Montag, 26. Oktober 2015

Sensationsmeldung deutscher Nato-Pressestellen

Thema: Sensation

Zwischenfall an der Grenze zu Syrien
Türkische Kampfjets schießen Russen-Drohne ab
Zwischenfall nahe der Grenze zu Syrien: Die Türkei hat ein fremdes Flugobjekt abgeschossen. Es handele sich um eine Drohne russischer Bauart, wie die türkische Armee am Nachmittag mitteilte.
Die unidentifizierte Maschine sei demnach vor dem Abschuss dreimal gewarnt worden, teilte das Militär mit. Dennoch habe das Luftfahrzeug seinen Kurs fortgesetzt und sei deshalb entsprechend der Einsatzregeln der türkischen Streitkräfte von Kampfjets abgeschossen worden, erklärte der Generalstab in Ankara.
BILD.de

Syrien-Grenze
Türkei schießt Drohne ab
Die Luftwaffe hat im Grenzgebiet zu Syrien ein Fluggerät abgeschossen, unklar ist, woher es stammte. Laut Russland sind alle eigenen Flugzeuge in der Region intakt.
Das türkische Militär hat nach eigenen Angaben ein Fluggerät über der Türkei nahe der Grenze zu Syrien abgeschossen. Der unidentifizierte Flugkörper sei vor dem Abschuss dreimal gewarnt worden, teilte das Militär mit. Daraufhin habe man das Luftfahrzeug entsprechend der Einsatzregeln der türkischen Streitkräfte abgeschossen.
Zeit-online

+++ Türkei-Krise im News-Ticker +++
An der syrischen Grenze:
Türkisches Militär schießt Drohne ab
Die Türkei hat den Friedensprozess mit den Kurden beendet. Die Lage spitzt sich weiterhin zu: Nun hat die Türkei russische und US-Botschafter gewarnt, syrische Kurden im Kampf gegen den IS zu unterstützen. Alle Infos im News-Ticker.
Focus.de

Angebliche Luftraumverletzung:
Türkische Kampfjets schießen syrisches Flugobjekt ab
Ein syrischer Militärhubschrauber soll in den türkischen Luftraum eingedrungen sein - und wurde von Kampfjets zerstört. Dies berichten türkische Medien. Das syrische Staatsfernsehen bestätigt lediglich den Abschuss einer Drohne.

Na dann schauen wir doch mal, was für ein gefährliches Flugobjekt von der türkischen Luftwaffe dreimal gewarnt und dann, als niemand antwortete, abgeschossen wurde.
Wer hätte denn auf die Warnungen reagieren sollen?
Eine in dieser "Russen-Drohne" nicht vorhandene Zwergen-Besatzung?
Lächerlich!


Sieht eher aus wie ein abgestürztes Modellflugzeug, oder?
Von einem Kampfjet getroffen, wäre es pulverisiert.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen