Samstag, 6. August 2016

campact - Jetzt TTIP und CETA wegklicken

 


 
Wenn hier kein Bild angezeigt wird, müssen Sie die Anzeige von Bildern freischalten!
Unser Protest ist fast am Ziel – jetzt gilt es!
Ja, CETA und TTIP wackeln – aber erledigt sind sie noch nicht! Mit einer großen Info-Offensive auf Facebook wollen wir weiter Druck machen, die undemokratischen Handelsabkommen zu stoppen. Dafür brauchen wir so viele Follower wie möglich. Unsere Bitte: Folgen Sie Campact ab sofort auf Facebook.
Sollten Sie uns auf Facebook bereits folgen, setzen wir darauf, dass Sie unsere Nachrichten über CETA und TTIP in der nächsten Zeit kräftig liken und teilen.

Liebe Leser,

eine Untersuchung der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung besagt: „Den Anti-TTIP-Protestbündnissen gelingt es bisher, das Potenzial der Online-Kommunikation deutlich besser zu nutzen als den TTIP-Befürwortern. Die Positionen von Campact und ’Stop TTIP’ haben einen Anteil von 92 Prozent an der Kommunikation zu TTIP bei Facebook und Twitter.[1] Warum das so ist? Ganz einfach: Wir haben die besten Fans in den sozialen Medien - und vor allem die besseren Argumente!

Trotzdem: Es gibt immer noch sehr viele Menschen, die nichts von den Gefahren durch TTIP und CETA ahnen. Deshalb legen wir heute mit einer vorerst letzten Info-Offensive los. In den nächsten Tagen wollen wir möglichst viele Menschen auf Facebook über die Risiken informieren. Es hat sich nämlich gezeigt: Wer viel über die Gefahren durch CETA und TTIP erfährt, schließt sich uns eher an. Aber nur, wenn eine große Masse von Campact-Aktiven diese Beiträge auch teilt, können wir damit Hunderttausende erreichen.

Schon etwa 365.000 Menschen setzen sich auf Facebook mit uns für eine bessere Zukunft ein. Das ist großartig – aber noch nicht genug! Um unsere Facebook-Seite zu einem richtig starken Instrument zum Stopp von TTIP und CETA zu machen, wollen wir so schnell wie möglich mehr als 400.000 sein. Bitte machen auch Sie jetzt mit:
Wenn hier kein Bild angezeigt wird, müssen Sie die Anzeige von Bildern freischalten!
Die Info-Offensive ist Teil unseres Plans, die Abkommen endgültig zu stoppen. Zusammen mit Ihnen sind wir auf dem richtigen Weg: Immer mehr Menschen sind gegen TTIP und CETA. Diesen Trend wollen wir fortsetzen! Denn wenn sich Deutschland als großes EU-Land gegen TTIP und CETA stellt, sind die Abkommen politisch tot. Um das zu erreichen, müssen wir noch viel mehr werden – sowohl auf der Straße, als auch in den sozialen Netzwerken.

Folgen Sie bitte Campact jetzt auf Facebook. So bleiben Sie auf dem Laufenden und können die Informationen mit vielen Menschen teilen. Das geht ganz einfach:
Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Ihr Christopher Link, Social-Media-Redakteur

PS: Sollten Sie Facebook gar nicht benutzen, können Sie trotzdem helfen. Am 17. September starten wir zeitgleich in sieben Städten Demos gegen CETA und TTIP. Bitte kopieren Sie den folgenden Link zur Demo-Seite und leiten ihn per Mail an Ihre Freund/innen und Bekannte weiter. Vielen Dank!

[1] „Klicks gegen TTIP“, Analysen und Argumente, Konrad-Adenauer-Stiftung, Juni 2015.
Kampagnen | Über Campact | Spenden | Kontakt
  Campact e.V. | Artilleriestraße 6 | 27283 Verden
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen