfach nur geistesgestört, Taten eines VERSCHWINDEND geringen Teils auf die Gesamtheit des Islams übertragen zu wollen.
Ob im Gegensatz die Entwicklung von "wir sind das Volk" und "Lügenpresse" pöbelnder Demonstranten und in zivilen Einrichtungen feuer-legenden Leuten viel weiter ist, wage ich stark zu bezweifeln.
Abschließend kann ich sagen: "Hört auf, blind zu hassen und lasst Veränderungen zu, sonst bleibt ihr irgendwann in der Vergangenheit hängen".

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen