Samstag, 15. Oktober 2016

Angela Merkel - ist sie noch die Kanzlerin "aller Deutschen"

Thema: Kanzlerin aller Deutschen

Sieg reicht für Bündnis mit Liberalen
2009 "Ich will die Kanzlerin aller Deutschen sein"

"Angie, Angie"-Sprechchöre im Konrad-Adenauer-Haus. Trotz des schlechtesten Wahlergebnisses der Union seit 1949 feierte die Partei ihre Vorsitzende.
Berlin. Es war 19.06 Uhr, als Angela Merkel endlich vor ihre Anhänger trat. Erschöpft, aber glücklich. Und im Bewusstsein, dass nicht nur die 4000 Gäste im Konrad-Adenauer-Haus zuhörten, sondern auch die Millionen vor den Fernsehern. Ihre ersten Worte gingen im Taumel der "Angie! Angie!"-Rufe unter.

Hamburger Abendblatt

2009 - Merkel möchte "Bundeskanzlerin aller Deutschen" sein

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich glücklich über den Ausgang der Bundestagswahl geäußert. “Sie sind glücklich, ich bin's heute auch“, sagte die CDU-Vorsitzende vor begeisterten Anhängern.

“Wir haben etwas Tolles geschafft“, erklärte Merkel, “wir haben unser Wahlziel erreicht“, nämlich eine stabile Mehrheit für eine neue Regierung aus CD/CSU und FDP. Den Menschen im Lande möchte sie sagte: “Ich möchte Bundeskanzlerin aller Deutschen sein, damit es unserem Land bessergeht, und das gerade in einer solchen Krise.“

Merkur.de


Die Kanzlerin aller Deutschen Sie wirft die Fahne weg 2016

„Das ist nicht mehr meine Kanzlerin“
2015 - Das sind die 5 härtesten Vorwürfe, die sich Angela Merkel in Sachsen anhören musste

Die Bundeskanzlerin bekommt Gegenwind – und das vor allem aus der eigenen Partei. Auf dem Zukunftskongress der CDU im sächsischen Schkeuditz wurde Angela Merkel scharf attackiert. Immer weniger Mitglieder der Partei wollen ihren „Wir schaffen das“-Leitsatz mittragen. FOCUS Online zeigt die fünf härtesten Vorwürfe.

Focus.de

... und 2016?
Klicke Videoauswahl unterm Videofenster!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen