Samstag, 28. November 2015

campact - TTIP: Ob wir das ernst meinen? Klar, Herr Gabriel!

Campact | Spenden | Über uns | Kontakt
TTIP
27.11.2015 - Abonnent/innen: 1.732.609
Wenn hier kein Bild angezeigt wird, müssen Sie die Anzeige von Bildern freischalten!
Die SPD muss Nein sagen
An mehr als 200 Orten besuchen wir SPD-Büros und überreichen unseren offenen Brief gegen TTIP und CETA - damit die SPD auf ihrem Parteitag bei ihren roten Linien zu den Abkommen bleibt. Um das zu schaffen, brauchen wir Sie jetzt!
Hier finden Sie eine Übergabe in Ihrer Nähe!

Liebe Leser,
zugegeben: Wir waren unsicher, ob das klappen würde. Aber jetzt gibt es diese tolle Resonanz! An über 200 Orten haben Campact-Aktive losgelegt und organisieren für Anfang Dezember den Besuch einer SPD-Geschäftsstelle. Kurz vor dem SPD-Parteitag überreichen wir überall im Land einen offenen Brief an die Delegierten und fordern sie auf: Bekräftigt in Berlin die roten Linien gegen TTIP und CETA!

Auf dem Parteitag wird am 11. Dezember kräftig um die Position der SPD zu den Abkommen gerungen: 68 sehr kritische Anträge haben Landesverbände, Bezirke und Ortsvereine gestellt. Doch alle diese Anträge sollen zurückgestellt werden – zugunsten eines noch nicht veröffentlichten Antrags des Parteivorstands. Jetzt müssen die Delegierten dafür sorgen, dass Parteichef Sigmar Gabriel ihre Forderungen nicht abbügelt.  

Genau deshalb wollen wir mit den Delegierten ins Gespräch kommen – und dafür brauchen wir Sie! Unsere Bitte: Machen Sie bei einer der Aktionen in Ihrer Nähe mit! Die Delegierten sollen merken, wie breit der Widerstand der Bürgerinnen und Bürger gegen TTIP und CETA ist. Mitmachen ist ganz einfach: Wählen Sie in unserer Online-Karte eine Aktion in Ihrer Nähe aus. Sie erfahren dann, wo und wann die Aktion stattfindet. Klicken Sie danach auf „Teilnehmen“, um sich für die Brief-Übergabe anzumelden.

Hier geht es zur Karte

Die meisten Übergabeaktionen finden zwischen dem 3. und  9. Dezember statt, direkt vor dem Parteitag. Wenn Sie sich anmelden, müssen Sie eigentlich nur noch zum Termin vor Ort kommen. Für jede der Aktionen gibt es eine/n Koordinator/in: Das sind Campact-Aktive, die sich um Absprachen mit der SPD-Geschäftsstelle kümmern, die Presse informieren und die Aktionsmaterialien mitbringen. Wahrscheinlich schreibt Ihnen der/die Koordinator/in in den nächsten Tagen eine Nachricht mit weiteren Informationen. Umgekehrt können auch Sie den/die Koordinator/in anschreiben, wenn Sie sich für eine Übergabe anmelden.

Fest steht: Jede der Übergabe-Aktionen wird anders verlaufen – bei manchen haben schon Landesminister oder SPD-Abgeordnete zugesagt, bei anderen gibt
es bisher keine Reaktion der SPD-Geschäftsstelle. Und bitte haben Sie auch Verständnis, wenn etwas nicht ganz so klappt wie geplant. Bei mehr als 200 Übergabe-Aktionen kann vereinzelt auch einmal etwa schiefgehen.
Die erste Übergabe lief übrigens schon vorgestern im niedersächsischen Wolfenbüttel: Rund zehn Campact-Aktive überreichten dem SPD-Unterbezirksvorsitzenden Marcus Bosse unseren offenen Brief - und diskutierten mit ihm. Er zeigte viel Interesse für unsere Bedenken gegen TTIP und CETA - unser Konzept geht also voll auf.

Bis zum Parteitag sind es weniger als zwei Wochen – die Zeit drängt also. Helfen Sie uns bitte, die Übergabe-Aktionen zu einem überwältigenden Erfolg zu machen. Nach dem Klick auf den folgenden Link können Sie sich ganz einfach zu einer Übergabe in Ihrer Nähe anmelden:

Hier geht es zur Karte

Mit herzlichen Grüßen
Gerald Neubauer, Campaigner

PS: Die dezentralen Briefübergaben an SPD-Delegierte sind auch für uns Neuland. Noch nie zuvor haben Campact-Aktive an so vielen Orten parallele Aktionen organisiert. Das funktioniert nur, weil wir eine überwältigende Unterstützung aus allen Teilen der Republik erfahren. Vor allem die Koordinator/innen aus Ihrem Ort werden sich über Ihre Teilnahme sehr freuen!

Hier geht es zur Karte

Campact | info@campact.de | Campact e. V. | Artilleriestraße 6 | 27283 Verden | www.campact.de

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen