Donnerstag, 4. Februar 2016

Waffenlieferungen an gemäßigte Rebellen in Syrien

Thema: Syrien

Rechtfertigung für Syrieneinsatz der Bundeswehr
Waffenlieferungen an gemäßigte Rebellen in Syrien

Seit 2012 liefern die USA Waffen und Kriegsmaterial an sogenannte „gemäßigte syrische Rebellen“ um einen Regimechange herbeizuführen. Die Bezeichnung „gemäßigt“ für alle Kräfte und Regierungen, die mit Europa, den USA und den Herrschenden im Westen gleichziehen, wird nicht zum ersten Mal für syrische Rebellen verwendet. Und dies beschränkt sich auch nicht nur auf sie, sondern auf jede Regierung, Gruppe und Figur auf dem internationalen Parkett, die sich ihnen unterordnet und westliche Interessen akzeptiert: sie werden als “gemäßigt” tituliert.


Die Verwobenheit der Freien Syrischen Armee mit der Al-Nusra Front und anderen extremistischen Gruppen zeigt:
Die Märchenerzählungen von irgendwelchen „nur halb so schlimmen“ syrischen Rebellen wurden ad absurdum geführt – sie gibt es nicht.

Als der Iran/Irak-Krieg tobte, wurde Saddam Hussein von Saudi-Arabien und den Golfstaaten, denen in den Medien die Feindschaft mit dem Iran unterschoben und unterstellt wurde, finanziell und mit Waffen unterstützt. Alle diese Regimes wurden in den westlichen Medien als “gemäßigt” bezeichnet.

Quelle: LupoCattivoBlog

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen