Montag, 23. November 2015

Paris - Polizeieinsatz mit Knüppeln und Pfefferspray bei Demo für Flüchtlinge

Thema: Frankreich

Paris:
Ausschreitungen bei Pro-Flüchtlings-Demo

In Paris haben Pro-Flüchtlings-Aktivisten trotz des Ausnahmezustands eine Demo abgehalten. Die Polizei ging mit Gewalt gegen die Demonstranten vor, die unter anderem gegen den Polizeistaat protestierten.

Qelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Foto: Screenshot Youtube
Obwohl in Paris seit den Anschlägen Ausnahmezustand herrscht und öffentliche Kundgebungen verboten sind, haben sich viele Menschen zusammengefunden um für die Aufnahme von Flüchtlingen und gegen die schrittweise Abschaffung der Demokratie und Bildung eines Polizeistaates zu demonstrieren.
Von den Behörden wurde schon vorher den Veranstaltern mit bis zu sechs Monaten Gefängnis gedroht und ihnen nahegelegt die Demo abzusagen. Nachdem das keinen Erfolg hatte, setzte die Polizei vor Ort Schlagstöcke und Pfefferspray ein, um die Menge zu zerstreuen.


Sie bestätigen damit genau das, wogegen sich die Demonstration richtete.

1 Kommentar :