Samstag, 20. August 2016

Oktoberfest jetzt auch in Nordkorea - Kim Jong-un sei Dank

Thema: Diktators Volksfest

Am Morgen ein Bier und der Tag gehört dir:
Oktoberfest in Nordkorea

In Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang hat das erste Bierfest in der Geschichte des Landes begonnen. Neben musikalischer Unterhaltung und gebratenem Hühnchen gibt es mehrere Biersorten der staatlichen Brauerei Taedonggang. Der oberste Führer Kim Jong-un höchstpersönlich soll die Idee dazu entwickelt haben.

Foto: Screenshot
Am 12. August startete in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang ein Bierfest mit einer Eröffnungsfeier, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. Mehr als 800 Beamte, Bürger sowie ausländische Gäste besuchten das Festival.

Die Veranstalter organisierten einen Bierverkostungswettbewerb. Sängerinnen unterhielten die Besucher.
Mehrere Biersorten der einheimischen Brauerei Taedonggang waren im Angebot. Zudem gab es unterschiedliche Imbisse.

Aufnahmen zeigen begeisterte nordkoreanische Bierliebhaber:
    „Das ist ein Bier von Weltklasse. Es ist großartig. Wir müssen unserer Führung dafür danken, dass wir heute nach Herzenslust trinken können.“
Die chinesische Zeitung „Renmin Ribao“ berichtete, dass das nordkoreanische Oberhaupt Kim Jong-un das Fest angestoßen hat.

Das Fest soll etwa 20 Tage dauern und jährlich wiederholt werden. Der chinesische Fernsehsender CCTV veröffentlichte Aufnahmen des Bierfestivals:
Klicken Sie auf den Link hierunter, dort gibt es Fotos und Videos

Quelle: RT-Deutsch
Danke Klaus für den Link

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen