Freitag, 2. September 2016

BlackRock - Die Schattenregierung der USA - Eine Phoenix-Dokumentation

Thema: Geld regiert die Welt

BlackRock - Die Schattenregierung der USA

Veröffentlicht am 20.08.2015
Die Dokumentation handelt von "den wirklich Mächtigen an den Schaltstellen des großen Geldes", wie es der Sprecher am Anfang des Films treffend beschreibt. Gemeint sind damit die Schattenbanken, die jenseits der Regulierung des konventionellen Bankensektors ihr Unwesen treiben (können). Am Beispiel des größten Players auf dem Schattenbankensektor Blackrock zeigen die Macher der Reportage, welche Macht diese Hedgefonds mittlerweile besitzen.
Blackrock, der Größte im Schatten.



Blackrock ist mit einem Anlagevermögen von vier Billionen Dollar der größte Finanzakteur der Welt und hat ein weltweites Netz aus Unternehmensbeteiligungen. Auch in Deutschland ist Blackrock an nahezu allen deutschen Unternehmen beteiligt, allein in neun Dax-Konzernen (BASF, E.ON, Deutsche Bank, Lufthansa, Siemens, Allianz, RWE, Daimler, SAP) ist Blackrock der größte Aktionär. Entsprechend ist der Einfluss von Blackrock gewaltig, die Verschwiegenheit ist allerdings genauso gross, wie die Transparenz klein ist. Blackrock sammelt das Geld von Pensionsfonds, Rentenversicherungen, Großanleger und Superreicher ein und legt es überall an, wo es Rendite verspricht. Mit ihrem gewaltigen Anlagevermögen, ihrer vielfältigen Beteilungen und guter Vernetzung hat Blackrock gewaltigen Einfluss und große Durchsetzungskraft. Larry Fink, der Gründer von Blackrock ist bestens vernetzt, kennt Politiker wie den US-Finanzminister Geithner oder Notenbanker wie Ben Bernanke oder Mario Draghi.

Kategorie Nachrichten & Politik
Lizenz Standard-YouTube-Lizenz

Kommentare

Michael E.
Einfach eklig, wie hier die inzwischen schon zum Klischee gereiften Bekanntheiten, wie üblich garniert mit der Quintessenz dass "wir kleinen Leute da nichts machen können" im Tonfall des "immer schön fröhlich bleiben" ausgewaltzt werden - und was für aufmunternde Soundeffekte im Hintergrund, während die Verbrecher unter dem Vorwand der Kritik mal wieder nur heroisiert werden. Na ja: phönix ist eben auch zu deutschen Blödfunk verkommen, d.h. Propaganda die zwischendurch ein bischen fürs "schlimm, schlimm"-Gefühl sorgt: kille, kille, deutscher Michel, dann wieder schön mitgemacht und weiter so!

tino westhause
wer die wirklich mächtigen sind dämonen die für diese verbrecherrichen eliten- illuminaten, freimaurer und co. schuld sind, die wollen chaos, dann die welt beherschen, mit hilfe der menschlichen gier, die ja besonderst bei d. sogenannten eliten ausgeprägt ist !

EH Bolle
Ich kann das nicht mehr sehen. Ich möchte schreien zu diesem unsagbaren Unrecht. Ist unsere Generation zum zusehen verurteilt, oder werden wir es sein die diesem Elend ein Ende bereiten? Aber wenn so ein Beitrag schon auf Phoenix gesendet wird, was muss dann noch geschehen bis die Leute aufwachen? Es ist zum kotzen.

Anton Koch
Überall Schmutzfinken ...
AMI go home!

KZ2012Xanto
Ein Erschreckendes Thema!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen