Dienstag, 14. Juli 2015

Möglicherweise Anthraxeinsatz durch US-Armee in Deutschland

Thema: US-Biokampfstoff Anthrax

t-online.de
Tödlicher Kampfstoff möglicherweise noch aktiv
US-Armee soll Anthrax in Deutschland eingesetzt haben

Die US-Armee hat offenbar mehrfach den Biokampfstoff Anthrax bei Nato-Übungen in Deutschland eingesetzt. Dies gehe aus einem Mailaustausch zwischen der deutschen Botschaft in Washington und US-Militärs vom 24. Juni 2015 hervor, berichtete die "Bild"-Zeitung.

Demnach seien in den Jahren 2007, 2009 und 2010 Sporen des tödlichen Milzbrand-Erregers an das Labor der US-Armee im rheinland-pfälzischen Landstuhl geliefert worden.

Biokampfstoff "möglicherweise noch aktiv"

Im Rahmen "mehrerer Nato-Übungen" seien diese Proben dann "zur Identifizierung" chemischer, biologischer und nuklearer Kampfstoffe eingesetzt worden, schreibt das Blatt weiter.

Demnach kam es nach US-Angaben bei der Inaktivierung der Keime durch das US-Labor "Dugway Proving Ground" vorab zu "Unregelmäßigkeiten", so dass "möglicherweise einige Sporen noch aktiv" sein könnten.

Bundeswehrangehörige angeblich nicht gefährdet

Das Bundesverteidigungsministerium erklärte laut "Bild", dass Bundeswehr-Labore mit den hoch ansteckenden Keimen nicht beliefert worden seien. "Bundeswehr-Mitarbeiter sind nach jetzigem Sachstand nicht gefährdet worden", zitierte das Blatt einen Sprecher des Ministeriums.

Anthrax-Sporen verursachen Milzbrand und können mehrere Jahrzehnte aktiv bleiben. Vergangenes Jahr waren staatliche Einrichtungen in den USA immer wieder wegen eines schlampigen Umgangs mit gefährlichen Substanzen in die Kritik geraten.

Die Gesundheitsbehörde CDC schloss zwei ihrer Labore, eines davon wegen unsachgemäßen Umgangs mit Anthrax.
Quelle: t-online.de

Ergänzung: 19.07.2015
siehe auch hier Luftpost.de
Kommentare

Hupfdohle
Die die in den USA das sagen haben denen traue ich alles zu, die lieben Freiheit und Demokratie wenn es Geld und Macht bringt und wer dort die Fäden zieht weiß eigentlich auch Jeder

agbaso
Da mussten 2014 Würste und Corned Beef wegen Milzbrandverdacht aus dem Verkehr gezogen werden und so ist die Frage, woher kamen die Erreger?! Die Amis sind in ihrer Gewissenlosigkeit nicht zu überbieten.....oder ist es einfach nur grenzenlose Dummheit?!

armin55
Ob die Amis an Gewissenlosigkeit nicht zu überbieten oder "nur" grenzenlos dumm sind, vermag auch ich nicht zu sagen. Ich weiß nur, dass Merkel, Gabriel & Co. mit denen Verträge, wie TTIP etc. schließen wollen.

bfs66659
...wann endlich setzt Europa die USA vor die Tür?
Hat man denn wirklich so große Angst vor dem "Freund"!

Taranis64
Faktensucher: Hätte ich mein Öl in den Waldboden laufen lassen, hätte mich mein Kommandant am Ar... gepackt. die Amis hatten da keine Probleme damit. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Schon mal Feldbetankung mit Amerikanern gemacht... xD?

hochheimer11
...und wieder einmal mehr wird sich wohl bestätigen: Wer solche "Freunde" hat braucht keine Feinde mehr"

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen