Dienstag, 2. August 2016

change.org - Aktion: Jetzt melden wir uns beim IOC

Loggt Euch jetzt bei Twitter ein und verbreitet unser Kampagnenbild.

 
Liebe Leser,
wir sind 100.000 für einen Rio-Start von Julia Stepanowa. Unglaublich! Dafür ein herzliches Dankeschön!

Vor einigen Tagen hatte ich dem IOC eine lange E-Mail geschrieben und unsere Forderung begründet. Ich erhielt gestern auch eine Antwort, wir wurden also gehört. Allerdings bestand die E-Mail des IOC-Pressesprechers aus mehreren Textbausteinen, auf meine Terminanfrage für eine Übergabe wurde nicht eingegangen.
In der E-Mail heißt es beispielsweise: „Die Entscheidung des IOC-Vorstands war einstimmig und final. [...] Der IOC-Vorstand hat seine Wertschätzung für Frau Stepanowas Beitrag im Kampf gegen Doping und für die Integrität des Sports zum Ausdruck gebracht. Daher hat das IOC Frau Stepanowa und ihren Mann als Gast zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio eingeladen.”

Das kann uns nicht reichen. Nochmal zur Erinnerung: Der Leichtathletik-Weltverband IAAF unterstützt ein Startrecht für Stepanowa, auch der Welt-Sportgerichtshof Cas hat dies ermöglicht. Anti-Doping-Experten wie Fahnder, Funktionäre und Athleten wie der deutsche Diskurswerfer Robert Harting fordern diesen Kurswechsel. Wir sind nicht allein.

Daher bitte ich Euch: Loggt Euch jetzt bei Twitter ein und retweeted unser Kampagnenbild. Im Bild sind wichtige IOC-Vertreter verlinkt - so “übergeben” wir jede unserer Unterschriften sichtbar für die Welt.

Das ist unsere letzte Kampagnenaktion für Julia Stepanowa in Rio - ich freue mich auf rege Teilnahme und hoffe, wir können etwas bewegen..

Viele Grüße in die ganze Welt,
Kaj Beuter

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen