Mittwoch, 23. März 2016

hart aber fair - Mo. 21.03.16 Zocker belohnen, Sparer bestrafen - Zinspolitik gegen die Bürger?

Thema: Null-Zinspolitik



Zocker belohnen, Sparer bestrafen
Zinspolitik gegen die Bürger?

hart aber fair - Mo. 21.03.16, 21.00 Uhr
Dank Billiggeld verdienen Zocker an Aktien und Immobilien; für einfache Sparer gibt's aber nur noch Null-Zinsen. Wie soll man da fürs Alter vorsorgen? Wohin mit dem Ersparten und welchem Bankberater kann man sein Geld noch anvertrauen?

Fotos: Screenshots
Zu Gast:

  • Sahra Wagenknecht DIE LINKE, Fraktionsvorsitzende; Buchautorin „Reichtum ohne Gier. Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten")
  • Ralph Brinkhaus CDU, stellv. Fraktionsvorsitzender; Finanzexperte der Unionsfraktion)
  • Michael Opoczynski (Wirtschafts- und Verbraucherjournalist, langjähriger Moderator des ZDF-Verbrauchermagazins WISO)
  • Klaus Nieding (Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Anlegerschützer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz DSW e.V.)
  • Michael Kemmer (Hauptgeschäftsführer und Vorstandsmitglied Bundesverband deutscher Banken)
  • Rainer Voss (ehemaliger Investmentbanker)

  • Link zum Video

    Kommentare

    e.dreier
    Jetzt will man uns die Rentenerhöhung von 4-6% zum 1.Juli als Erfolg verkoofen.Wie unterirdisch verlogen ist das denn wieder,und erneute Wählertäuschung von 20 Millionen Rentnern? Aha nach Jahrelanger Stagnation oder noch Schlimmer Rentensenkung, Strompriserhöhung mit der EEG-Umlage,steigende Lebenskosten, einer Mietpreisbremse, die überhaupt nirgendwo was bremst, sondern alles an Nebenkosten und Abgaben noch immer teurer macht, sollen sich die Rentner und alle Normalbürger ob dieser verlogenen Politik auch noch mit der Wahl bedanken? Könnt ihr verjessen ihr Regierungspolitiker das ist vergebene Liebesmüh, damit stellt ihr euch das Hinkebein. Ach wie gut das niemand weiß das ich Heinzchen rumpel stieß. Man beachte die Verlogenheit. Nach 23 Jahren=276 Monaten=8400 Tagen eine mickrige Rentenerhöhung??!! Die Diäten unser Poliker werden alle Jahre der Preisteigerung wegen um 10-20% regelmäßig erhöht.Wo ist das Problem?

    Deutsche Trulla wie alle anderen
    Ganz ehrlich, weil ich ein Bürger und kein Politker! Seit wann hat sich Politik wirklich für seine Bürger eingesetzt? Seit ich denken kann und meine Umwelt kritisch wahrnehme stelle ich immer wieder fest, das gemeine Volk wird verblödet, verarscht und ausgenommen. Nichts hat sich seit dem Mittelalter geändert, nein, auch keine Steuern und Volksverarmung. Alles nur Schein und Trug...was lebt ist Hoffnung und Nächstenhilfe unterm Volk, Politiker lügen betrügen und Steuern unser Land ins Verderden. Die haben keine Lösung und schaffen nur Probleme um ihre Existenz zu begründen.

    Fritzy Bollmann
    Unsere Sparkassen haben sich gewöhnt -Keine Zinsen für Guthaben aber 17% für Dispokredit, so konnte mann Gehällter der Beschäftigen Fett in die Hähe treiben- jetzt wil keiner mehr Gebrauch von Dispo machen da muß mann wieder "Gebühren" für Kontenführung einführen. Wir haben in Haushalt Strom von 3500 KWh im Jahr verbraucht und dafür 744 € bezahlen müssen, in der Garage verbrauche ich 175 KWh. und zahle dafür 165€- Wie sich aus dem o/a ergibt- wer spart ist Blöd! beim Nichtsparren -0.21 Cent /KWh. Beim Sparen 0.94 Cent/Kwh. Das "Märchen" von reichen Deutschland kann sich jeder Vergewissen -Internet-" Pro Kopf Vermögen Weltweit"-Statista.com. 20 Länder -Deutschland Platz 18! für alle Idioten die behaupten-" Deutschland das reichste Land der Welt zu sein". Glauben versetzt Berge- aber nur bei "Nichtwissenden". Wir sind ein der Ärmsten Länder der Welt-vor uns-Griechen, Italien, Zyprioten, Belgien, Dänemark, Östereich- usw. usw.

    Manne B.
    Die Zinspolitik ist ein weiterer Schlag gegen die Mittelschicht, der Prügelknabe der Nation. Von einer gesicherten Altersvorsorge darf man nur noch träumen, aber auch mittelfristig ist eine zuverlässige Finanzplanung die Ausnahme. Von einer guten Bankberatung sind wir immer noch Meilenweit entfernt, die Gesetzesänd. seit 2008 haben die Beratungen nicht sicherer gemacht, dafür sorgen die unerschöpflichen Tricks der Banken. Die Verbraucherzentralen warnen nicht ohne Grund vor deren Geschäftspraktiken. Auf welcher Seite die politischen Parteien aller Couleur wirklich stehen erkennt man daran, wie schnell gesetzliche Maßnahmen, zur Stützung des Kapital- und Immobilienmarktes durchgepaukt werden und die Zocker und Immobilienhaie getreu der Regel „Gewinne privatisieren und Verluste sozialisieren“ hofiert werden. Da müssen wir schon Jahrzehnte warten bis ein derart warmer Regen in der Renten-, Bildungs-, Familienpolitik , etc. für spürbare Verbesserungen sorgt.

    Florian aus Hamburg
    Meiner Meinung nach ist die EU und der Euro unser Untergang. Das Gerede vonwegen "wir profitieren am meisten von der EU und dem Euro" ist doch nur dazu da die Gutgläubigen zu beruhigen. Möglicherweise hat die Exportwirtschaft ein paar Vorteile, aber zu welchen Preis? Wenn wir das ganze Geld, was in der EU verpufft, für unser Land zur Verfügung hätten, wäre das hier ein Paradies.

    Rolf Brosius
    Wir dumme Deutsche werden durch die Abzockerpolitik von Merkel und ihre EU-Vasallen, zu den ärmsten Bürgern der EU deklassiert! Altersvorsorge, Versicherungen und Sparzinsen sind eine traurige Lachnummer, die NUR uns Deutsche verarmen lassen! Die Pleiteländer kommen aus dem Lachen nicht mehr raus

    Link zum Gästebuch

    Keine Kommentare :

    Kommentar veröffentlichen