Donnerstag, 12. November 2015

Die Flüchtlingslüge: 14 Fragen, die der Mainstream zensiert!

Thema: Jugoslawien-Krieg

Die Flüchtlingslüge: 14 Fragen, die der Mainstream zensiert!

von Heiko Schrang
Kein Thema wird derzeit so heiß diskutiert, wie die Flüchtlingsproblematik. Jeder, der nur ansatzweise das Vorgehen der Regierung und der Mainstreammedien in Frage stellt, wird geächtet und als Rechtsextremist gebrandmarkt. Mehr noch, er kann sogar nach den Gesetzesänderungen, die ab 01.08.2015 in Kraft traten, strafrechtlich höher bestraft werden, als bislang. Selbst wenn jemand die Situation mit einen Schiff vergleicht, was dabei ist aufgrund der immer größeren Last der zugeführten Passagiere unterzugehen, kann dies strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.
Spätestens seit dem Kosovo Krieg ist es klar, wie heuchlerisch sich die Politik bei der Flüchtlingsproblematik verhält. Ohne Mandat der Vereinten Nationen führte die NATO unter dem Kommando der USA umfangreiche Bombardements gegen Ziele in Jugoslawien durch, mit „freundlicher Zustimmung“ der frisch gewählten Rot/Grünen Regierung. Als Folge daraus gab es unzählige zivile Opfer. Lassen Sie sich zukünftig wirklich unabhängig informieren über unseren kostenlosen Newsletter:
http://www.macht-steuert-wissen.de/kontakt.php?newsletter=1

„Es begann mit einer Lüge", lautete der Titel einer ausgestrahlten WDR-Dokumentation über die Rolle der Rot/Grünen Regierung im Kosovo-Krieg. (Link zu Youtube) Die „Lüge", von der in dieser Sendung die Rede ist, fasste Norma Brown, eine enge Mitarbeiterin des zwielichtigen OSZE-Chefs William Walker in folgende Worte: „Die humanitäre Katastrophe im Kosovo gab es erst durch die Nato-Luftangriffe. Dass diese die Katastrophe auslösen würde, wussten alle bei der Nato, der OSZE und bei unserer Beobachter-Gruppe. Mit anderen Worten erst durch die Flächenbombardements sind die Menschen geflüchtet.

Das Prinzip ist heute noch dasselbe wie damals. Deswegen ist es höchste Zeit, die richtigen Fragen zu stellen:
  • Warum nimmt Deutschland schon seit dem Bosnienkrieg (1992-1995) mit Abstand die meisten Flüchtlinge in Europa auf?
  • Wie kann es sein, dass Polen, im Jahr 2016 einhundert (100) Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen will, aber Deutschland bereits 25.000 Menschen aus Syrien aufgenommen hat und Polen eine Quotenregelung für EU-Staaten bei der Aufnahmen von Migranten ablehnt?
  • Warum ist für Kita- und Schulplätze immer weniger Geld vorhanden, aber, laut dw.com werden noch dieses Jahr die „pauschalen Hilfen" des Bundes verdoppelt? Das wären dann eine Soforthilfe von 1 Mrd. + Folgekosten. Anmerkung: Der gesamte Etat des Familienministeriums beträgt 7 Milliarden, davon 5 Milliarden Kindergeld.
  • Warum wurde diese Nachricht, dass die „pauschalen Hilfen" des Bundes verdoppelt werden, schnell aus den Hauptschlagzeilen entfernt?
  • Wie lässt sich erklären das heimkehrende IS- und Dschihad-Kämpfer, die noch kurz vor ihrer Einreise Menschen getötet haben, nun (wie in Berlin seit April 2015 geschehen) mit einem vom Senat finanzierten Programm wieder in die Gesellschaft integriert werden sollen?
  • http://www.tagesspiegel.de/berlin/ex-is- kaempfer-sollen-in-normalitaet-zurueck-berlin-betreut-dschihad-rueckkehrer/11572768.html
  • Warum haben sich der Ex-Außenminister Joschka Fischer sowie der amtierende Außenminister Steinmeier ausdrücklich für deutsche Waffenlieferungen an die Kurden im Nordirak ausgesprochen?
  • Warum war in der Vergangenheit das Schicksal der Kurden den westlichen Regierungen völlig egal? Anmerkung: Jetzt freigegebene Dokumente der CIA aus 1980er Jahren belegen eindeutig die Zusammenarbeit der USA mit dem Irak bei Giftgasangriffen gegen den Iran. Der Reagan/Bush-Administration war bekannt, dass Saddam Hussein Senfgas und Sarin bei Angriffen auch gegen die Kurden im Nord-Irak einsetzte. Mehr noch, die Chemikalien konnten nur mit der Unterstützung des damaligen Sondergesandten Donald Rumsfeld geliefert werden. Rumsfeld, war zu der Zeit eine erfolgreiche Führungskraft in der Pharmaindustrie, und ermöglichte erst den Kauf des Giftgases.
  • Wie kann es sein, dass dieselben Politiker, die die Voraussetzung für die Bewaffnung der Kurden genehmigt haben, die Bombardierung der Kurden durch das türkische Militär befürworten?
  • Warum macht sich die westliche Wertegemeinschaft nicht dafür stark, dass muslimische Flüchtlinge in Staaten wie Saudi Arabien, die Vereinigten Arabische Emirate, Katar, Oman usw. aufgenommen werden?
  • Warum wird in den Medien nicht davon berichtet, dass in Wirklichkeit die IS-Truppen sich aus der freien syrischen Armee abgespalten haben, die vom Westen massiv im Kampf gegen das Assad-Regime mit Waffen und Geld unterstützt wurde?
  • Wer liefert dieselben Waffen an die IS-Truppen und an die Kurden? Anmerkung: Da Deutschland drittgrößter Waffenexporteur der Welt ist, stellt sich die Frage, wie hoch ist der Anteil der deutschen Waffen dabei?
  • Warum ziehen wir von den Ländern wie Syrien die Fachkräfte ab, die aber dringend dort benötigt werden und verkaufen es den Bürgern als sozial?
  • Da Deutschland nicht souverän und, wie US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski es bereits sagte, ein amerikanisches Protektorat und ein tributpflichtiger Vasallenstaat ist, könnte das Interesse der USA darin bestehen, Deutschland durch die Flüchtlinge und die daraus entstehenden Spannungen, zu destabilisieren? Dass ernstzunehmende Interessengruppen hinter dem Elend der Flüchtlinge stehen, ist offensichtlich. Papst Franziskus hielt vor zwei Monaten eine bemerkenswerte Rede und sagte: Es gebe „eine Art dritten Weltkrieg, der stückweise geführt wird“; auch bei der „globalen Kommunikation nimmt man ein Klima des Krieges wahr“, sagte der Papst, gäbe es doch jene, die „den Zusammenstoß zwischen verschiedenen Kulturen und Zivilisationen suchen und die, die mit den Kriegen spekulieren, um Waffen zu verkaufen“. Doch Krieg bedeute Flucht, Vertreibung und zerbrochene Leben. Es sind dieselben Kräfte über die ich bereits in meinem Büchern geschrieben habe.
  • http://shop.macht-steuert-wissen.de/Buecher/?XTCsid=kpaqqet1ef8j4d6558apomig14
Das hinter der Flüchtlingswelle ein Plan steckt, ist mehr als offensichtlich. Die Parlamentsfüllmasse (Politbüro des Bundestages) ist nur das auszuführende Organ für ihre Auftraggeber (die nach den Vorgaben Ihrer Regisseure spielen) deren Ziel es ist, die Gesellschaft zu spalten und alle gegeneinander aufzuhetzen. Es ist wichtig sich dem nicht hinzugeben, da ansonsten man selber zum Spielball der Initiatoren wird. Deshalb ist es wichtig, dass Ihr die richtigen Fragen stellt und diesen Artikel weiterempfehlt. Mit besten Grüßen

Heiko Schrang

Neu im Macht-steuert-Wissen Verlag erschienen: „Die Souveränitätslüge“ und das Buch „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2“, jetzt auch als Hörbuch
http://shop.macht-steuert-wissen.de/
Ihr seid es, die besonders wichtig sind, da ihr dieses Wissen mit Freunden und Bekannten. Denn nur gemeinsam gelangen wir zum Ziel. Und denkt immer daran, „Wer gegen den Strom schwimmt, der gelangt zur Quelle.“

P.S.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Absolutheit für den Inhalt, da er lediglich meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt und jeder sich seinen Teil daraus herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen. Weitere Anregungen auch unter www.macht-steuert-wissen.de

Mit freundlicher Genehmigung vom Heiko Schrang - macht-steuert-wissen.de

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen